Daniela Katzenberger: Sie kann nicht alles locker sehen

| Keine Kommentare

 

Katze Daniela KatzenbergerKatze sucht Katze – wieder müssen eine oder mehrere Castingteilnehmerinnen gehen!
 
Eine neue Herausforderung für die Kandidatinnen – sie müssen irgendwie Geld verdienen, innerhalb kürzester Zeit, um sich damit ein Bühnenoufit zu finanzieren.
 
Ramona kommt auf die Idee, ein Foto von Daniela Katzenberger zu schießen und das zu verkaufen. Auf dem Fahrrad einen Herrn zu schieben, bringt 20 Cent.
Annabell will reiche Männer ansprechen, die man ihrer Meinung nach an den Schuhen und der Uhr erkennt, wird aber nicht fündig.
Es wird geschnorrt, gesungen und getanzt – sie haben inklusive des Einkaufs nur zwei Stunden Zeit.
 
Bernd Schumacher lässt sich Rückmeldung von denjenigen geben, die die Mädels filmend begleitet hatten. Ramona und Isabell hatten bei Straßenmusikanten getanzt und sich aus deren Einnahmen 50 Cent erschnorrt. Wenig später bekam Ramona 5,– Euro, weil sie so süß ist und die Musiker bekamen ihre 50 Cent zurück. Für 20 Cent gaben beide ein gackerndes Huhn, manchmal gab es Geld einfach so.
Bei Tora und Vanessa wurde gesungen, sie machten so Reklame für einen Bratwurststand und bekamen dafür 1,– Euro. Vanessa ging einfach fragen – nach ein wenig Kleingeld – und es funktionierte. Es folgte eine Promotionaktion für Blasmusik.
 
Alexandra und Elvira – so ganz war die Challenge nicht Alexandras Ding, zu peinlich. Elvira machte sich zum Affen, tanzte und „sang“ „Geld, Geld, wir brauchen Euer Geld, hat denn keiner Geld?“ Die Aktion fand die Katze zu viel und brachte den Mädels 50 Cent. Zu der Zeit hatten sie 10,25 Euro und  Gutscheine in Höhe von 8,– Euro bei einem Bäcker. Elvira handelte, um das Geld ausgezahlt zu bekommen, Alexandra ist das unangenehm. Schließlich kam Elvira auf die Idee zu behaupten, dass sie das Geld für eine Sammlung für eine Herz-OP bräuchte. Das ruft die Jury auf den Plan: Daniela hat selbst einen Herzfehler und denkt, so etwas macht man einfach nicht, dafür könnte sie Elvira „glatt eine klatschen“.
Zuerst lassen sie die Mädels erzählen, wie sie an ihr Geld gekommen sind und haken noch einmal nach, was genau sie in der Bäckerei gesagt hatten. „Daher geredet und nicht ernst gemeint“ ist das Statement von Elvira. Ist ihr das unangenehm? „Passiert ist passiert und da kann man nichts machen“, geht Elvira ganz locker damit um
„Spontanität geht nicht über Ehrgefühl und Charakter“, meint Bernd Schumacher und auch bei einer Nachfrage hatte Elvira nicht zugegeben, dass ihre Aktion nicht korrekt war.
Später fließen Tränen bei ihr – das mit der Herz-OP sei unüberlegt gewesen und es gäbe ja wirklich Menschen, die sich das nicht leisten können.
 
Jana hatte die Idee, damit zu arbeiten, dass sie mit der Katze drehen und Kim zieht mit. Da wird nicht gekleckert, sondern geklotzt und Jana probiert in einem Bekleidungsgeschäft mal so eben 35 Outfits an.
Corina und Steffi haben versucht Gutscheine zu verkaufen, bekamen aber mehr genervte Kommentare als Geld. Irgendwann versuchen sie, Gebäck zu verkaufen.
Annett und Annabel ließen sich für kleines Geld mit Touristen ablichten und erklären charmant, warum und wofür sie Geld brauchen. Ein Passant veranstaltet mit ihnen einen „Katzenberger Quiz“, für das erfolgreiche Bestehen erhalten sie 5,– Euro. Einen älteren Herrn becircen sie dermaßen, dass er auch einen Schein springen lässt. Nie hätten sie gedacht, dass Schnorren so viel Spaß machen kann. Im Endeffekt haben alle zwar ein Outfit, aber sind sie auch eine Runde weiter beim Casting?
Bei vielen merkt Daniela Katzenberger schon jetzt den Ehrgeiz.
 
Für Ramona geht es weiter, bei ihr hat alles gepasst. Viel, laut und frech, aber sympathisch, fasst Daniela Katzenberger zusammen.
Isabell hat die Jury sehr überrascht, sagt Bernd Schumacher, auch sie bleibt dabei.
Die Aufgabe super gemeistert wurde auch von Tora.
Bei Vanessa hatte der Katze ihr Bewerbungsvideo gefallen und sie war begeistert. Jetzt sei sie aber ziemlich ruhig, sie konnte nicht überzeugen.
Für Alexandra, die mit Elvira unterwegs war, sieht es nicht gut aus. Es war ein wenig flau, zieht Daniela Bilanz, Bernd Schumacher sah sie mit angezogener Bremse und mit ihr würde das keine Show werden.
Elvira hat die Jury mit ihrer Lüge mit der Herz-OP ins Schwanken gebracht und dass es ihr hinterher unangenehm war, hatte sie auch nicht erkennen lassen. Jetzt erklärt sie, dass es ihr unangenehm ist und sie würde sich nie über so etwas lustig machen. Sie bekommt eine weitere Chance.
Verschiedenes hat bei Corinna überzeugt – kurz und bündig „Wir freuen uns dich wieder zu sehen."
Auch einige andere kommen weiter.
Jana – für Daniela zeigt sie zu wenig von sich selbst, es kommt zu wenig an. Für Bernd Schumacher hatte sie heute die beste Idee, die Aufgabe zu lösen. Würde aber zu viel denken und redet nicht von sich, sie erreicht die Herzen nicht, meint er. Ihre Stärken würden woanders liegen, für sie endet das Casting hier und hinterher kann und will sie die Kritik nicht annehmen, sie sei auf ihr Äußerliches reduziert werden. „Sorry, was soll der Scheiß?“
 
Beim nächsten Mal bei Daniela Katzenberger in „Natürlich Blond“  haben noch neun Mädchen Gelegenheit, sich zu beweisen – wir werden berichten.
 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.