Fr. Jun 18th, 2021
big brother 2011

 

big brother 2011Big Brother 11: Tag 16
Sie sei eine hinterhältige Zicke, hetzt die Leute gegeneinander auf, das waren einige der Gründe, die Hedia in  ihrer offene Nominierung von Lisa genannt hatte. Somit hatte Lisa eine Stimme (!) bei der Nominierung erhalten.
 
Lisa meint, Hedia ist eifersüchtig auf ihre Stimme, auf Jordans Aussehen, auf alles eben! Die Weisheit des Tages dazu kommt von David, der sagt, er kann Personen nicht einschätzen, die man nicht einschätzen kann……
Beruhigen kann sich Lisa so gar nicht mehr: Sie ist wütend, fühlt Hass, lacht nicht mehr, zählt sie auf. Warum bitte hat Hedia ausgerechnet SIE ausgesucht? „Ich raste aus, ich meine es Ernst“ schluchzt sie und wird an allen Ecken getröstet.
Sie jedenfalls hofft, dass die Zuschauer Hedia am nächsten Montag rauswählen werden.
 
Jordan propagiert auch überall, dass sie von Hedia genervt ist. Viele verstehen nicht, dass Hedia sich vor der Nominierung entschuldigt und an den Gruppenzusammenhalt appelliert hatte und dann Lisa dermaßen bei der Nominierung angegriffen hatte. Keiner würde registrieren, wie auch sie angegriffen wird, ist von Hedia zu hören.
 
Daggy kennt das Geheimnis von Fabienne und Timmy, deren Secret ist, dass sie miteinander verheiratet sind, bewahrt aber Stillschweigen.
 
Zumindest Cosimo und Beatboxer Barry scheinen wenigstens Spaß zu haben und performen ein wenig gemeinsam. Im Schlafzimmer, vor einer Teilgruppe der Bewohner.
 
Eine neue Wochenaufgabe: Die berühmtesten Liebesszenen müssen von jeweils zwei Personen nachgespielt werden, Es wird vorgeschlagen, das auszulosen, aber die Aufgabe endet wieder in schier endlos scheinenden Diskussionen und Streitereien. Valencia möchte keine Szene, wo sie jemanden küssen muss, einige Besetzungen finden sich von allein, andere sollen doch ausgelost werden. Bridget Jones möchte Valencia aber auch nicht spielen, eigentlich wollte sie Titanic, zumal sie die Rolle schon jetzt auswendig kann. Und ausgerechnet Jasmin spielt diese Rolle, zusammen mit Barry.
Lisa und Rayo dürfen sich an „Twilight“ versuchen,
Cosimo und Hedia – „Casablanca“ („Ich schau dir in die Augen Kleines!“),
„Harry und Sally“ für Valencia und Timmy,
Ingrid und Steve in „Pretty Woman“,
„Dirty Dancing mit Daggy und René,
„Bridget Jones“ – Fabienne und Timmy.
„Vom Winde verweht“ – Jordan und David.
 
Neben einigem Gegacker bei vielen anderen, haben Timmy und Fabienne so Gelegenheit, innige Küsse zu tauschen. „
Sag niemals nie, gib niemals auf, dann werdet ihr alle eure Ziele schaffen“, appelliert Cosimo.
Während der Proben fangen David und Jordan an zu streiten, David ich bin nicht dafür hier, dass du dein fu..ing Show hier abziehst, bockt Jordan und David denkt, mit ihr kann man sowieso nicht üben. Die Kussszene? Jordan will nicht. Wer ist nun peinlich oder wer muss sich entschuldigen, darüber müssen sie sich erst einmal einigen.
Später üben sie noch weiter, nicht romantisch genug wird kritisiert. Er mag das „alte, klassische“, er kann zwar auch die Meinung einer Frau akzeptieren, aber…..erklärt David. Jordan erzählt Lisa, dass sie David schon mag, aber…..es könnte sein, dass David mit jeder anderen Frau im Haus ein Traumpaar sein würde, außerdem ist er eigentlich gar nicht ihr Typ. Etwas unschlüssig zeigt sich Lisa zu dem Thema, kann diese Beziehung Zukunft haben?
 
 
Jordan berichtet David: „Jemand kam zu mir und „er“ hat gesagt, dass eigentlich klar ist, dass das mit David nichts wird.“ Sie sagt aber nicht, wer das war.
 
Rayo erzählt Lisa, dass er mit seinem Schutzengel Circel redet und sie möchte, dass er seinen Engel fragen soll, wie er sie findet. Nachdem Rayo berichtet hat, wie er zu seinem Engel gefunden hat, sagt Lisa „Ich dachte immer, wenn man verrückt ist, kommt man nicht ins Big Brother Haus.“ Engelsflüsterer Rayo lächelt, er ist nicht verrückt und jetzt hilft Lisa auch Rayo, ihr eigenes Secret zu erraten. (Sie hat den Tick, alles dreimal machen zu müssen).
 
Eigentlich hätte Jordan gern, dass David bei ihr im Bett übernachtet, die anderen Mädels wären einverstanden, aber letztendlich entscheidet sich David, wieder ins Jungsschlafzimmer zu gehen. Jordan klärt auf, dass es David um seine Außendarstellung geht, dass er bei den Jungs nichts verpassen möchte, sie hätten immer die gleichen Diskussionen.
 
In getrennten Schlafzimmern reflektieren Jordan und David ihre Beziehung. David findet das alles lächerlich, Jordan will kein Wort mehr mit ihm reden. Morgen vielleicht nicht, aber übermorgen? Das wagt Lisa in Frage zu stellen und Jordan will das nicht mehr thematisiert sehen.
 
***Wir werden berichten ob das das Ende der „Beziehung“ bedeutet.

Von Astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.