Big Brother 10: Wer hat den höchsten IQ und wer wurde nominiert?

| 6 Kommentare

 

Heute im Studio: Jürgen, Erika Berger und natürlich Aleksandra Bechtel.
 
In der vergangenen Woche musste Jürgen nach 8 Tagen im Haus unter Heulen und Schluchzen von Anne Big Brother verlassen.
 
Jürgen erzählt, dass Uwe für ihn ein Freund im Haus gewesen wäre, aber er könne nicht verstehen, warum er raus gewählt wurde. Erika Berger sieht in Jürgen und Klaus zwei Alpha-Tiere. Bekanntlich waren sie im Haus auch gut aneinander geraten.
Klaus hätte ihn als Asi hinstellen wollen, meint Jürgen. Erika Berger verglich Klaus mit einer Spinne, die ihre Fäden spinnt. Zu Aleksandra sagt Jürgen: „Wenn man zu ihr sagen würde, bleib 10 Minuten unter Wasser im Pool, dann würde sie es tun“, sie sei nur ein Mitläufer.
Anne wäre sein kleiner Schützling gewesen, aber keinerlei Liebe oder Sonstiges. Aber er würde sich weiterhin Sorgen um sie machen.
 
Kristina und Daniel waren sich etwas näher als nahe gekommen, so sah es zumindest für den Zuschauer am Fernseher aus. Daniel bereute unter Tränen, überlegte zu gehen und Kristina wusste zuerst von nichts. Dann Tränenströme von Kristina und beide sind sich einig, dass das keine Bedeutung hatte, zumal sie doch beide unter der Bettdecke angezogen waren – ein dummer Fehler eben!?
 
Klaus und Aleks dagegen scheinen sich deutlich näher zu kommen. Jürgen sagt, sie ist ein Spielzeug für ihn und Klaus hätte keine Romantik. Seiner Meinung nach wird Klaus auf keinen Fall der Gewinner der Staffel.
 
Am vergangenen Freitag durften die Bewohner einen IQ-Test absolvieren. Aleksandra ging und wollte nicht, mit dem Vermerk, dass das privat sei. Alle anderen grübelten darüber und Klaus meinte „Die Wahrheit wird ans Licht kommen!“
Der deutsche Durchschnitt bewegt sich bei 100 Punkten, ab 130 gilt man als hochbegabt. Das Ergebnis der fünf besten war:
 
128 Punkte Robert
118 Punkte Lilly
117 Punkte Klaus
110 Punkte Anne
109 Punkte Eva
 
Die anderen 7 waren nicht auswertbar, weil nicht genügend Aufgaben bearbeitet wurden. Das sei aber – gerade in Prüfungssituationen – nicht außergewöhnlich, meinte der Experte.
 
Eine Woche Fake, eine Woche Secret-Haus geht zu Ende. Gestern konnten die Bewohner noch „Zeuge“ werden, wie gut es den vermeintlichen Kandidaten im Secret-Haus geht und spekulieren. „Voll krass, wir spielen hier um einen Stuhl und die um 5.000,– Euro.“ Es war vermutet worden, dass Klaus ein Maulwurf sei und mehr. Die Bewohner hatten die Anweisung bekommen, ihre Koffer zu packen!
Jessica, Tobi, Pluto und Pisei hatten die Bewohner des Secret-Hauses gespielt.
Vor der Auflösung wurde Jessica auf das Match-Field geschickt, schon mit dem Bewusstsein, dass sie gewinnen wird. Ihr Gegner war Klaus.
Big Brother sagte, würde Klaus verlieren, würden die 4 Bewohner aus dem Secret-Haus wieder bei Big Brother einziehen und 4 der jetzigen Bewohner müssten gehen. (Nicht vergessen – es geht um 250.000– €.)
 
Eine 20 m lange Strickleiter soll erklommen werden und auf dem Weg nach oben gibt es 5 Schlüssel. 2:30 Minuten Zeit, schaffen es beide, gewinnt der Schnellere, hieß es.
Jessica brauchte nicht etwa zu klettern, sondern die Strickleiter wurde herab gelassen und sie sammelte die Schlüssel in Augenhöhe am Boden ein, was Klaus natürlich nicht mit bekam, dank Musik in den Ohren und Maske vor den Augen..
Jessica wurde auf verschwitzt gestylt, brach vor Klaus halb nach dieser „Anstrengung“ zusammen und hatte offiziell alle Schlüssel erreicht.
 
Die Strickleiter wurde noch 10 m in die Höhe gezogen. Klaus gab alles, ackerte, keuchte, verausgabte sich. Wieder unten, begrüßte Jessica ihn mit „Hast Du gut gemacht mein Hase.“
Zunächst gab es Luxuartikel, aber die Ansage, wer gewonnen hat, erfolgte erst im Haus.
 
BB verkündete, dass Klaus verloren hat, mit 1 Sekunde Rückstand, was alle mit Fassung trugen!?
Als Höhepunkt bekam er die Aufgabe, selbst die 4 Bewohner zu wählen die gehen müssen.  (Er hätte sich auch selbst wählen können). Blitzschnell entschied er: Uwe, Jenny, Anne und Eva.
 
Schon begann fast das Abschied nehmen, als eine Einblendung ins Secret-Haus folgte – Jessica dürfte auflösen: „Wir haben Euch verarscht!“ – „Alles nur ein Spaß, zumindest für uns“, verkündete BB.
Danach kamen natürlich Stimmen auf wie: „Was habe ich Euch gesagt?“ – „Ich habe es ja gleich gewusst“.
 
Und damit es nicht langweilig wird, durfte auch noch nominiert werden, der „Welpenschutz“ für Pico und Wissam besteht noch, über die Nominierung darf nicht gesprochen werden.
 
Jenny nominiert Aleks, weil sie das Zusammenwohnen sehr anstrengend findet.
Kristina wählt Uwe, weil sie mit ihm wenigstens Spaß hat und denkt, er hat Heimweh.
Sabrina entscheidet sich für Eva, weil sie sehr streitsüchtig sei.
Eva nimmt Klaus, aus den alten Gründen, da er ohne Verluste nur auf Strategie fährt.
Lilly sagt, sie möchte Uwe nominieren, weil sie mit ihm die wenigsten Gemeinsamkeiten hat.
Anne setzt Aleks auf die Liste, weil sie mit ihr am wenigsten zu tun hat.
Aleksandra würde eigentlich Uwe nehmen, hat sich aber für Eva entschieden.
Daniel nominiert Klaus – er versteht sein Spiel nicht und kann auf ihn verzichten.
Robert wählt Sabrina, da diese kein Engagement bei den Aufgaben zeigt.
Wissams erste Nominierung fällt auf Lilly, sie würde jemanden spielen, der sie nicht ist.
Pico sagt, er wählt Aleks, mit ihr hat er am wenigsten zu tun, sie ist abweisend zu den anderen.
Für Klaus ist es Eva, sie sei schon öfter auf ihn losgegangen.
Uwe wählt Klaus, er hätte ihm gegenüber große „Vorurteile gemacht“.
 
So stehen zur Nominierung ab jetzt Eva, Aleks und Klaus.

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.