big brother 2011

Big Brother 11: Nominierungsstress im Haus

| Keine Kommentare

 

big brother 2011Big Brother 11 – Tag 56
 
Frühsport mit Daggy – dabei können Fabienne und Ingrid über Timmys neue Haarfarbe diskutieren, die bei ihnen so gar nicht gut ankommt.
 
Für Daggy hat es Rayo nicht verdient, wieder auf der Nominierungsliste zu stehen. Aber wer dann? Das wissen weder Daggy noch Ingrid. Ingrid will das machen, was sie schon einmal gemacht hat, das aber nicht sagen und meint wohl Steve.
 
Cosimo ist mal wieder schreiend auf der Flucht – vor einer Biene, von der er sich persönlich bedroht fühlt „Was will die Mann?“, letztendlich verzieht er sich lieber ins Haus.
 
Barry gibt Denkanstöße: Wieso sollte es denn ein Grund sein, jemanden nicht zu nominieren, weil man ihn schon öfter nominiert hat? Und – man muss sich immer im Klaren sein, dass jemand dann auch vielleicht gehen muss……
Fabienne wüsste ja jemand, den sie vielleicht nominieren wollen würde, aber vielleicht sei das ja blöd – Barry berät gern, wenn sie die Person nehmen möchte, und keine andere weiß, dann soll sie die Person nehmen…..
Wieder kommt seine These, dass es eigentlich ungerecht ist, sich Gedanken zu machen, wenn es immer noch Personen gibt, die die Sache eigentlich nicht wichtig nehmen und gar nicht im Big Brother Haus sein wollen. Er sieht hier auch gesundheitliche Gefährdungen, wenn jemand leidet „Du weißt schon, wen ich meine?“ und eigentlich müsste man sich über jede Sache im Haus freuen.
 
Das Ganze „hätte“ – „würde“ – „wenn vielleicht“ – und „die Person“ ist eigentlich völlig irrelevant, denn heute Abend wird offen nominiert!
 
Er ist sicher auf der Nominierungsliste, meint Florian und rechnet mit vier Stimmen und für Barry kalkuliert er drei Stimmen ein (seine und noch zwei andere). Aber – alle, die ihn nominieren werden, die will er ein paar Tage nicht sehen, denn es gäbe keine Gründe.
Jedoch der Hofnarr, der Clown, sprich Timmy könnte ruhig aus dem Haus, regt sich Florian auf, dieser würde mit zwei Mündern gleichzeitig sprechen. Bei Barry vermutet er, dieser würde ihn oder Lisa nominieren. Felsenfest überzeugt ist er außerdem davon – dass, wenn er und Barry auf der Liste stehen würden – Barry gehen müsste.
Eigentlich müsste er sich das Ganze im Haus gar nicht geben und müsste sich solch „mentalen F..k“ gar nicht antun, resümiert Florian. Wieder einmal versucht er Ingrid und Lisa zu überzeugen. Ingrid soll mal genau hingucken, Barry sei ein netter Typ, aber im Haus hätte er zu viel Kacke gemacht. Das mit dem Becher, alles weg gegessen und Jasmin dafür büßen lassen, sie soll doch ihre Stimme nicht verschenken.
 
Schon wieder Tränen bei Lisa, im Haus gäbe es nur noch Essen und Trinken und Rauchen und dann noch dieser Nominierungsscheiß, sie nervt alles.
 
Er ist amtierender Mister World und war auch schon Master of the Universe, scherzt Steve und Daggy fragt, ob er sich denn wirklich so schön findet?!
 
Auch Florian bekommt von Barry ein paar Nominierungsratschläge, er selbst möchte die Gründe wissen, wenn er nominiert wird.
 
Lisa hat eigentlich alle lieb und würde sich schlecht fühlen, wenn jemand, den sie nominiert hat, gehen müsste und Daggy möchte am liebsten gar nicht nominieren.
 
Er kann nominieren, wen er will, das sei ihm scheißegal, das wird Cosimo von sich geben.
 
Heute Abend Big Brother – die Entscheidung mit Jasmin, Jordan und Valencia, zwei Bewohnern im Raum der Versuchung und der offenen Nominierung – wir werden berichten!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.