DSDS 2010: Der neue Superstar soll nicht auf Platz 1

| Keine Kommentare

 

Steht der neue Superstar bei "Deutschland sucht den Superstar" fest, schießt dessen (oder deren) Single gewöhnlich auf Platz 1 der Charts.
 
Das soll dieses Jahr nicht so werden, geht es nach einer Initiative, die bei Facebook und StudiVZ gestartet worden ist und an der schon 60.000 User teilnehmen sollen, wie Welt.de berichtet. Dort wird zum Boykott aufgerufen.Statt die neue Superstar-Single zu erwerben, soll der Titel "Tribute" der Band Tenacious D in den Einkaufskorb wandern.
 
Ziel der Aktion ist es, zu erreichen, dass die CD des Gewinners aus DSDS nicht auf Platz 1 der Charts landet.
 
Eine derartige Aktion war im letzten Jahr in England gelaufen.nachdem vier Jahre lang die Weihnachts-CD des Gewinners aus 
X-Factor auf dem ersten Platz der Charts war. Im vergangenen Jahr war dann nicht der Sieger aus X-Factor ganz oben, sondern der Song „Killing In The Name“ von der Band 2Rage Against The Machine". Das war einer Kampagne bei Facebook zu verdanken, die sich für bessere Musik in den Zeiten der Castingshows eingesetzt hatte.
 
Ob dieser Song nun wirklich besser war oder nicht, darüber streiten sich die Gemüter.
 
Der Initiator der deutschen Kampagne will aufzeigen, dass "Musik mit Herz und Seele" jederzeit in der Lage sei, das System der Musikmaschinerie zu drehen, berichtet die Welt.
 
Ein Problem wäre aber noch: "Tribute" ist noch nicht für die Charts angemeldet und Sony hat beide unter Vertrag – "Tenacious D" und die DSDS-Sänger! 
 
Im April werden wir mehr wissen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.