Sa. Dez 9th, 2023
big brother 2011

 

big brother 2011Big Brother 11 – Tag 92

Ingrid wird aus diesem Typen nicht schlau und Daggy denkt, irgendetwas stimmt nicht und sie findet keinen Bezug zu ihm – sie tauschen sich über Leon aus.

Zum Glück scheint wieder die Sonne, denn die Wochenaufgabe wurde nicht bestanden. Es wird eine Eiernudelwoche für die Bewohner geben.

Während Benson und Cosimo in der Sonne liegen, wird im Haus fleißig geputzt. Sie möchte „dieses verfluchte Spiel zu Ende bringen“ und noch nicht gehen. Sie gibt zu, dass die laut redet, aber „ich bin ich“. Cosimo hat Verständnis, wenn man in eine Ecke gedrängt würde, würde man eben sauer. Vorsorglich verabschiedet sich Benson schon ein wenig von einigen Personen und Cosimo buzzert auf ihr Drängen hin ihr Secret. Ihr Geheimnis ist, sagt Cosimo, dass Benson schuhesüchtig ist. Ihm gefällt dieses Spiel nicht wirklich und Benson redet ihm gut zu, er solle an sich glauben und würde es schaffen.

Big Brother gibt bekannt, Cosimo war im Secretroom und hat gebuzzert hat, dass Benson 500 Paar Schuhe und damit einen Schuhtick hat, diese Vermutung ist richtig.
Rayo gönnt Cosimo das Finalticket, Cosimo sagt, er muss an sich denken und das Ziel ist es, zu gewinnen.

Daggy hatte Besuch von ihrer Schwester Julia, Daggy ist völlig aus dem Häuschen, auch über die Geschenke die sie bekommen hat.

In der Liveshow wurde entschieden, dass Benson das Haus verlassen muss. Benny bricht in Tränen aus, ebenso Jaquelina, Cosimo wirkt sehr angeschlagen.
Für Steve war der Auszug von Benson schade, Benny ist sehr traurig. Jaquelina meint, dass es ihr jetzt im Haus besser gehen wird, Rayo erklärt, wenn er sagen würde, dass er traurig sei, wäre das nicht richtig.
Cosimo verzieht sich ins Schlafzimmer und Rayo fragt, ob er nicht mit zu den anderen kommen möchte. Cosimo will nicht, er bräuchte keinen, der ihn tröstet und Rayo solle nicht immer so auf gut tun. Dieser würde nur einen Grund suchen, damit er ihn nominieren kann, die anderen würden nur einen Grund suchen, zu sagen dass er zu ihnen Scheiße war.
Im Wohnbereich wird dann mit Sekt angestoßen, auf alle, die noch da sind. Später schimpft Cosimo, dass alle falsch seien. Niemand solle sagen, dass Benson aggressiv war und Rayos Getue nervt ihn. Steve will wissen, warum er denn falsch ist und Cosimo meint, Steve soll sich nicht angegriffen fühlen, er hat ihn nicht gemeint.

Ihm sei es egal, ob er sich jetzt alles kaputt macht. Als einige sagen, dass sie ihn mögen, zweifelt er das an. Grund dessen, dass Cosimo sich aufregt scheint zu sein, dass Rayo angeblich gesagt hatte, dass Benson böse sei, alle hätten sie hinaus gemobbt. Cosimo kündigt an, dass er am Abend gehen wird, er hat keine Lust mehr auf das „falsche Getue“.

Jetzt ist sogar Steve sauer. Irgendwann hat sich Cosimo wieder beruhigt und eine Umarmung mit Daggy folgt. Sie will keinen Streit und versichert ihm, dass ihn alle mögen, er solle sich besser überlegen, was er sagt und damit anderen wehtut. Er soll nicht das Spiel gewinnen lassen.
Cosimo hat eingesehen, dass er überreagiert hat und versöhnt sich auch wieder mit Steve. Zu oft würde er sich in etwas hineinsteigern und wüsste nicht, wie er das kontrollieren soll. Für Cosimo hatte es sich so dargestellt, dass alle feiern, obwohl oder weil eine Person weg ist. Derweil versuchen Rayo und Leon im Garten, Cosimos Verhalten zu analysieren. Leon meint, der Weg sei zu einfach, dass Cosimo sich wieder entschuldigt und alle gehen darüber hinweg, ohne dass er merkt, was er falsch gemacht hat. Es kommt zu einer Aussprache zwischen Cosimo und Rayo. Cosimo erklärt, dass es ihn gestört hatte, dass alle gut drauf sind, obwohl eine Person gehen musste. Der Engelsflüsterer erklärt, er ist immer noch gut drauf, es würden noch mehr Leute das Haus verlassen. Cosimo meint, es tut ihm leid, dass er gesagt hat, dass alle falsch sind, das war nicht so gemeint, aber jeder ginge mit seinen Gefühlen anders um.

Cosimo geht zu jedem der Bewohner und entschuldigt sich, zum Schluss kommt Leon an die Reihe und beide verziehen sich in den Garten zu Rayo. Ihm will keiner etwas Böses, erklärt Leon, aber Cosimo solle mit anderen sensibler umgehen. Diese einmalige und besondere Zeit im Big Brother Haus sollte man genießen, möchte Rayo.

Morgen hat Daggy Grund, frustriert zu sein. Warum? Darüber werden wir berichten.

 

 

Von Astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert