x factor

X Factor 2012: Björn Paulsen ist dritter Sieger!

| Keine Kommentare


x factor

Wer hat den X Factor in diesem Jahr? Das wird sich im heutigen Finale entscheiden, in dem

Melissa Heiduk (Mentor H.P.Baxxter)
Björn Paulsen (Mentorin Sarah Connor) und
„Mrs. Greenbird“ (Mentorin Sandra Nasic)

antreten. Mit diesen besten Drei wurde jeweils ein Siegertitel in Zusammenarbeit mit ihren Mentoren produziert, der gedownloadet werden kann. Die Zuschauer können ab Beginn der Sendung voten.
Zuerst werden die Kandidaten ihren Magic Moment, ihren Lieblingssong dieser Staffel präsentieren.

Den Anfang macht Björn Paulsen mit „Chicago“ ( Cluesio).
Auf der Bühne kann man nicht immer Opfer spielen, sondern muss auch mal Täter werden, denkt Sandra Nasic. Sie möchte Björn gern mal ein wenig „rotziger“ sehen. Björn selbst will so bleiben wie er ist und was er ist: Ein Familienvater mit gelassenem norddeutschen Gemüt.
Für Sandra war er dieses Mal Täter, das fand sie gut. Björn ist heute ein wenig mehr nach vorne gegangen und das stand ihm gut, meint sie. Ein strahlender Moses Pelham findet, dass Björn über sich selbst heraus gewachsen ist. Und H.P.Baxxter? Er findet die Nummer an sich cool und sie würde zu Björn passen. Auf seine Art hat Björn ihr Herz gewonnen, erklärt Sarah Connor und fordert zum Anrufen auf. Björn selbst meint, dass das was die Zuschauer sehen, nur ein Bruchteil von ihm ist, viel mehr könne man auf den Konzerten mit ihm und seiner Band sehen.

Der Song von Melissa Heiduk ist: „Breathe Easy" von Blue
Die 23jährige hat optisch eine große Wandlung durchgemacht, hatte aber schon in den Castings gesagt, dass man das Äußere ändern kann, Klamotten austauschbar seien, die Stimme aber nicht. Heute sang sie den Titel im Casting im Schlapperlook, heute im langen Abendkleid. Sehr angetan ist Sarah Connor, nicht nur vom Äußeren, sondern erst recht von ihrer Stimme. Eine ganz tolle Stimme, die durch Mark und Bein geht, meint Sandra Nasic und Moses Pelham ist recht emotional. Das hat ihn mitgenommen, „ganz groß“, lobt er. Die Stimme von Melissa hat einen hohen Wiedererkennungswert, sagt H.P.Baxxter und hebt hervor, wie toll auch die Zusammenarbeit mit ihr war.

Mit seinem aktuellen Titel als Weltpremiere „For ever now“ ist Ne-Yo der erste heutige Stargast.

„Mrs. Greenbird“ singen „You're the One That I Want" von Grease
Von ihnen sagt Sarah Connor, dass es geil ist, wenn man dabei sein kann, wenn ein Star geboren wird. Das Paar ist schon jetzt mit zwei Titeln in den TOP 100 vertreten.
Sie kommen Hand in Hand auf die Bühne und als erstes fällt das ausgefallene, bunte Bühnenbild auf. Sie brauchen – wie eigentlich immer – nur wenige Momente, bis sie alle in ihren Bann gezogen haben. Weil das alles so überwältigend ist, hat Sängerin Sarah schon vorher einige Tränchen vergossen. Moses Pelham will wissen, ob es noch steht, dass er in ihrem Gästezimmer eine Woche wohnen darf. Sicher! Ganz zu Anfang hatte H.P. gesagt, die Performance des Paares sei ihm ein wenig zu speziell. Das ist längst überholt, strahlt er heute. Sarah Connor ist immer wieder erstaunt, mit wie wenig Äußerlichkeiten diese beiden überzeugen, nur mit ihrer Stimme würde Sarah Intimität erzeugen.

Anschließend geht es in die zweite Runde, in der die Finalisten im Duett mit bekannten und beliebten Stars auftreten werden. Danach wird einer der drei Acts gehen müssen, als dritter Sieger „X Factor“ verlassen.
Björn Paulsen mit MIA: „Fallschirm“.
MIA sagt vorher, dass sie extrem aufgeregt ist und möchte, dass sich Björn in dem Song wohlfühlt. Von ihm ist erst einmal zu hören, dass er sich auf alle Fälle zurückhalten will. Genau das will MIA aber nicht und lobt Björn „Guter Mann!“
Sie meint, Björn ist ein wunderbarer Mensch mit einem riesengroßen Herzen, seine Reise würde auf alle Fälle weitergehen.

„Guardian“ ist der Song von Alanis Morrissette bei ihrem Auftritt.
Es folgt Melissa Heiduk im Duett mit Ne-Yo mit „Closer“
Er mag, wenn andere seine Songs zu ihren eigenen machen und freut sich darauf, dass Melissa seinen Song auf ihre Art performed. Melissa hält er für sehr talentiert und auf der Bühne harmonieren beide sehr gut miteinander.
Ne-Yo ist sehr angetan von Melissa, von ihrer Stimme, von der Zusammenarbeit mit ihr und von dem Auftritt.

„Mrs. Greenbird“ mit Alanis Morissette und „Ironic“
Sarah Nücken erzählt, dass sie sich schon immer gewünscht hat, mit Alanis Morrissette, einem ihrer größten Vorbilder, gemeinsam auf der Bühne zu stehen.
Zu dritt sitzen sie nebeneinander auf der Bühne, singen abwechselnd und gemeinsam und immer wunderschön. Musik zum Träumen, ein Bühnenbild zum Träumen und der Traum von Sarah wurde wahr.
„That was magical“ meint Marco Schreyl zusammen und Alanis Morrissette fasst ihren Eindruck zusammen, es war „…… like angels from heaven….“, als ob Engel vom Himmel auf die Bühne geflogen seien.
Gegen 22.00 Uhr steht das erste Zwischenergebnis fest:

Björn Paulsen verlässt an dieser Stelle X Factor – nicht als Verlierer, sondern als dritter Sieger!

 


Wenn euch der Artikel gefallen hat, liket ihn, teilt ihn auf Facebook, twittert oder shared sonstwo. Wir freuen uns, wenn ihr uns weiterempfehlen würdet. Danke!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.