GMNT

Germany´s Next Topmodel: Heute war Schluss für Lisa

| Keine Kommentare

 

 
GMNTGermany´s Next Topmodell vom 26. Mai 2011
 
Es geht nach Miami für die sieben Mädchen, die noch im Rennen sind. Sie dürfen eine Schnitzeljagd absolvieren, hinter der jedoch ein verstecktes Casting lauert. Sie werden während sämtlicher gestellter Aufgaben beobachtet. Erste Aufgabe ist es, einen Beauty-Shot zu machen, die Mädels sind in zwei Gruppen unterwegs. Aleksandra, Rebecca, Lisa und Jana vs. Sihe, Anna-Lena und Amelie. Es folgt ein Beach-Catwalk, wozu sie sich sexy Urlauber suchen sollen. Als letzte Aufgabe ist das Hauptquartier des Kunden „Mister X“, sprich von Sony Ericsson zu finden.
 
Amelie, Anna und Sihe gewinnen, als Preis gibt es für die drei Smartphones, aber für alle geht um den Job für ein weltweite Kampagne, worin auch ein TV-Spot enthalten sein wird.
Eine Affinität zum Telefon wurde vorausgesetzt, genau das wurde während der Schnitzeljagd überprüft.
 
Jana, Rebecca und Amelie sind in der End-Ausscheidung, es wird Trampolinspringen verlangt, worin Amelie schon Übung hat. Natürlich zählt nicht nur das Springen, sondern auch oder vor allem der Gesichtsausdruck, Vielseitigkeit und Belastbarkeit. Den Job bekommt Amelie, die gleich ihre Mama anrufen muss und sich mit ihr gemeinsam freuen möchte.
Bei 40 Grad Hitze wird der Werbespot auf einem Trampolin auf einem Hausdach gedreht. Der Kunde ist von der 16jährigen begeistert und auch ihr hat das sehr gut gefallen.
Wenig später geht es auf die Bahamas, dort gibt es eine Fotoshooting-Challenge unter Wasser. Mit langen, mehrlagigen Kleidern sollen sie tauchen und die Augen offen halten für das Shooting. Schon vorher hat Lisa Angst, selbst Heidi Klum bezeichnet das Shooting als superschwer.
 
Für Jana war es das bisher schwerste Shooting, Amelies Element ist das Wasser auch nicht wirklich, sie schluckt sehr viel Wasser. Lisa kämpft tapfer gegen ihre Angst an, schafft es aber kaum, unter Wasser zu bleiben. Umso länger hält es Rebecca dafür aus, sie hat ein wenig auf Meerjungfrau gemacht, erzählt sie und genau das bringt ihr den Sieg ein. Verdutzte Gesichter gibt es, als es heißt, als Belohnung darf sie mit Schweinen schwimmen. Dazu darf sie eine Partnerin auswählen und so kann Aleksandra dieses Vergnügen mit ihr teilen.
 
Nach ein wenig Erholung am Strand folgt Aktion „Versteckte Kamera“, sprich ein Pressetraining. Ein als Tourist getarnter Journalist versucht, die Mädels auszufragen und so soll ihnen gezeigt werden, wie schnell man mehr ausplaudert, als man eigentlich will. Lisa wird recht schnell misstrauisch und fragt direkt „Bist du ein Lockvogel?“.
Am Abend bekommen die Mädchen die Ergebnisse präsentiert. Rebecca soll aufpassen, was sie so ausplaudert, auch Anna Lena gab sich als Plaudertasche. Thomas Rath mahnt, sie sollen aufpassen und seien jetzt Stars. Nicht komplett verschließen, aber erst nachdenken und dann reden, empfiehlt der Reporter. Es gibt auch ein Kompliment an Lisa für ihre Menschenkenntnis.
 
Ein Teaching für eine Modenschau folgt, hier geht es besonders auch darum, unter Druck schnell beim Umziehen zu sein. Bei der ganzen Hektik passiert es, dass Sihe ein Kleid falsch herum anzieht. Als das korrigiert ist, stellt sie fest, dass ihr das Kleid zu freizügig ist und sie bricht unter dem Stress in Tränen aus.
Es ist wichtig, den Stress links liegen zu lassen, meint Amelie. Unangenehm fällt Thomas Rath bei Anna Lena auf, dass sie nicht bei der Pediküre war, ein Model muss immer perfekt sein, erklärt er. Sie ist sauer, aber nicht deswegen, erklärt sie. Und: Sie würde sowieso bald rausgeschmissen, da ginge ihr das am Ar… vorbei.
 
Der Entscheidungstag bringt drei unterschiedliche Live-Walks:  Casual, Cocktail und Abendgarderobe. Und es gibt die Ankündigung, dass ein oder zwei von ihnen GNTM verlassen werden.
Drei verschiedene Musikstücke, drei Arten zu laufen und drei unterschiedliche Gesichtsausdrücke, das will die Jury sehen, abgesehen davon, dass mehrfach das Outfit gewechselt werden und das Make-Up verändert werden muss.
Während des ersten Walks zieht Lisa die Schuhe aus, was entsetzte Gesichter bei der Jury bringt. Nach dem „Straight-Walk“ hat die Jury zwei Favoritinnen. Beim zweiten Walk fiel auf, dass besonders Rebecca recht böse guckte, Lisa schien recht unsicher zu sein. Sie selbst ist der Auffassung, dass sie beide Walks „vermasselt“ hat und weint, sie hat keine Kraft mehr. Jorge Gonzales will sie aufbauen.
Nach dem dritten Walk ist sich die Jury einig, dass nur Amelie überall überzeugt hat.
 
Amelie: Sie war bei allen drei Durchgängen mit die Beste, sagt Heidi Klum, Thomas Rath sagt: „Du hast mein Herz zum Strahlen gebracht“. Von ihrem Job war der Kunde begeistert, die Catwalks waren fehlerlos. Lediglich beim Unterwassershooting war sie nicht ganz so gut, aber natürlich ist sie weiter.
Lisa: Heidi Klum möchte wissen, was heute los war. Sie hatte Schuhe, die nicht gepasst haben, erklärt Lisa. Heidi Klum denkt aber, dass es bei allen drei Durchgängen nicht geklappt hat. Pluspunkte gibt es für das Teaching auf den Bahamas, aber – das Fotoshooting unter Wasser fand quasi nicht statt, da aufgrund dessen, dass sie nur wenige Sekunden getaucht hatte, keine Fotos entstehen konnten. Heidi Klum sagt, sie ist Fan von Lisa, hätte sie ein Modelabel, würde sie Lisa bei sich laufen lassen. Aber – im Vergleich zu den anderen Mädchen – kann die Jury sie nicht weiter lassen. Thomas Rath verspricht ihr, dass Lisa auf seiner nächsten Modenschau mit dabei sein wird.
Jana: Sie hat einen Riesenschritt nach vorne gemacht, hat beim Tauchen überzeugt, der Catwalk war „WHOW“ –  weiter so!
Rebecca: Sie war zu streng und zu verbissen, ist beim ersten Walk wie ein Soldat gelaufen und war böse im Gesicht, wird kritisiert. Thomas Rath ist begeistert von ihrer Leistung auf den Bahamas, das war authentisch denkt er, sie soll nicht auf cool machen. Nicht zustimmen möchte da Thomas Hayo, Rebecca muss es hinbekommen, dass es cool aussieht, aber nicht verbissen und sauer. Beim Unterwasser-Shooting war sie aber die Beste. Sie kommt weiter.
Anna Lena: Sie vermutet vor dem Juryurteil, dass sie heute gehen muss. Warst du bei der Pediküre, sind deine Füße gepflegt? fragt Thomas Rath. Die Jury ist sich einig, ihre Füße sind nicht gepflegt genug, Anna beginnt zu diskutieren. Das wiederum ärgert sowohl Thomas Hayo als auch Heidi Klum. Sie soll sich nicht alles selbst verbauen, das Unterwassershoot war aber gut, auch der Walk war nicht schlecht, sie bleibt bei GNTM.
Sihe: Sie sagt von sich, sie weiß, dass sie nicht bei den Besten ist, aber es macht ihr Spaß und sie gibt ihr Bestes.
Thomas Rath spricht die Situation beim Umziehen wegen des zu freizügigen Kleides an. Für Heidi Klum hört sich das nach Ausreden an, Thomas Rath sieht so etwas als unprofessionell an. Ist ihr alles zu viel geworden, fragt die Jury. So sei der Model-Alltag eben. Trotz Angst war sie beim Unterwasser-Shooting sehr gut, der Live-Walk war sehr gut, aber sie sei zu verhalten. Dennoch – auch sie sehen wir beim nächsten Mal wieder.
Aleksandra bleibt natürlich auch weiter im Rennen.
 
Es sind nur noch zwei Wochen bis zum Finale.
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.