star race

Jimi Blue Ochsenknecht und Nino de Angelo gewinnen Star Race

| Keine Kommentare

star raceRelativ schnell bekommen alle Teams bei Star Race dieses Mal eine Mitfahrgelegenheit, allerdings sind Sarah und Pietro im Schneckentempo unterwegs, denn ihr Fahrer fährt sehr gemäßigt. Zum Etappenziel kommt an diesem Tag kein Team, denn um 17 Uhr signalisiert der Pieper, dass sich alle einen Schlafplatz suchen müssen.
Bei Team Gemütlich findet sich schnell eine Übernachtungsmöglichkeit, Sarah und Pietro werden bei ihren potentiellen Gastgebern erst begutachtet. Als Pietro etwas von „Single“ hört, ist er etwas angefressen. Er mag es nicht, wenn jemand seine Freundin anflirtet, denkt er und direkt sagt, dass er Single ist. Pietro wird aufgeklärt: Single ist der Name seines Gastgebers und das Pärchen wird mit Puschen und Ventilator verwöhnt.
Als Team Blond endlich eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden hat und beide nur noch ins Bett fallen wollen, wird bei den Gastgebern von Team DSDS gefeiert. Dort wurde Familie, Freunde und Bekannte zusammengetrommelt, denn Gäste aus Deutschland sind selten.

Am nächsten Tag beginnt das Rennen schon morgens um 7 Uhr. Das Team, das als letztes das Etappenziel erreicht, wird ausscheiden.
Team DSDS hat seinen Vorsprung durch einen Umweg, den sie gemacht haben, verspielt. Immerhin haben sie mit ihren Gastgebern, die zwölf Kinder haben, die Familienplanung geklärt. Pietro will vier Kinder, aber nur Jungs, denn um Mädchen muss man sich zu viel Sorgen machen, denkt er.
Jimi Blue Ochsenknecht lässt als Gastgeschenk eine Armbanduhr bei seinen Gastgebern, auch die Blondinen verabschieden sich herzlich.

In Arayat muss Reisbauern geholfen werden und hierhin machen sich die Teams auf den Weg. Es gilt einige Hindernisse zu überwinden: Bei Team DSDS hindert ein Stau am zügigen Fortkommen, Jimi Blue Ochsenknecht wird angeflirtet und das gleich von mehreren Mädels.
Bei den Reisbauern muss ein Ochsenkarren beladen werden, Reissäcke mit dem Karren transportiert werden (die Kandidaten müssen den Ochsen reiten) und ein Sack Reis – den es als Lohn gibt – auf den Markt gebracht werden. Team Gemütlich konnte anfangs einen Vorsprung heraus arbeiten, Team DSDS kam als Dritte bei den Reisbauern an. Pietro übernahm das Be- und Entladen, denn – er würde seine Frau nie schwer tragen lassen – erklärt er. Auf dem Weg vom Feld hatte Sarah ihre Schuhe an den Rand werfen wollen und fand einen Schuh nicht mehr. Die Suche danach, die fast eine halbe Stunde dauert, lässt Pietro verzweifeln. Aber sie geben nicht auf, sondern machen sich auf den Weg nach Quezon City, obwohl Pietro gehörig herum motzt.

Gewinnen wollen alle drei Teams, auf der Suche nach der Markthalle liegt zunächst Team Gemütlich an der Spitze. Von Team Blond wird der Fahrer auserkoren, den Reissack zu tragen. Nun muss in der riesigen, vollen Halle der Stand gefunden werden, an dem Fernanda Brandao auf die Kandidaten wartet.
An dieser Stelle müssen Pietro Lombardi und Sarah Engels nach Hause fahren, denn sie waren die letzten die bei Fernanda Brandao eingetroffen waren. Schlusssatz von Pietro: „Unsere Liebe ist einfach unbesiegbar und ich liebe dich, mein Schatz!“. Das Paar ist der Sieger der Herzen für Fernanda.

Das Team, das Fernanda Brandao jetzt ein letztes Mal finden wird und zwar in der Altstadt von Manila, wird Star Race gewinnen. Intramuros heißt das Ziel und Team Gemütlich ergattert zuerst ein Auto, wenig später schaffen die Blondinen das auch. In der Nähe einer großen Kathedrale werden alle erwartet, die letzte Strecke muss gelaufen werden, ein Spurt, der besonders Nino de Angelo an seine Grenzen bringt. Es ist ein Kopf an Kopf Rennen, das das Team Gemütlich im Endeffekt gewinnt. Und damit gewinnen sie auch Star Race ganz knapp.
Den Gewinn von 10.000,– Euro spenden sie für die Straßenkinder in Manila!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.