„Got to Dance“: Veronika & Daniel gewinnen die erste Staffel!

| Keine Kommentare

Heute schon ist das Finale, zwölf Acts haben es bis hierher geschafft, einer von ihnen wird heute 100.000,– Euro gewinnen.
Veronika & Daniel, Dennis, "Link2Dance Patchwork", "Poppin Hood", Vadim, "M.I.K. Family", Patrizia, die "S´n`C Kidz, "Dance Floor Destruction", die "Penguin Tappers", die "Swingin Crocs" und Airdit & Ben.

Nach jedem Auftritt können die drei Juroren mit jeweils einem goldenen Stern voten, unabhängig voneinander und ohne Absprache. Jeder Kandidat mit drei goldenen Sternen kommt weiter ins Zuschauer-Voting.

Den Anfang machen "S´n`C Kidz", das sind zwölf Mädchen und ein Junge, ihnen war gute Gruppendynamik bestätigt worden. Würden sie gewinnen, gäbe es zuerst einmal eine gemeinsame Reise. Heute wollen sie mit eingebauten Special Effects glänzen und zeigen im Auftritt gelungen, was sie sich haben alles einfallen lassen. Sie bekommen drei goldene Sterne dafür und sind ihrem Ziel ein kleines Stückchen näher. 
Nikeata Thompson erklärt, für sie sind sie saubere Tänzer, ausdrucksstark und gehören auf die große Bühne. Howard Donald sagt: "Immer cool, immer zusammen, immer besser!", großes Lob auch von Palina Rojinski.

"Poppin Hood" ist der Künstlername von Sven, dessen großes Ziel es ist, seinem Publikum Gänsehaut zu bescheren. Nikeata sieht in ihm einen Ausnahmekünstler, er selbst ist überglücklich, seine Kunst präsentieren zu dürfen. Ganz großes Kino gibt es, Begeisterungschreie aus dem Publikum und viel Applaus. Außerdem – drei goldene Sterne, auch er ist weiter. Pajina freut sich über diese Entscheidung, "Old school – ich liebe es!" erklärt Howard und Nikeata ist so begeistert, dass sie ihn zu ihrem Favoriten kürt.

Jetzt ist der 13jährige Vadim an der Reihe, der gestern sagte "Ich freu mich übertrieben", darüber, dass er ins Finale kam. Beim Tanzen "bin ich in mir drinne" meint er und mit seinem Tanzen möchte er das Publikum begeistern. Für das heutige Finale verspricht er eine Überraschung. Bei ihm entscheiden sich die Juroren ebenfalls für drei goldene Sterne. Er findet das "so cool" und Nikeata findet, der Junge ist ihr Ding, Howard bestätigt, dass alle Juroren Fans von ihm sind. Aber – seine Performance gestern wäre etwas besser gewesen. Auch Pajina lobt den jungen Tänzer.

"Penguin Tappers", sie waren schon als steppende Spinnen am Start, hatten die Zuschauer in der Matrix begeistert und ein Statement von Howard war `"Riverdance unter Drogen". Heute wollen sie eine weitere Steigerung zeigen, sie tanzen zu "Pirates of caribian", es wird spanisch, es gibt Tango und sie lassen die Bühne förmlich beben. Dieser Auftritt bringt ihnen drei – ROTE – Sterne. Howard denkt, es ist schade, die Performance heute war ein Schritt rückwärts. Somit sind sie raus.

Es folgt Patrizia, ihr Körper ist das Instrument für die Musik, hatte Pajina Rojinski gesagt. Für Nikeata hat sie sich vom Rohdiamanten zum funkelnden Diamanten entwickelt. 100.000,– Euro zu gewinnen, "das wäre eine unglaubliche Erleichterung für mich" sagt sie. Denn ihrer Meinung nach ist Tanzen eine brotlose Kunst. Sie erzählt mit ihrem Tanzen eine Geschichte zu dem Song von Philipp Poisel "Ich will nur dass du weißt, ich hab dich immer noch lieb".Die Jury hat ihre Leistung überzeugt: Drei goldene Sterne und Standing Ovations. Das Publikum, die Jury und die Bühne lieben die Tänzerin, dafür bedankt sich Pajina. Nikeata ist stolz und gerührt, sprachlos. Auch Howard fallen die passenden Worte nicht ein.

Aus Schweinfurt kommen die fünf Jungs von "Dancefloor Destruction Crew", die sich im Halbfinale nach ausführlicher Juryberatung durchgesetzt hatten. Einige Highlights, ein paar neue Moves, damit wollen sie im Finale überzeugen. Das Finale geht für sie hier weiter, denn alle drei Juroren vergeben einen goldenen Stern. Howard ist "so was von sicher", dass DDC ins Finale gehört, Pajina lobt das Feuerwerk der Tänzer und ihre Kraft und Nikeata nennt sie "kreative Breaker mit dem notwendigen Soul"!

Veronika & Daniel, sie sind elegant, sie tanzen akzentuiert und genau, sie sind laut Howard Donald ein perfektes Paar: Die beiden sind erst 13 Jahre alt und wollen im heutigen Finale von "Got to Dance" 120 Prozent geben. Die Teenager aus Neustadt an der Aisch können die Jury überzeugen, und zwar zu 100 Prozent! "Ihr seid phantastisch" erklärt Howard, technisch gesehen seien sie bei den Besten im Wettbewerb. Pajina sieht eine weitere Steigerung und Nikeata ist ebenfalls überzeugt. Überrascht ist sie über die Power und den Sex-Appeal der beiden Jugendlichen.

Eine der Tänzerinnen hatte einen Unfall bei den Proben, will aber trotzdem heute abend dabei sein, wenn ihre Gruppe "Link2Dance Patchwork" tanzt. Diese Truppe hatte sich extra für diesen Wettbewerb zusammen gefunden und ihnen wurde schon großes Tanztheater bescheinigt. Das beweisen sie heute erneut, was die Juroren auch dementsprechend honorieren, denn auch sie kommen ins Zuschauer-Voting. Pajina ist total begeistert, sie freut sich, dass die Gruppe eine neue emotionale Farbe gezeigt hat. Nicht nur tänzerisch ist auch Nikeata überzeugt. "Ihr habt es verdient, zu gewinnen!". Howard ist besonders von der positiven Ausstrahlung der Tänzer angetan. 

Gestern gaben sie den Hubschrauber und heute sind sicher alle gespannt, wie "M.I.K Family" das noch steigern will. Ihre Kraft und die Musik, das ist das, was sie zum Sieg führen wird, so ist das Motto der vier sehr gut gebauten jungen Männer. Die Juroren ebnen den Weg dahin und geben drei goldene Sterne. Pajina fand es etwas knapp, weil sich ein paar kleine Fehler eingeschlichen hatten. Die gestrige Performance war ein wenig besser, findet auch Howard. Dennoch – es hat gereicht!

Moderatorin Johanna Klum verkündet, dass es eine zweite Staffel von "Got to Dance" geben wird.

"Swingin´Crocs", dieses Trio lässt alte Zeiten wieder aufleben, die Österreicher haben sich den 50ern verschrieben. Sie bekommen für ihren Auftritt heute drei Sterne und zwar goldene. Als Trio ist es nicht einfach zu tanzen, aber die Interaktion war toll, freut sich Pajina, Fred Astaire mit Stefan Raab, diese Mischung hat Howard gesehen. Sie sind schnell, präzise und machen keine Fehler, sagt Nikeata und findet, dass die drei die Besten in ihrem Metier sind.

Er hat eine klassische Ballettausbildung, hat mit Federn und auf Konfetti getanzt und sogar Nikeata hat großen Respekt vor ihm. Im Finale will er "nur" Tanz ohne Hilfsmittel zeigen, wie Dennis sagt. Auch sein Schicksal wird in die Hände der Zuschauer gelegt, denn schon fast selbstverständich kommt er weiter. Er wollte nur sich, seinen Körper und die Musik präsentieren, sagt er nach dem Auftritt und das sei ihm eigentlich leicht gefallen. Sie ist glücklich, ihn dabei zu haben, strahlt Pajina und überlegt, ob Dennis vielleicht vom Himmel gefallen sei. Er ist ihr großer Favorit. Nikeata dankt ihm, denn er würde berühren und faszinieren. Außerdem sei es mutig, als Mann solch eine Performance zu zeigen. Auch Howard bewundert das Talent des Kandidaten und denkt, dass Dennis eine Chance hat, zu gewinnen.

​Den letzten Auftritt heute bestreiten Airdit & Ben, auch ihnen wurde schon eine Favoritenrolle bestätigt. "They bring great surprises to the große Bühne" war ein Statement von Howard Donald gewesen. Sie hatten kaum damit gerechnet, dass so viele Menschen für sie anrufen und sie ins Finale kommen, sagen die Tänzer bescheiden. Und was die beiden da heute im Finale auf der Bühne machen, nimmt einen als Zuschauer gefangen. Und als Juror wohl auch, denn sonst würde es kaum die ersehnten drei goldenen Sterne geben. Pajina fand die Entscheidung ein wenig schwierig, denn ihrer Meinung nach war der Auftritt am Anfang nicht ganz synchron. Auch Nikeata meint, man hat den Tänzern die Anspannung angesehen, sie haben aber das gezeigt, was sie leben und sie gehören auf jeden Fall in die Top 3. "Eine amazing performance" ist von Howard zu hören und "Deutschland should be proud!"

Ab jetzt entscheiden also die Zuschauer darüber, welcher der noch verbliebenen elf Tanz-Acts das Finale von "Got do Dance" gewinnen wird. Rund 20 Minuten Zeit bleiben dafür.

Veronika & Daniel, Dennis und Airdit & Ben sind ca. zwei Minuten vor dem Ende der Abstimmung auf den Top 3, verkündet Johanna Klum. Das Ende der Anrufzeit ist nahe und gegen 22.43 Uhr sind die Leitungen geschlossen. Die Entscheidung war knapp mit nur 0,15 Prozent Unterschied, berichtet die Moderatorin. Und – die Verkündung des ersten Platzes wird nicht unendlich in die Länge gezogen, was sicher nicht nur die Zuschauer dankbar bemerken werden.

Gewinner von " Got do Dance" und damit auch von 100.000,– Euro sind Veronika & Daniel!

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.