Nachlese zum Spiel 1. FC Union gegen Hertha BSC Berlin von gaucho78 | Auf dem Boden der Tatsachen angekommen

| Keine Kommentare


Hallo liebe Hertha Freunde!!!

Was war denn da los am Freitag in der Wuhlheide? Zunächst möchte ich mich bei den Unionern und Hertha Fans im Stadion bedanken. Es war ein Derby mit viel Rivalität, aber im Großen und Ganzen haben die Fans sich nicht vom Gerede des Herrn Zingler anstecken lassen. Die Bratwurst hat hervorragend zum Bier harmoniert und als man den falschen Weg zum Gästefanblock gewählt hat, kamen nette Unioner und haben einen auf den richtigen Weg geführt. War klasse!

Aber was die Hertha geboten hat, war nicht so toll.

Zu weit weg vom Gegner, kaum Laufbereitschaft. Eklatante Fehlpässe vor allem von Raffa und Ramos. Die Rückwärtsbewegung war auch nicht so gut.

Bleibt festzuhalten: 1 Punkt gewonnen und auch die anderen werden sich bei Union schwer tun. Insgesamt war es doch ein guter Spieltag für Hertha: Duisburg und Augsburg haben Punkte liegen lassen.

Da fällt mir doch bei Aue gegen Duisburg wieder der alte Spruch ein: Wismut Aue, das gibt Haue.

Zeit zum Verschnaufen bleibt auch nicht. Morgen kommt der KSC und am Freitag geht es dann zum ersten direkten Konkurrenten um den Aufstieg – Energie Cottbus. Wenn Hertha aus den beiden Spielen mit 4 Punkten rausgeht, ist alles in Ordnung.

Ha Ho He

Euer gaucho78

P.S. Eine kleine Rätselaufgabe! Wieviele Tore hat Bauern Lünchen eigentlich in den letzten 3 Spiele geschossen?


Wenn euch der Artikel gefallen hat, liket ihn, teilt ihn auf Facebook, twittert oder shared sonstwo. Wir freuen uns, wenn ihr uns weiterempfehlen würdet. Danke!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.