Let´s Dance 2014: Patrice Bouedibela muss gehen

| Keine Kommentare


Heute beginnt die neue Staffel von „Let´s Dance“, Sylvie Meis und Daniel Hartwich moderieren die Tanzshow. 10 Promis werden wieder mehr oder minder über das Parkett schweben unter der Anleitung ihrer Trainer und Coaches. Schon ab Beginn der Sendung können die Zuschauer anrufen und für ihre Lieblingskandidaten voten.

Alexander Klaws, der die erste Staffel von DSDS gewonnen hatte, drei Jahre lang die Hauptrolle im Musical Tarzan gespielt hatte und weiterhin seine Karriere als Sänger vorantreibt, wird von Isabel Edwardson unter die Fittiche genommen. Ihr erster Tanz ist ein Quickstep.
Jorge Gonzales: Das Opening war ganz toll, hat Spaß gemacht. 8 Punkte
Motsi Mabuse: Das war ein „Whow“, sie ist begeistert, wie viele richtige Sachen dabei waren. 8 Punkte
Joachim Llambi: Das war das beste Opening aller Staffeln bisher!!!! In der ersten Staffel gab es die Leistung, die Alexander Klaws heute gebracht hat, nicht einmal im Finale, meint er.8 Punkte
24 Punkte

Bernhard Brink und Sarah Latton sind das nächste Paar. Der Schlagersänger ist bereits seit 42 Jahren auf der Bühne, allerdings war das Tanzen bisher nicht wirklich seins. Ein Cha-Cha-Cha   („You can touch this“) erwartet ihn als Erstes. Sarah Latton erklärt ihm bei den Proben, was der Juror Joachim Llambi so gar nicht mag. Die Frage des Sängers dazu „Wer ist Llambi?“ um dann nach seinem Auftritt zu erklären, dass dieser ja einmal gesagt hat, jeder kann tanzen. Llambi sei der Dieter Bohlen von „Let´s Dance“.
Jorge Gonzales: Er ist ein Optimist, sagt er und würde nicht die Hoffnung verlieren. Bernhard Brink soll üben….. 2 Punkte
Motsi Mabuse: Sie sagt wieder „whow“, aber ein anderes….sie muss überlegen….sie hätte Augen- und Kopfweh……Da ist noch Platz nach oben, meint sie. Ja….nee….. 2 Punkte
Joachim Llambi: Trotz einer humorvollen Umschreibung ist die Kritik so gut wie vernichtend. Mit Cha-Cha hat das nichts zu tun gehabt. Und – er nimmt zurück, dass jeder tanzen könne. 1 Punkt
5 Punkte

„Ich bin Moderator, DJ, Entertainer und  jetzt Profitänzer“ so stellt sich Patrice Bouedibela vor, seine Trainerin und Tanzpartnerin ist  Ekaterina Leonova. Das Training stellt sich als nicht wirklich einfach vor. Er hat so gar keine Tanzerfahrung und nicht den Ehrgeiz, den sich Ekaterina wünscht. Auch hier gibt es einen Cha-Cha, dieses Mal zu „Blurred Lines“.
Jorge Gonzales: Die Freestyle-Bewegungen fand er zwar cool, aber es war zu wenig Cha-Cha-Cha.
4 Punkte hält er hoch, „3“ sagt er. Ach nee –„ Entschuldigung: 4“
Motsi Mabuse: Man sieht, dass er sich bewegen kann – aber – sie erwartet mehr „chicachicabumm“. 3 Punkte
Joachim Llambi: Patrice hat ein wenig zu viel gestanden. Beim nächsten Mal möchte er mehr Körperspannung und mehr Action. 2 Punkte
9 Punkte

Cindy Berger gilt als Schlager-Ikone, die heute 66jährige gehörte früher zum Schlager-Duo „Cindy & Bert“. Nach dem Tod von Bert war es ruhig geworden, meint sie und freut sich auf eine neue Herausforderung. Ihr Tanzpartner ist Marius Lepure, der zur Auflockerung beim Kennenlernen erst einmal ein Schnäpschen serviert. Die beiden tanzen einen langsamen Walzer zu „Komm leg deinen Arm um mich!“
Jorge Gonzales: Er ist froh, dass Cindy dabei ist, denn man sieht, dass sie Spaß hat. „Weitermachen!“  5 Punkte
Motsi Mabuse: Sie hat gern hingeschaut, aber ihr hat Körperspannung gefehlt. „Ein bisschen mehr Gas von unten geben, dann sind wir auf dem richtigen Weg!“ 4 Punkte
Joachim Llambi: Er hat viel Charme und viel Gefühl gesehen. Die Fußarbeit hat nicht gestimmt, sie muss daran arbeiten, konzentriert in ihrer Position zu bleiben. 3 Punkte
12 Punkte

Tanja Szewczenko tanzt mit Willi Gabalier, die Erwartungshaltung an die Ex-Eiskunstläuferin ist groß. Es gibt mitunter deutsch-österreichische Verständigungsprobleme in der Sprache, aber das Training ist für beide anscheinend auch mit viel Spaß verbunden. Sie tanzen einen Quickstep zu „She´s got the look“.
Jorge Gonzales: Das war spritzig und man hat Lebensfreude gesehen. Für den ersten Tanz sei das sehr gut gewesen. 6 Punkte
Motsi Mabuse: Sie fand die Power gut, aber es muss entspannter werden. 5 Punkte
Joachim Llambi: Er hätte anfangs Tanja so eingeschätzt, dass sie das Ding rocken wird. Das Miteinander zwischen dem Paar fand er nicht so berauschend. Er hat mehr Rock´n Roll-Figuren gesehen, als Quickstep. 4 Punkte
15 Punkte

Er war einmal der beste Ringer, so kündigt Daniel Hartwich jetzt Alexander Leipold an. Dieser hat unzählige Meistertitel und Medaillen, beim Tanzen ist er absoluter Anfänger. Standard- und Profitänzerin Oana Andreea Nechiti wird ihn trainieren. Ringen und Tanzen haben nichts gemeinsam, muss Alexander Leipold erkennen. Er hat sich nach drei schweren Schlaganfällen innerhalb von nur 6 Monaten  ins Leben zurück gekämpft, musste nicht nur Laufen und Sprechen wieder neu erlernen. Ein langsamer Walzer endet für das Paar sehr emotional und glücklich.
Jorge Gonzales: Die beiden haben als Paar gut funktioniert, das war super. 8 Punkte
Motsi Mabuse: Sie ist positiv überrascht, die meisten Sportler würden sich mit dem Tanzen sehr schwer tun. Mit Alexander ist sie sehr zufrieden. 7 Punkte
Joachim Llambi: Alex ist ein sympathischer und bodenständiger Mensch, das hat man hier auch gemerkt. Die Choreo sei sehr schwierig gewesen, es war eine ehrliche und schwierige Leistung „Das hast du gut gemacht!“ 5 Punkte
20 Punkte

Carmen Geiss hat eigentlich schon alles, verkündet Daniel Hartwich. Einen tollen Mann, einen tollen Kontoauszug und jetzt einen tollen Muskelkater. Die Millionärsgattin (Rooooooooobärt) tanzt mit Christina Polanc, der schon zweimal mit seinen Partnerinnen „Let´s Dance“ gewonnen hat. Sie freut sich aufs Tanzen und er findet, dass sie Talent hat. Cha-Cha-Cha zu „Welcome to Saint Tropez“.
Jorge Gonzales: Carmencita sieht toll aus, die Hüften hat sie gut bewegt, aber sie sollte tanzen, so wie sie redet. „Einfach frei Schnauze“. 6 Punkte
Motsi Mabuse: Sie lobt die positive Energie von Carmen, es war ihr aber ein wenig zu nervös. 5 Punkte
Joachim Llambi: Er war ein wenig überrascht, dass es besser war, als er dachte. Man würde sehen, was „der Christian so alles aus Frauen heraus holen kann!“. Die Rhythmik war ganz okay, ein paar kleine Kritikpunkte gibt es. Es war sehr unterhaltsam, meint er. 4 Punkte
15 Punkte

Schauspieler Dirk Moritz ist bekannt aus „Rote Rosen“ und „Verbotene Liebe“ ist sehr sportlich und freut sich auf das Tanztraining mit Katja Kalugina. Er ist sehr ehrgeizig und möchte die an ihn gestellten Erwartungen erfüllen. Seine erster Tanz: Quickstep zu „Whatever“.
Jorge Gonzales:  Die Choreografie fand er gut, aber man hat Dirk Moritz angemerkt, dass er Probleme hatte. 5 Punkte
Motsi Mabuse: Sie hat sehr gestört, dass man die Anstrengung gesehen hat. Dirk Moritz soll sich mehr entspannen. Show wird verlangt. 4 Punkte
Joachim Llambi: Der Tanz war sehr schlecht und sie könnten froh sein, dass es heute einen Bernhard Brink gibt. Sie waren keine Paar auf der Fläche, sahen mehr aus, als ob sie miteinander kämpfen. Das war für Herrn Llambi „heute nichts“. 2 Punkte
11 Punkte

Die Nächste ist Lilly Becker, die Erich Klann als Partner hat. Sie selbst stellt sich vor „Ich bin die Frau von Boris Becker“ und erzählt, dass ihr Mann folgendes gesagt hat: Wenn sie es schaffen würde, bis ins Finale zu kommen, dann würde er als Zuschauer erscheinen.
„If I aint got you“, ein langsamer Walzer für das Paar.
Jorge Gonzales: Ihm hat der Tanz sehr gut gefallen, es war sehr ausdrucksvoll und gefühlvoll. 7 Punkte
Motsi Mabuse: Sie fand das unheimlich weiblich, ein bisschen mehr Spannung wäre nicht verkehrt. Es war „harmonisch geil“. 6 Punkte
Joachim Llambi: Liebe Grüße an den lieben Gemahl und Genesungswünsche für Boris Becker. Es war ein bisschen zu wenig langsamer Walzer, findet er. 4 Punkte
17 Punkte

Den letzten Auftritt bestreitet Schauspielerin, Model und diesjährige Dschungelprinzessin Larissa Marolt, die mit Massimo Sinato tanzen wird. Im Dschungel war sie recht tolpatschig erschienen, wie wird sie sich auf der Tanzfläche machen? Sie hat sich vorgenommen, bei „Let´s Dance“ ein graziöse, elegante Seite von sich zu zeigen. Massimo muss erkennen, dass Larissa ein „sehr kurzes Kurzzeitgedächtnis“ hat und grinst „sie ist einfach banane!“ Wir werden einen Cha-Cha-Cha sehen.
Jorge Gonzales: „Ausnahmeweise“ will er Motsi den Vortritt lassen. Nach Motsis Urteil kommt sein Statement. „Chica Larissa!“ Sie hat den Cha-Cha-Cha getanzt wie einen Marsch, findet er und erwartet mehr Hüftschwung. 6 Punkte
Motsi Mabuse: Sie fand das „gar nicht so schlecht“, Larissa hat schöne Beine und sie liebt deren Ehrgeiz. Wenn sie an Kleinigkeiten arbeiten würde, hätte sie gute Chancen. 6 Punkte
Joachim Llambi:  Es war ein bisschen besser, als bei den anderen Models, die bereits bei „Let´s Dance“ am Start waren. „Fürs erste Mal und dafür, dass du sonst so verpeilt bist……“die Verpeilung war schon deutlich reduzierter, als er es bisher kennengelernt hat. 3 Punkte
15 Punkte

Platz 1 nach der Jury-Beurteilung haben Alexander Klaws und Isabel Edwardson, auf Platz 2 sind Alexander Leipold  und Oana Andreea Nechiti, gefolgt von Lilly Becker und Erich Klann. Den letzten Platz belegen Bernhard Brink und Sarah Latton.

Wie hat das Publikum entschieden? Wer muss schon in der ersten Folge der neuen Staffel gehen? Zuerst einmal verliest Daniel Hartwich eine Twitternachricht von Boris Becker mit dem Inhalt „Ich bin stolz auf dich Frau Becker!“

Zum Schluss sind Patrice und Ekaterina, Bernhard und Sarah und Tanja und Willi als Zitterkandidaten übrig. Letztendlich gehen müssen

Patrice Bouedibela und Ekaterina Leonova.

 


Wenn euch der Artikel gefallen hat, liket ihn, teilt ihn auf Facebook, twittert oder shared sonstwo. Wir freuen uns, wenn ihr uns weiterempfehlen würdet. Danke!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.