Michael Jackson
Michael Jackson

Michael Jackson: Wird das Urteil gegen Murray angefochten?

| 49 Kommentare

Michael JacksonConrad Murray war wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden und soll die Verantwortung für den Tod des Sängers Michael Jackson tragen.

In dieser Woche wurde das Strafmaß verkündet, das auf vier Jahre Haft lautete, wobei gleich gemutmaßt wurde, dass Murray aufgrund der überfüllten Gefängnisse in Kalifornien nur die Hälfte der Zeit in einer Haftanstalt verbringen muss und für die andere Hälfte unter Hausarrest gestellt wird.

Jetzt wird gemeldet, dass die Verteidigung des Arztes bei Gericht alle Dokumente für die Anfechtung des Urteils vorbereiten…………

49 Kommentare

  1. Stimmt – keiner der Befragten wußte die Antwort auf die Frage nach der Bedeutung von Ostern. Mit einer Ausnahme, die Antwort eines muslimischen Mitbürgers: "Am Karfreitag ist Jesus gestorben und drei Tage später, am Ostersonntag, feiert man das Fest seiner Auferstehung" …..

    Mir ist aufgefallen, daß der Ares Einstein-Verlag plötzlich aus dem Netz verschwunden ist. Außerdem gibt es die verbotenen Bücher nicht mehr zu erwerben – ohne Angabe von Gründen. Wenn ich etwas näheres erfahre gebe ich euch Bescheid.
    Ich habe hier etwas interessantes gefunden – einen Künstler, der über die Machenschaften der Musikindustrie öffentlich aufklärt und seitdem dubiose "Probleme mit der Justiz" hat – es wird auch Bezug auf MJ genommen – sehr sehr interessant!:
    Bitte bei youtube eingeben (deutsch untertitelt und erzählt) :

    THE MUSIC INDUSTRY EXPOSED Teil 6 Synchronisiert – Die Zerstörung von DMX – Deutsch

    Liebe Grüße, Marion

  2. liebe marion,
    ich wünsche dir auch frohe ostern.
    vor kurzem wurden junge menschen im fernsehen befragt, ob sie wohl wüssten, was zu ostern eigentlich gefeiert wird. die antworten waren peinlichst.
    so ist die welt, unwissend und kalt.
    es geht nur noch um kommerz

    hier ein paar gedanken zu michael:

    du bist so schön, dass unsere augen, die dich erblicken, zu tränen beginnen.
    deine stimme ist so engelsgleich, dass unsere ohren glühen.
    dein talent ist so enorm, dass es uns den atem raubt.
    dein liebreiz ist so stark, dass er unsere herzen erfreut.
    deine menschlichkeit ist so groß, dass sie uns beschämt.
    dein tod tut uns so weh, dass uns die worte fehlen.

    love

  3. Liebe norderney,

    Ja, wo sind sie alle? Sie denken wohl es wäre schon alles gesagt. Für mich fängt es gerade erst an. Ich verstehe immer mehr – von diesem Michael-Universum. Ich mache mal einen Witz:

    Madonna: "Ich hab soooo viel Geld – ich könnte die ganze Welt kaufen!" –
    Michael Jackson: "Ich verkaufe aber nicht!"

    Frohe Ostern und bis nächstesmal. LG, Marion

  4. Liebe Marion,

    habe oft hier gelesen. Du warst ja auch eine ganze Zeit nicht hier. Wo sind die eigentlich alle ? Da waren doch so viele am Anfang. Ich setze bei FB immer noch ab und an Bilder von Michael ein und schreibe einen passenden Satz dazu. Wir hätten ja auch einmal mailen können, nicht ? Danke dass du auch Mel hier benannt hast. Hast du seinen Film "Der Biber" gesehen ? Er hat da viel von sich selber eingebracht, also von seinem Leben. Ich finde es so toll, dass Jodie Foster ihm so eine wahre Freundin ist.

    Bin kein Fan von Charlie Sheen, aber du hast vollkommen Recht, ihn macht man auch fertig…..traurig das alles.

    L.G. Angie

    • Liebe Angie,

      ne, "Der Biber" hab ich noch nicht gesehen. Ja, wo sind sie alle? Sie denken wohl es wäre schon alles gesagt. Für mich fängt es gerade erst an. Ich verstehe immer mehr – von diesem Michael-Universum. Ich mache mal einen Witz:

      Madonna: "Ich hab soooo viel Geld – ich könnte die ganze Welt kaufen!" –
      Michael Jackson: "Ich verkaufe aber nicht!"

      Frohe Ostern und bis nächstesmal. LG, Marion

  5. ach, könnten wir die zeit doch zurückdrehen und michael gezielt helfen. könnten wir ihm doch nur unsere zuneigung zeigen, ihn umarmen und beschützen. hätte ich doch die möglichkeit,mich mit ihm zu unterhalten.

    warum es immer wieder menschen gibt, die ihm noch immer schaden wollen mit ihren blöden bemerkungen und vorurteilen.

    he, welt, michael war einer von den guten.

    einer der wenigen guten auf dieser welt.

  6. @norderney,

    ich ärger mich darüber, dass immer noch so Typen irgendwo herum kriechen, die Michael als Kinderschänder dastehen lassen…war das deutlich genug ?

  7. angie, worüber ärgerst du dich jetzt konkret?

  8. Liebe Angie,

    wie schön von dir zu hören!

    Das würde mich auch mächtig ärgern was du da schreibst. Leider bei weitem kein Einzelfall. Immer noch ernte ich größtenteils Augenbrauenhochzieher wenn ich den Namen MJ positiv erwähne. Das kommt davon wenn man den "Nachrichten" glaubt. Die Menschen sind dieser Propaganda so aufgelaufen, daß sie gut von böse nicht mehr unterscheiden können. Genau das wollte man auch damit erreichen. Der Teufel dreht alles um…

    „Propaganda funktioniert, indem derjenige, der mit List zu einer Absicht verführt werden soll, nichts davon bemerkt.“(Joseph Goebbels, Propagandaminister unter Hitler)

    Und das gilt auch heute noch!

  9. Ich verteidige Dich,

    ja was ist denn nur los mit manchen Menschen ? Ein 14 jähriges Mädel hat in einem Forum geschrieben, dass sie von Michael träumt und Zeichen von ihm erhält. Es ist ein Esoterik Forum. Da hat ja wieder so eine gemeine Ratte geschrieben " war ja klar, dass er sich wieder eine 14 jährige aussucht". Bäh..was wiedern mich solche Menschen an. Ja ich habe schon einen Racheplan geschmiedet. Man kann in diesem besagten Forum erst nach 100 Beiträgen Links einsetzen. Ich habe dort so ungefähr 40 Beiträge geschrieben und bin auch zur Zeit nicht mehr dort aktiv, weil ich mich dort über so manche Dinge geärgert habe.

    Wie oft muss man sowas noch lesen, dass man vor lauter Wut die Wände hochgeht ? Mich macht es einfach wütend und traurig zugleich. Dieser Vollpfosten sollte sich mal mit Michael`s Leben auseinander setzen, denn nach seiner Aussage war er kein Fan von Michael. Muss man ja auch nicht sein, aber dann sollte man solche miesen Sprüche nicht von sich geben. Manchmal denke ich, die Welt lernt nicht dazu was Michael Jackson angeht. Am Besten, man liest einfach nicht mehr im Internet….da bleibt einem viel Ärger erspart.

    Ihr schreibt hier, es ist still um Michael geworden ? Warum lese ich dann immer noch so einen Müll von so einem Knalli ???!!! Ne…ich bin einfach außer mir.

  10. Als ich die Einstein Bücher las war es für mich so als hätte jemand meine geistige Blindheit geheilt. Plötzlich verstand ich wie die Welt funktioniert und wie tiefgreifend Michael Jackson`s Einfluß war. Auch die Bedeutung seines künstlerischen und ethischen Vermächtnisses wurde mir bewußt. Erst haben mich diese Informationen erschlagen, dann hat es mich aufgeweckt. So habe ich gelernt noch kritischer zu werden und Fragen zu stellen. Die Bücher gibt`s unzensiert beim Einstein-Verlag. Wir werden Michael`s Tod nie aufklären, aber ich zumindest werde nichts mehr glauben was andere mir verklickern wollen – vor allem wenn es um ihn geht.

  11. was ist zu den ares einstein-büchern zu sagen?

    selber lesen bringt nix, denn ich hätte, wenn, dann gerne die unzensierten bücher.

    oder ist das auch alles nur fake?

    ich weiß auf nichts eine antwort und das ist sehr betrüblich

  12. ich habe mir jetzt wieder meine aufgenommenen mj-sendungen angesehen, die nach michaels tod liefen und mir bewusst gemacht, was da alles gesagt worden ist…

    ein paar tage vor beginn der konzerte 2009 starb er? sehr seltsam.

    sie hatten die this is it-bilder, sie hatten keine verwendung mehr für michael…tod mehr wert als lebendig?

    seht ihr das auch so?

    wurde er tatsächlich aus dem weg geräumt und es war vollkommen egal, ob er die konzerte macht oder nicht?

    irgendwie kann ich mir keinen reim auf alles machen. und nicht nur ich.

    der preis der tickets wurden doch zurückerstattet, wo bleibt also die logik?

    wahrscheinlich kann ich es nicht nachvollziehen, sorry

    von den dunklen machenschaften um michael abgesehen.

  13. All den Schund kann ich nicht mehr sehen. Spiegel reiht sich bei mir in der "Schmutzpresse" ein. Sie versuchen alles und jeden, der mit Michael zu tun hatte schlecht zu machen. Ich glaube denen kein Wort mehr. Kein Lügenblatt ist für mich lesenswert – und für mich sind sie alle Lügenblätter. Jeder, der irgendwie aufsteht und den Mund aufmacht um die Wahrheit zu sagen wird anhand einer globalen Rufmordkampagne öffentlich plattgemacht und abgesetzt. So wie kürzlich auch Charlie Sheen und Mel Gibson.

  14. Laut Wiesner wurde Michael von der Moslembruderschaft, die er als Bodyguards angestellt hatte so abgeschirmt, daß keiner mehr Zugang zu ihm hatte. Warum auch immer. Ich kann mir vorstellen, daß Michael gar nicht darüber Bescheid wußte. Wiesner schreibt jedenfalls seitdem wäre es nicht mehr möglich gewesen Kontakt aufzunehmen.

  15. ich hab das buch von dieter übrigens fertig gelesen. ich konnte es gar nicht weglegen. ist ja gruselig, was da mit michael passiert ist. er wurde von einer zerstörenden hand zur nächsten gereicht.

    wann hat sich die doch sehr enge verbindung zu dieter aufgelöst?

    bösartige verstrickungen, die letztendlich zum mord geführt haben.

  16. Liebe norderney,

    das stimmt – mir geht`s genau wie dir. Wir können nur uns selbst und unser eigenes Leben ändern. Und darauf hoffen, daß andere mitmachen. Allerdings habe ich gerade in letzter Zeit die Erfahrung gemacht, daß Freunde und Familienmitglieder schon einlenken wenn man nur hartnäckig genug ist. Nicht alle und nicht immer. Aber wenn ich einen Menschen überzeugt habe ist das für mich Glück. Ich vermeide zu diskutieren aber ich gebe immer wieder Impulse und sage meine Meinung auch wenn ich mich dadurch unbeliebt mache. Ich will nicht, daß meine Kinder und Enkelkinder mich später fragen: "Was hast du damals gegen den NWO-Plan unternommen?" – und ich sagen muß: "Ich habe nichts dagegen unternommen, weil ich alleine doch sowieso nichts ausrichten hätte können". Es geht doch einfach nur darum, daß man im Alltag und im Konsumverhalten bewußter lebt und nicht alles mitmacht ohne zu reflektieren.

  17. ja, alle aufstehen. das ist ja das problem, an dem wir immer scheitern.

    wer hört unsere leisen rufe? wer steht mit auf? ich kenn niemanden, der nur einen ansatz von mut hat, z.b. im beruf für änderungen zu sorgen und misstände aufzuzeigen. daher ecke ich auch immer wieder an und bin unbequem.

    im alltag zeigt sich ständig, dass man mit seinen ideen, sei es nun umwelt, müll, kindererziehung, politik, einkauf von bioprodukten, strom sparen, autos stehen lassen, solidarität im job, alleine steht. ich bin ein durch und durch umweltbewusster mensch und stoße täglich an meine grenzen, weil die stadt einfach nicht mitspielt, was die mülltrennung betrifft. was kann ich alleine bewirken? nix. außer müdes auslachen kommt nichts. die menschheit ist nicht reif, sie ist feige. daher haben wir diese erde zu dem gemacht, was sie nun ist. eine zeitbombe.

    heal the world. würd ich ja gerne, michael, aber wie? alleine mit grüner poesie und kämpfen gegen windmühlen?

  18. Sich davon zu befreien ist sehr schwierig. Das größte Problem aber ist, daß es für uns in Zukunft noch schlimmer werden wird. Ein Ausweg wäre, sich von den Großkonzernen und Großbanken unabhängig zu machen. Das geht schon bei den Lebensmitteln los. Wieder beim Bauern einkaufen und von authentischen Nahrungsmitteln leben. Endlich die Energiewende umsetzen, etc. etc., etc……Jeder einzelne hat es in der Hand – in dem er verantwortlich konsumiert und politisch handelt, z.B. auf Demos gehen, Nachrichten nicht für bare Münze nehmen sondern recherchieren, kritisch bleiben – hinterfragen, sich einmischen, usw. Es ist immer dasselbe – alleine können wir nichts erreichen aber wenn alle aufstehen wird sich etwas ändern.

  19. das ist mir klar.

    auch ich kämpfe tagtäglich gegen das system, das mich permanent beschneidet.

    aber wir sind abhängig, ob vom arbeitgeber oder dem staat.

    es bringt uns alle täglich zur verzweiflung, so wider unsere natur ist das alles.

    und solidarität? ich kenn keine.

    es beginnt im ganz kleinen und gipfelt im unerreichbaren.

  20. @norderney

    Das ganze ist einfacher als du denkst.

    Nicht bloß Michael Jackson, sondern wir alle sind Sklaven eines schmutzigen Systems. Michael hat das durchschaut und genau deswegen hat man ihn unter Druck gesetzt. Man wollte, daß er still ist. Er hätte schließlich eine Menge Leute beeinflussen können. Liebe und Frieden sind die Feinde der Mächtigen.

  21. das ist alles zu verworren für mich und es macht mir angst. der arme michael.

    diesen machenschaften kann man ja nicht gewachsen sein.

  22. Das Buch von Wiesner, ja – einerseits bin ich auch sehr sehr skeptisch, doch überzeugt hat mich Dieter Wiesner`s Mut sich so weit aus dem Fenster zu lehnen um zu fragen: "Michael Jackson wurde durch die Schattenmacht liquidiert – aber von wem und weshalb?". Und wie man sieht bekam Wiesner seit dem Vorhaben der Veröffentlichung seines Buches sozusagen "Probleme"….. – siehe:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,7584

    Das ist die Art wie vorgegangen wird um jemanden mundtot zu machen oder soweit zu beschäftigen, daß er für andere Dinge keine Zeit mehr hat….

  23. mein gott, was für vorhaben.

    wenn nur ein kleiner teil von michaels ideen fruchten würde, wäre die welt eine andere. ein kleiner don quijote, unser michael.

    ich werd mir das buch auch zu gemüte führen. mal sehen. ich weiß halt nicht, wie vertrauenswürdig wiesner und wie ehrlich sein buch ist. ich kann das wirklich nicht einschätzen.

    die zeit vergeht, aber die trauer nimmt kaum ab.

    er fehlt. aber es gibt seine unglaubliche musik, die uns den tag erhellt.

  24. @norderney, ich sehe das mit dem "ausradiert" genau wie du. Das Buch von Wiesner ist für mich sehr aufschlussreich gewesen. Er beschreibt ein gigantisches Zukunftsprojekt das Michael vorschwebte. Dieses Projekt sollte u.a. im Dienste einer Entwicklungshilfe für Afrika stehen. Auch Unterstützung für Musiker und ein Einstieg in die Medienwelt war Michael`s Idee. Er wollte einen eigenen Sender aufbauen und hatte bereits konkrete Vertragsgespräche mit Anstalten in Kanada geführt. Mit anderen Worten – Michael war mal wieder drauf und dran, die Welt durch Einflußnahme in die Medien zu ändern. Nun ist mir erst recht klar, warum "man" (Namen darf ich ja nicht nennen…) Michael loswerden wollte. Wiesner geht davon aus, daß das Vorhaben trotz Vorkehrungen durchsickerte und nicht überall Begeisterung auslöste…

    Was Michael betrifft empfehle ich ungern Bücher – du weißt schon.

    "All in your name" finde ich auch unglaublich.

  25. danke, marion, für deine immer wieder treffenden worte.

    was soll ich sagen? ich werde auch nicht müde zu betonen, wie sehr ich michael vergöttere.

    aber die worte verhallen….

    ist das buch von wiesner zu empfehlen und seriös?

    michael ist wie ausradiert.

    er ist zu schade für diese welt.

    ich höre mir in jeder freien zeit "all in your name" an und das bringt mich jedesmal zum weinen.

    wie kann man nur so singen wie die zwei..

  26. Ich werde in jedem Fall hier wieder was schreiben, bin bloß im Moment beruflich und privat überfordert. Das wird, hoffe ich, ab September wieder anders. Astera, du weißt ja, daß ich euch und Michael die Treue halte. Ich bin immer noch auf der Schweizer Fanseite, die ich sehr mag. Ich hab schon öfter darüber geschrieben. Doch dort poste ich öfter mal Dinge, die für hier sicher nicht bestimmt sind…Ansonsten suche ich täglich im Netz vergeblich nach Artikeln, die mich überzeugen! Die Medien haben sich darauf eingeschossen Michael Jackson als vergessenen, großen Popstar, der seinen Tod durch seine angebliche Sucht selbst verursacht hat, hinzustellen. Und dabei vergessen sie nie auf den Prozess 2003-2005 hinzuweisen. So soll uns Michael also in Erinnerung bleiben und ansonsten bitte vergessen werden, weil allzu "sonderbar". Es ist sehr schwer dagegenzuhalten. Dieter Wiesner hat mich übrigens mit seinem Buch über Michael lediglich bestätigt – auch was die Todesumstände betrifft. Es hat mich sehr erschreckt, daß Wiesner die Sache genauso sieht wie ich.

    Ich wiederhole mich:

    Michael Jackson war und ist mein Held, er hat sich zeitlebens tapfer gegen ein unmenschliches System gestemmt, nachdem er es durchschaut hatte. Er hat sich als Künstler nie prostituiert und ist sich treu geblieben, obwohl es für ihn lebensgefährlich wurde. Michael hat dieser schlechten Welt getrotzt und alles in seiner Kunst verarbeitet – er wollte wirklich etwas verändern. Ich finde, wenn es je einen Mann auf der Welt gab der Eier hatte, dann war es Michael Jackson. Wenn ich nur daran denke was er alles aushalten mußte…Ich bewundere ihn aus tiefstem Herzen, und ich werde nicht müde werden zumindest zu versuchen der Welt die Wahrheit zu sagen. Und wenn es ein Künstler verdient hat, daß verdammt nochmal alle Menschen sein Werk schätzen, dann Michael. Liebe Grüße an euch alle und schönes WE,

    Marion

  27. Liebe norderney,

    wenn ich was schreibe…dann hier. Allerdings setze ich viele Bilder von Michael bei Facebook ein. Jedoch bin ich da auch nicht mehr so oft. Vieles wurde hier über Michael geschrieben und es wird bestimmt wieder einmal etwas geben.

    L.G. Angie

  28. wo tauscht ihr euch über michael aus, marion und angie?

    die stille ist zu laut….

  29. In jedem Fall stammen die songs aus seiner Feder ….

  30. live zu hause gesungen wird seine stimme (michaels?) auch anders geklungen haben als aufgenommen.

    es wird so viel geschrieben, was uns rätsel aufgibt

  31. Angeblich hat Paris die angebliche Aussage dementiert – schau:

    http://www.showbiz.de/stars/paris-jackson-dementi

    Ich bin da sehr zwiespältig.

  32. Hätte eine neue Frage

    Da es keinen neuen Eintrag bezüglich Michael gibt, schreib ich halt hier weiter.

    Was ist eure Meinung zu Paris Jacksons Aussage, dass auf dem neuen Album "Michael" nicht die Stimme ihres Vaters zu hören ist, sondern die von Jason Malachi?

    Habe mir Hörproben angehört, Jasons Stimme auf Youtube und glaube auch, dass Paris recht hat.

    Irgendwie nicht Michaels Stil dieses Album.

    Ich traue sowieso Nichts, was nach Michaels Tod passiert ist.

  33. Die Stille um Michael ist gewollt. Die Mächtigen, die den Medien vorschreiben was sie zu veröffentlichen haben sind dafür verantwortlich. Das sagt sogar Aphrodite Jones, die selbst Journalistin ist. Parallel dazu werden Stars zu Stars und Helden zu Helden gemacht, die keine sind. Selbst seit langem Ausrangierte werden nun wieder hervorgeholt. Ich möchte keine Namen nennen – aber das ist ja nicht schwer…

  34. Wirklich schön. Barry und Michael. Ich wusste dass Barry mit MJ befreundet war…nun habe ich die beiden auch mal zusammen gesehen. Bin schon lange ein Bee Gees Fan. Das beste Konzert von denen war meiner Meinung "One Night Only"..ich habe es auch hier. Ach ja, Barry hat auch ein paar Kinder und dann war der mit dem "bösen" Michael befreundet?!

  35. what more can i give to you, michael?

    what more can we give to you, michael?

    zu wenig, viel zu wenig.

    du hast uns so viel gegeben.

    Thanks

    love and kisses

  36. über andere stars gibt es jahrzehnte nach ihrem tod immer wieder etwas zu lesen. einige sind unvergessen, auch in den medien.

    fanbriefschreiben muss man können. es würde sich auch alles wiederholen.

    dafür haben wir ja die gelernten zeitunngsleute, damit sie es für uns tun.

    es war erst 2009 und nicht vor 50 jahren…..

    aber wir wissen ja, dass die medien michael totschweigen. aber alle medien?

  37. Ja leider ist es so, wir haben viel geschrieben und geschrieben. Wir haben versucht alles auszuleuchten. Niemand wird Michael vergessen und es werden bestimmt auch mal wieder Fanbriefe geschrieben. Man muss leider auch sagen, die Kommentare unter den Briefen sind auch immer weniger geworden. Liegt es an mangelndem Interesse ?

  38. stille um michael, nichts wie stille.

    die stille ist unerträglich.

  39. ja, angie, wir lieben michael, für immer.

    auch wenn sich die welt über ihn ausschweigt.

  40. Michael, ich habe dich nicht vergessen. Ich liebe dich.

    Angie

  41. Du hast recht, Angie.

  42. Trotzdem ist das Leben von dem Murray vorbei. Selbst wenn der die 4 Jahre absitzen muss…hat der nachdem der herauskommt nicht`s mehr von seinem Leben. Den kennt man durch die Medien in der ganzen Welt. Der kann doch nie mehr ohne Leibwächter auf die Strasse gehen. Außerdem…an Michael`s "Untergang" und an seinem Tod sind ganz viele beteiligt. Wie eine Freundin von mir schon sagt, wo soll man da anfangen und wo aufhören ?

  43. Vielleicht haben die Medien Dr. Murray gekauft um weiterhin Kasse zu machen…

  44. der ganze prozess und auch das urteil ist eine einzige komödie

    egal was noch kommt, es kommt der wahrheit niemals nahe

    was wirklich hinter dem ganzen steckt wird nie ans tageslicht kommen

    michael wurde uns genommen, wie soll das je beurteilt werden?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.