Lotto: Ziehungsmaschine zur Ermittlung der Superzahl defekt? Beinahe Eklat bei Lottoziehung am 29.05.2010

| Keine Kommentare

Bei der Samstagsziehung der Lottozahlen, blieb die Maschine stehen, die die Superzahl ziehen sollte.

Es war am Abend des 29.05.2010, als die alles entscheidende Zahl für den größten Jackpot des Jahres gezogen wurde. 

Die Ziehungsmaschine, die die 10 Zahlen zur Ermittlung der Zusatzzahl beinhaltet, wurde gestartet. Die Trommel drehte sich ein paar Mal in eine Richtung um die Kugeln zu mischen, dann ging es in die andere Richtung. Die Schaufel nahm die ersten Kugeln auf und plötzlich blieb die Maschine stehen.

Eine Kugel steckte aber ganz oben am Ausgang der Trommel, wo es runter geht in die Aufnahmebehälter. Man konnte ganz klar erkennen, das es sich um die "1" handelte. Das wurde dann auch von der Regie (oder war es der Notar?) bestätigt. Die Kugel wäre sowieso runtergefallen, wenn die sich die Maschine weiter gedreht hätte.

Es geht um fast 22 Millionen Euro. Es kann durchaus sein, dass die Ermittlung der Superzahl wiederholt werden muss. Wir kennen die Statuten und Regularien der Lottoziehung nicht genau.

Warten wir es ab. Wir berichten gegebenenfalls an dieser Stelle. 

Lotto spielen mit Köpfchen: Doppelte Gewinnchancen durch einfache Zahlenoptimierung Ihrer ganz persönlichen Lottozahlen. Mit Schablonen für Euromillion, Österreich, Deutschland und andere Anbieter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.