big brother 2011

Big Brother 11: Fabienne und Timmy spielen ihr Spiel

| Keine Kommentare

 

big brother 2011Big Brother 11 – Tag 4
 
Schon in den ersten Tagen gab es Tränen, Heimweh und Lästereien.
 
Tim(my) unterhält sich mit Steve über Fabienne und wirft den Verdacht in den Raum, dass sie lesbisch sein könnte….
 
David macht eine Ansage und ruft alle Bewohner zu einer Versammlung ein. Nur Rayo würde verantwortungsbewusst handeln und David möchte, dass Ordnung entsteht. Schließlich seien die Bewohner Gäste bei Big Brother und müssten sich dementsprechend benehmen. „Hier ist kein Urlaub!“ gibt er sein Statement ab.
Bis jetzt sind fast alle noch zuversichtlich, dass das schon wird.
 
Jordan und David finden wir im trauten Zweiergespräch, sie würde sich wünschen, dass nicht alles so oberflächlich wäre. Später philosophiert David „Was draußen klein ist, wird hier drinnen groß!“ Alle werden ihre Grenzen erfahren, vermutet er.
 
Für 375,– Euro kann die Wochenbestellung fürs Essen gemacht werden, die Bewohner sollen sich untereinander einigen, was sie bestellen. Schon fast logisch, dass Diskussionen entstehen. Daggy versucht Struktur hinein zu bringen und schlägt vor, dass sich immer 3er Teams bilden, die wöchentlich einkaufen und kochen, was dann auch umgesetzt wird.
 
Fabienne gibt ihre „Meinung“ über Tim(my) kund: Er sei etwas „schwulig angehaucht“ und würde ihrer Ansicht nach gern in fremden Gebieten wildern.
 
Ingrid nutzt den Aufenthalt bei BB auch zur Problembewältigung und David berät gerne, ihm kommen dabei sogar die Tränen. Es geht darum, dass Ingrid gern mehr Nähe zu ihrem Bruder hätte.
 
Auch Cosimo macht sich so seine Gedanken, er braucht keine Geheimnisse. Und wenn er auf der Liste stände, dann könnte er sich um die Geheimnisse immer noch Gedanken machen. Selbst wenn er nicht gewinnen sollte – Hauptsache er hat jetzt Spaß gehabt
 
Sie ist der Auffassung, dass Tim(my) wahnsinnig gern flirtet, sagt Valencia. So Unrecht hat sie gar nicht, denn wenig später flirtet er (natürlich auf Distanz) seine Ehefrau Fabienne an.
 
Und schon jetzt geht es um die schönste Nebensache der Welt und Cosimo erzählt Dinge, die vielleicht nicht jeder unbedingt wissen möchte.
 
Cosimo muss auf Weisung von Big Brother René und Steve in die Geheimnisse des Gogotanzens einführen und eine Choreo zustande bringen. Die Performance wird den anderen Bewohnern vorgeführt, was auf jeden Fall für viel Gelächter, Gekreische und gute Stimmung sorgt.
 
Hedia fordert Tim heraus, ihr Geheimnis zu erraten. Spontan sagt dieser, sie ist Jungfrau und hat damit einen Volltreffer gelandet, sie kann sich aber ganz gut heraus reden.
 
Im Schlafzimmer gibt Lisa Cosimo ein wenig Gesangsunterricht und Tim findet, dass sie nicht gut singen kann. Er und Daggy glauben, dass Lisa falsch ist.
Rayo coacht Cosimo in Liebesdingen, man muss alles tun, damit es dem Partner gut geht, meint der Engelsflüsterer.
 
Zwischen Jordan und Ingrid kommt es zu einer Aussprache, Jordan meint, gerade wenn Leute wie sie am Boden sind, dann kommen andere und „springen drauf“, das hasst sie. Es geht immer noch oder schon wieder um das Thema Oberweite. Im echten Leben sei sie keine Lästertante, sagt Ingrid und entschuldigt sich bei Jordan.
Als Fabienne dazu kommt, geht es um Jordans Beziehung zu David, die (noch) nur daraus besteht, dass das BB-Küken jemanden zum Anlehnen braucht. Sie sind nur auf einer Wellenlänge und David fängt sie auf, ist das Fazit.
 
Und wir lernen noch etwas fürs Leben dank Cosimo:
Über der Antarkis ist das Ozonloch und das wiederum sorgt für die Verbindung zu Australien, erklärt er. Danke Cosimo J)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.