Michael Jackson News: Vater Joe Jackson verklagt Conrad Murray

| 4 Kommentare

Ein Jahr nach dem Tod von Michael Jackson verklagt jetzt sein Vater Joe den Arzt Conrad Murray.

In der von ihm eingereichten Zivilklage ist die Rede von Fahrlässigkeit und dass der Leibarzt von Michael Jackson den Rettungskräften wichtige Information vorenthalten hätte, so zum Beispiel die Verabreichung des Narkosemittels Propofol..

Joe Jackson fordert in der Klage Schmerzensgeld in unbekannter Höhe.

Gegen Conrad Murray läuft bereits ein Verfahren der Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung und der Verletzung seiner Sorgfaltspflicht, wann der Prozess stattfinden wird, ist noch ungewiss.

Am 25.Juni, dem Todestag von Michael Jackson enthüllte seine Mutter Katherine in Gary, dem Ort, wo Michael Jackson und seine Familie jahrelang gelebt hatten, ein Denkmal und dankte den treuen Fans.
Die Kinder Prince Michael, Blanket und Paris sollen sich zu diesem Zeitpunkt auf Hawaii befunden haben.

4 Kommentare

  1. Ich habe über einen längeren Zeitraum die ganze Diskussion über "Fahrlässigkeit" und "vorsätzliche Straftat" verfolgt. Und ich denke immer noch, wenn man den Rettungskräften wichtige Informationen vorenthält, es mit einer vorsätzlichen Handlung zu tun zu haben. Deshalb finde ich das, was ich jetzt lese, nicht richtig.

  2. Michael hatte Angst um sein Leben. Er rief um Hilfe – es gibt genug Beweise dafür auf youtube. Niemand nahm ihn ernst. Der Arzt agierte als Auftragskiller. Sein total unprofessionelles Verhalten als Arzt läßt keinen anderen Schluß zu. Involviert sind wohl tatsächlich die Leute die jetzt auch die Hand auf dem Jackson – Estate haben und somit Zugang zum Beatles – Katalog. Genau das hat Michael gefürchtet und er hatte recht – er wurde umgebracht.

    Es sollte mich wundern wenn in USA diese Sache überhaupt verfolgt wird, denn am Drücker sitzen die Leute, die schon seit 16 Jahren versuchten Michael fertig zu machen. Und die Welt schaut zu und geht zur Tagesordnung über?! Ich hoffe nicht.

  3. Auf der einen Seite find ich es in Ordnung,das Jo so handelt.Aber frag doch mal warum?Sicher nicht um Michaels Willen.

    Ihm geht es doch nur ums Geld.Der ganze Mensch besteht doch nur aus einem Dollarzeichen.

    Murray wird seine Strafe bekommen,aber was ist mit den anderen involvierten Personen?

    Ich bin mir sicher,das da wenig passieren wird,da sie viel zu einflußreich sind.

  4. Endlich macht er mal mwas Richtig

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.