Michael Jackson
Michael Jackson

Michael Jackson: Schadenersatzklage in Milliardenhöhe

| 1 Kommentar

Michael Jackson

 

Bald sind vier Jahre seit dem Tod von Michael Jackson vergangen. Seine Kinder werden in nicht allzu ferner  Zeit ihre eigenen Wege gehen. Prince Michael – so wird berichtet – erlebt seine erste große Liebe – schon seit zwei Jahren ist er wohl mit der bildhübschen Niki Berger zusammen. Beruflich sieht er seine Zukunft im Showbusiness – gern als Schauspieler, Produzent, Regisseur oder Drehbuchautor. Schon jetzt ist er als Reporter und Korrespondent tätig, in einer beliebten Teenie-Serie soll er eine Gastrolle übernehmen.

Über eventuellen Liebeskummer wird bei Paris Jackson gemunkelt. Entsprechende Twitter-Einträge könnten darauf schließen lassen. 

Die beiden werden anscheinend – ebenso wie der jüngere Bruder Blankett – von La Toya Jackson, der Schwester von Michael Jackson gemanagt. Angeblich soll eine Reality-Show geplant sein  – mit einer Gage von 10 Millionen US-Dollar.

Davon unabhängig berichtet "TMZ.com" davon, dass die Familie Michael Jacksons (seine Kinder und Oma Katherine)  in einer Schadensersatzklage gegen den Veranstalter "AEG Live" (verantwortlich für die geplante "This is it"- Tour) eine Summe von 40 Milliarden US-Dollar fordert. Denn dieser sei für den Tod des Stars mit verantwortlich, heißt es, wäre doch der schlechte Gesundheitszustand des Sängers bekannt gewesen……..Schadensersatz wird angeblich auch in Ansatz gebracht für entgangene Einnahmen, die der King of Pop hätte tätigen können, wenn er nicht verstorben wäre..

Der Zivilprozess wird am 2. April 2013 beginnen, der Veranstalter bezeichnet die Forderung als "absurd" und der bereits verurteilte Arzt Conrad Murray wird nach den derzeitigen Meldungen im Prozess nicht aussagen. 

 

Ein Kommentar

  1. und wieder geht es los mit der schmutzwäsche.

    die armen kids von mj gehen den weg, den michael für sie niemals wollte. der clan hat sie fest im griff und treibt sie auch noch in die öffentlichkeit.

    was bei dem neuen prozess wieder aufgerollt werden wird….

    und es ist auch wieder zu lesen, dass michael nicht der biologische vater sei.
    ja, welche neuigkeit. das weiß eh wohl jeder.
    prince michael I wird dr. klein immer ähnlicher

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.