Krake Paul ist auch nach der Fußball WM heiß begehrt

| Keine Kommentare


Wohl noch nie hat ein Oktopus Menschen derart polarisiert, wie Paul aus dem Aquarium Oberhausen.
 
Während der Fußball-WM hatte er mittels seinem Miesmuschel-Orakel die Ergebnisse mit einer nicht zu toppenden Treffsicherheit prophezeit. So auch, dass Spanien Weltmeister wird. Für die Deutschlandspiele hatte er eine Trefferquote von 100 Prozent.
 
Das hatte im Internet sogar zu Morddrohungen gegen ihn geführt und Tintenfisch-Rezepte machten unter den geneigten Lesern die Runde.
 
Kaum zu glauben: Er ist Ehrenbürger des spanischen Ortes Carballino und jetzt hat ein italienischer Amateur-Fußballclub sagenhafte 50.000,– Euro für ihn geboten. Der Präsident von US Zagarolo hat laut italienischen Medien die stolze Summe in Aussicht gestellt, um sich Stress zu ersparen, mit Pauls Unterstützung wüsste er die Ergebnisse im Voraus, berichtet Gazzetta dello Sport.
 
Ohnehin soll Paul, der dann Paolo heißen würde, ein Italiener sein, hatte doch die Zootierfängerin Verena Bartsch angegeben, dass sie ihn vor der Insel Elba gefangen hatte. So kam es dann auch zu Überschriften wie: Ein Italiener hat die WM gewonnen!
 
Rentner Paul wird aber auch für das IPhone aktiv, gibt es ihn doch Dank einem brasilianischen Entwickler als orakelndes App.
 
Außerdem hat Paul in Argentinien ein eigenes Lied bekommen, ist bei Wikipedia gelistet und ist bei Facebook zu finden. Während dessen dürfte er es sich im Sealife Oberhausen gut gehen lassen und sich über die vielen Gäste freuen, die ihn sehen sollen.

Wenn euch der Artikel gefallen hat, liket ihn, teilt ihn auf Facebook, twittert oder shared sonstwo. Wir freuen uns, wenn ihr uns weiterempfehlen würdet. Danke!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.