Fr. Jul 1st, 2022

 

Das Supertalent 2010: Das Finale
 
Niemand kann sich erklären, wie Stevie Starr „das“ macht. Er verschluckt alle möglichen Dinge, dreht Rubikwürfel nach dem Verschlucken, befördert Goldfische quicklebendig aus seinem Inneren. Für Dieter Bohlen kann es kein Finale ohne Stevie Starr geben, hatte er gemeint.
Vor seinem Auftritt wird ein ärztliches Statement gezeigt, dass Stevie anatomisch völlig normal ist.
 
Heute holt er Dieter Bohlen auf die Bühne und nimmt Feuerzeuggas zu sich. Dieter Bohlen muss das Feuerzeug anzünden und ihm die Flamme in seinen Mund halten. Nichts passiert. Noch einmal wird das Feuerzeug gezündet und mit einer kleinen Flamme sengt Stevie Dieters Härchen auf der Hand an.
Stevie verschluckt eine Münze und ein hart gekochtes Ei, daran anschließend bringt er das Ei wieder hervor – im Inneren ist die Münze. Es folgen ein Magnet und diverse Büroklammern. Er lässt das Publikum entscheiden, wie viel Klammern sich am Magneten befinden sollen, wenn er ihn wieder „nach oben“ befördert. „3“ wird entschieden und es funktioniert.
Danach verschluckt er zehn Magnetbuchstaben, ihm soll ein Wort gesagt werden, dass er bilden soll. Es soll „Talent“ sein. Und – Buchstabe für Buchstabe kommt in der richtigen Reihenfolge aus seinem Mund. Zum Schluss verschluckt er eine kleine, verschlossene Filmdose und einen Ring von Sylvie.
Er braucht nichts mehr zu sagen, außer dass Stevie ein Supertalent ist, meint Sylvie. Diese versteht immer noch nicht, wie das funktioniert und fragt, ob Stevie etwas vor seinen Auftritten isst. Stevie behauptet, dass er seit 20 Jahren nichts mehr gegessen hat außer Schokolade, Chips und Cola light.
Stundenlang könnte sich Dieter Bohlen das angucken, er findet das sooo „hammergeil“.
 
Er fühlt sich auf der Bühne wie zu Hause, sagt Michael Holderbusch, der im Halbfinale von Dieter Bohlen nach seinem Auftritt umarmt worden war. Michael ist seit vier Jahren arbeitslos und hat auch familiär schwere Zeiten hinter sich.
 
„You are so beautiful“ (Joe Cocker), danach ist Bruce der Meinung, es war phantastisch, die Jury sollte ihren Ar… erheben und so gibt es Standing Ovations von der Jury. Für ihn sollte Michael heute gewinnen.
Für Sylvie ist Michael jede Woche überraschend gut und wenn die Leute für ihn anrufen, ist er das Supertalent 2010. Gegen ihn sei es, als ob Joe Cocker bei den Wiener Sängerknaben singt, so eine Stimme hat Dieter Bohlen noch nie gehört.
 
Sein Talent ist tanzen. Nichts Außergewöhnliches? Oh doch – wenn man gehörlos ist wie Tobias Kramer. Er fühlt die Musik und setzt das so mitreißend um, dass er von den Zuschauern ins Finale gewählt wurde. Für ihn ist es schon ein Sieg, im Finale dabei sein zu dürfen, meint er.
 
Er will Musik sichtbar machen und das gelingt ihm und nicht nur das, er transportiert gute Laune!
Bruce findet, dass die Leistung die Tobias gebracht hat, immer toll war und die Leute lieben ihn. Er ist der einzige Tänzer, der es ins Finale gebracht hat, freut sich Sylvie und zeigt Tobias die Gebärde für ein Herz. Dieter Bohlen hat in seiner eigenen Gebärdensprache Gesten für „hammergeil“ entwickelt.
 
Er ist der Mann mit den zwei Stimmen: Freddy Sahin-Scholl. Ein Talent ist jemand, der eine Begabung hat, die einige haben, hatte Dieter Bohlen gesagt. Aber dieses Talent hätte nur einer und Freddy könnte auf der ganzen Welt Erfolg haben, meinte der Poptitan.
Zwei Stimmen zu haben, musste Freddy erst selbst akzeptieren und das Schönste für ihn ist, wenn er die Menschen im Herzen berühren kann.
 
Das will er heute mit „Carpe diem“, einem selbst komponierten Titel erreichen, was er dem Applaus nach zu urteilen, auch erreicht hat.
Es ist für ihn persönlich sehr schwer, sich jetzt auszudrücken, beginnt Bruce. Dies sei ein Talent und nicht von diesem Planeten. Am liebsten würde er heute allen 100.000,– Euro geben. Bezaubernd, ein ganz großer phantastischer Auftritt war es für Sylvie, es sei zu wenig Freddy einen Sänger zu nennen, er sei ein ganz großer Künstler.
Großes Theater war es für Dieter Bohlen. Angefangen damit, dass Freddy das Lied selbst komponiert hat, bis zu seinem Talent der zwei Stimmen und seinem Gefühl beim Gesang.
Dies sei die Sendung, die aus Losern Heroes macht, sagte Dieter Bohlen und er hofft, dass Freddy ein Hero wird..
 

Von Astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.