Rangelei zwischen Lahm und Robben

| Keine Kommentare

Ottmar Hitzfeld sagte einmal, nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen Bixente Lizarazu und "uns Loddar" Lothar Matthäus, dass das ein Indiz dafür ist, dass die Mannschaft noch lebt.

Beim Training am Montagvormittag beim FC Bayern München, ging es wahrscheinlich weniger darum, dass die Mannschaft noch lebt, sondern darum, die eigenen Knochen retten zu wollen.

Philipp Lahm und Arjen Robben sind nach einem Zweikampf so hart aneinander geraten, dass der Holländer den gerade aufstehen wollenden Lahm wieder zu Boden schubste um ihm wahrscheinlich unmissverständlich zu verstehen geben, dass das zu hart war.

Einerseits auch verständlich, denn Arjen Robben gilt als sehr verletzungsanfällig. Robben war die letzten 2 Jahren bei Real Madrid insgesamt 9 mal verletzt gewesen.

Thomas Müller und Ivica Olic beruhigten die beiden Streithähne.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.