Großrazzia in Berliner Kliniken

| Keine Kommentare


Heute morgen hat die Polizei in Berlin mit 190 Durchsuchungsbeschlüssen damit begonnen,
über 150 Klinken und medizinische Einrichtungen zu durchsuchen.

Es besteht der Verdacht auf Abrechnungsbetrug. So sollen zum Beispiel Chefarztleistungen
abgerechnet worden sein, obwohl die Leistungen von Assistenzärzten erbracht worden sind.
Im gesamten Stadtgebiet wird wohl gegen rund 60 Personen ermittelt.

Schon im Juni war gegen einen Berliner Klinikverbund wegen ärztlichem Abrechnungsbetrug
ermittelt worden, wodurch den Krankenkassen ein Schaden von über 1 Million Euro
entstanden sein soll.


Wenn euch der Artikel gefallen hat, liket ihn, teilt ihn auf Facebook, twittert oder shared sonstwo. Wir freuen uns, wenn ihr uns weiterempfehlen würdet. Danke!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.