Zwei Tote durch Schweinegrippe in Niedersachsen

| 1 Kommentar


In der Uniklinik Göttingen verstarben ein 3jähriges Mädchen und ein 51jähriger Mann. Bei beiden wurde der H1Ni Virus nachgewiesen. Weitere Informationen werden im Lauf des Nachmittags erfolgen.

Niedersachsens Gesundheitsministerin Aygül Özkan ruft Menschen mit chronischen Erkrankungen, Schwangere und über 60jährige auf, sich impfen zu lassen, warnt aber vor Panik.
Ein Sprecher des Sozialministerium wies darauf hin, dass tödlich verlaufende Fälle bei jeder Grippe vorkommen können.

Im August 2010 hatte die WHO die Schweinegrippe-Pandemie für beendet erklärt.

Erst in der vergangenen Woche starb eine im 9. Monat schwangere Frau in England an der Schweinegrippe, das Baby wurde per Kaiserschnitt gerettet. 


Wenn euch der Artikel gefallen hat, liket ihn, teilt ihn auf Facebook, twittert oder shared sonstwo. Wir freuen uns, wenn ihr uns weiterempfehlen würdet. Danke!!

Ein Kommentar

  1. Im Moment wird die Diskussion zum Thema Schweine Grippe vergessen. Wie es sich zeicht gibt es immer wieder Opfer dieser Krankheit.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.