Bauer sucht Frau

Bauer sucht Frau:

| Keine Kommentare

In der neuen Staffel von „Bauer sucht Frau“ möchten eine Bäuerin und neun Bauern die Frau bzw. den Mann fürs Leben finden.

Milchbäuerin Lena hatte Modedesignerin Janine mit einem mit Luftballons geschmückten Heuwagen abgeholt und am ersten Morgen verwöhnt Lena ihren Gast aus der Schweiz mit einem leckeren Frühstück. Bei den beiden hatte anscheinend der Blitz schon beim Scheunenfest eingeschlagen. Lena hat eine Überraschung für ihren Auserwählte: Einen Fallschirmsprung. Damit will sie sich selbst einen Wunsch erfüllen und auch herausfinden, ob Janine genauso verrückt ist wie sie. Janine traut sich, auch wenn sie Angst hat und so geht es in 4.500 Meter Höhe. Mit Tandem-Fallschirmlehrern wagen sie den Sprung, befinden sich eine Minute im freien Fall und schweben dann am Fallschirm nach unten. Unbeschreiblich war dieses Erlebnis für Lena, Janina fand das „voll geil“, für sie war es das Schönste was sie je erlebt hat, meint sie.

In der Uckermark lebt Kuhbauer Brian, er hat Silvia zu sich eingeladen und will ihr Frühstück ans Bett bringen. Theoretisch ein netter Gedanke, praktisch ist die junge Frau ist bereits mit ihrem Sohn und ihrer Tante unterwegs. Als er sie findet, schaut sie recht skeptisch und offenbart  ihm in einem Unter-Vier-Augen-Gespräch, dass sie mehr Sauberkeit in seinem Heim erwartet hatte. Er meint, dass er kaum Zeit fürs Putzen hat, sie fühlt sich so nicht wohl. Also beschließen sie, gemeinsam eine Reinigung vorzunehmen und schwingen sich in die Gummihandschuhe, um das Bad zu putzen. Ihm macht das sogar Spaß und sie ist zufrieden, bedankt sich bei Brian und umarmt ihn.
Später zeigt Brian dem Sohn von Silvia seinen Trecker und ist sicher, der Kleine ist an der Technik interessiert, der Kleine ist schließlich schon ein Jahr alt J)
Beim Füttern der Kuhherde auf der Weide haben alle drei anscheinend viel Spaß.

Rentner und Hobbybauer Helmut (58) sucht eine Frau, die auch mit anpackt und will herausfinden, ob Angie die Richtige dafür ist. Pferde, Schafe, Schweine und allerlei anderes Getier gehören zu seinem Selbstversorgerhof. Nachdem er ihr die Schweine vorgestellt hat („das sind Schnitzel, Schinken und Mama“), soll die Berlinerin sofort und jetzt den Stall ausmisten. Er schaut zu und findet, dass sie ihre Aufgabe fabelhaft gemeistert hat.
Nach einem Kaffee darf Angie die Schweine aus dem Stall lassen und soll auf die aufpassen. Sie hat keinerlei Berührungsängste und freut sich, als es sich Mama Schwein und Schinken gut gehen lassen.  Anschließend bereitet er ein Picknick vor. Wir schon beim Abholen, schwingt der sich auf den Traktor und zieht sie in einer Kutsche hinter sich her. An einem schönen Aussichtspunkt deckt er den „Tisch“ auf einem Heuballen und möchte bei einem Glas Sekt wissen, ob sie sich vorstellen kann, in dieser Gegend zu wohnen und Rest ihres Lebens hier zu verbringen. Könnte sie sich vorstellen. Er prescht nach vorn, sie bräuchte sich keine Wohnung zu suchen, seine Tür würde für sie offen stehen. Bei ihr braucht alles seine Zeit, dämpft sie ein wenig, so schnell ist sie nicht.

Bei Steffen (32) im Thüringer Wald trifft Nicole ein, seine Mama hat extra zwei Torten gebacken und auch gute Ratschläge für ihn „Mach alles richtig, dann wird alles gut“. Mit einem Blumenstrauß holt Steffen die Sächsin vom Bus ab und sie fallen sich spontan in die Arme, beide strahlen und bei der 29jährigen kullert sogar ein Freudentränchen.
Steffens Eltern und sein Bruder erwarten die beiden schon am Kaffeetisch, die Begrüßung fällt sehr herzlich aus. Auf dem Tisch steht eine „Kuppeltorte“, die Steffen und Nicole gemeinsam anschneiden und Nicole macht daraus „Verkupplungstorte“, sie kann sich auch Mama Marita gut als Schwiegermutter vorstellen. Steffen eine kleine Wohnung in einem Haus, dass er  mit den Eltern zusammen bewohnt. Nicole fühlt sich auf Anhieb wohl, sie probiert Steffens Bett aus und meint „Hier bleibe ich!“ Und Steffen, der noch nie eine Beziehung hatte, ist gespannt, was die Woche wohl so bringen wird……..
Als Nicole einen Kalender mit minimal bekleideten Frauen entdeckt, ist sie nicht schockiert, denn sie ist sicher, dass da bald ein Bild von ihr hängen wird.
Nicole wird aber im Gästezimmer schlafen, neben ihr die Eisenbahn von Steffen, aber auch das gefällt ihr.

Rinderwirt Guy (29) lebt in Luxemburg und hat Victoria aus Hessen zu sich eingeladen. Zum Abholen hat er seine dunkelblaue Limousine mit Blumen geschmückt und hält auf einen riesigen Straß für sie in der Hand. Sie fallen sich in die Arme und Guy hilft ihr bei dem Gepäck und vor dem Bahnhof wartet ein Freund von Guy mit einem Glas Sekt auf sie. Und auch hier geht es anscheinend alles sehr schnell, auf dem Rücksitz genießen die beiden Fahrt und halten schon Händchen.
Guy hat ein eigenes Haus auf dem Mehrgenerationenhof, das er erst vor einem Jahr neu und modern eingerichtet hat. Victoria ist begeistert, so einen ordentlichen Männerhaushalt hat sie noch nie erlebt und besonders schön findet sie, wie liebevoll er ihr Zimmer hergerichtet hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.