big brother 2011

Big Brother 11: Die neue Wochenaufgabe scheint zu schwierig zu sein

| Keine Kommentare

 

big brother 2011Big Brother 11 – Tag 44
 
Florian macht sich Vorwürfe, er habe Valencia unter Druck gesetzt und sich ihr gegenüber „bescheuert“ verhalten.
 
Für die neue Wochenaufgabe muss 50 Stunden lang eine im Garten abgesteckte Fläche in einer Richtung umrundet werden, nach jeder Runde ist der Countdown neu zu starten, denn es dürfen nur 30 Sekunden pro Runde in Anspruch genommen werden. Die Herausforderung ist nicht die Laufarbeit, sondern daran zu denken, nach jeder Runde den Counter zu drücken.
Während er läuft, diskutiert Steve mit Jasmin, vergisst die Countdown-Uhr und Alarm geht los. Jasmin meint, die Uhr war auf Null, während Steve denkt, es war „kurz vor Null“. Ob damit die Wochenaufgabe verloren ist, erfahren die Bewohner von Big Brother nicht und dürfen weiter laufen.
 
„Ich will nach Hause“ weint Jasmin im Schlafzimmer, Rayo tröstet, Fabienne redet ihr gut zu. Jasmin hat Angst um ihre Beziehung, würde zu gern nur eine Minute telefonieren.
Auch bei Fabienne geht der Alarm los, Jasmin hätte aufpassen müssen, beanstandet Jordan und sie soll sich mal fragen, warum es in jeder Gruppe, in der sie ist, Stress gibt. Jordan wird zickig, sie verstände nicht, warum sich Jasmin immer angegriffen fühlen würde und alles persönlich nehmen würde.
Das ruft auch Unmut bei Cosimo hervor, er will nicht wieder Dosen essen, Jasmin meint, ihr hat keiner gesagt, dass sie auf die Uhr achten muss. Während des etwas lautstarken Streits fliegen nette Ausdrücke wie „Schwein“ und „Idiot“ durch die Gegend. „Kauf dir einen Duden Mann“ motzt Jasmin. „Raucht für 12,– Euro und frisst für 30,– Euro“, schimpft Cosimo.
Im Sprechzimmer fließen wieder Tränen bei Jasmin, sie mag den Cosimo nicht, sagt sie. Fabienne klärt, dass Jasmin keine Schuld hätte, denn sie selbst hätte die Uhr nicht richtig gedrückt.
„Ihr tut hier immer so einen auf Frieden und Eierkuchen, euer Geschwätz juckt mich nicht…..alles Ar…kriecher“, schimpft Cosimo. Jordan und Jasmin entschuldigen sich derweil gegenseitig.
Er hat keinen Bock mehr, mault Cosimo, während Jasmin heult, dass alles so gemein ist. „Rayo ist so locker, weil er weiß, dass er ins Finale kommt“, stichelt Cosimo weiter. Und er prophezeit, dass die Wochenaufgabe wieder verloren ist, das sei ein Zeichen von "Schwachheit". Nur weil eine Person nicht aufgepasst hätte, wäre die Ausgabe in den Sand gesetzt.
 
Und noch einmal dreht Fabienne ihre Runden und ein weiteres Mal geht der Alarm los, wieder ist Jasmin dabei, wir wären dann bei drei Fehlern. Für Cosimo sind die Aufgaben in den jeweiligen Dreiergruppen klar verteilt– einer läuft und zwei passen auf, da kann doch eigentlich gar nichts schief gehen, denkt er.
 
 
Florian hat Sehnsucht nach seiner Valencia und will bestätigt haben, dass diese auf ihn warten wird, solange er bei Big Brother ist.
Konzentriert läuft Cosimo anfangs seine Runden, vergisst dann aber selbst, den Counter zu drücken, was ihm den Lacherfolg bei Rayo und Daggy sichert. Und noch ein zweites Mal geht er an der Uhr vorbei, und ein drittes Mal folgt.
 
Ingrid will wissen, ob es Florian stören wird, wenn Valencia komplett eine Frau ist. Er weiß es nicht, sagt er, er weiß aber, dass er sie liebt und ihn habe es schon immer angetörnt, anders zu sein.
 
Eine Zeit lang sei es toll, allein zu schlafen, aber heute Nacht möchte sie nicht allein sein, weint Jasmin, so will Lisa bei ihr schlafen.
 
Rayo liegt lachend fast auf dem Boden, weil Cosimo bei seinen Runden nahezu hysterisch vor irgendwelchen Flugtieren flüchtet.
 
Spätabends nimmt Daggy dann Jasmin „ins Gebet“. Sie solle anfangen, sich jetzt zu ändern, so zu sein, wie sie draußen ist und sich irgendwelche Diskrepanzen nicht zu Herzen nehmen. Sie muss sich selbst das Wichtigste sein und sich nicht selbst herunterziehen. Wichtig sei, dass sie bei sich selbst anfängt und nicht bei anderen.
 
Auch nachts wird Cosimo von der Wochenaufgabe verfolgt, wie viel Fehler dürfen sie wohl haben? Timmy erklärt, dass sie seiner Meinung nach erst einen Fehler haben.
 
Morgen wird Daggy richtig sauer – und zwar auf Cosimo, wir werden berichten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.