So. Okt 1st, 2023

Deutschland sucht den Superstar ist immer wieder in den Schlagzeilen, auch jetzt wieder, bevor am Sonnabend die endgültige Entscheidung im Finale fällt, wo Menowin Fröhlich gegen Mehrzad Marashi antritt.

Eigentlich ist ja wieder Ruhe eingekehrt und eigentlich wollen sich bei beiden nur noch auf die Show konzentrieren. Eigentlich ist DSDS eine Castingshow, wo es um Gesang und das "Gesamtpaket" der Sänger gehen soll.

Aber……jetzt scheinen die Ex-Kanidaten mitzumischen.

Bei Iloveradio.de wird berichtet, dass Manuel sich auf die Seite von Mehrzad geschlagen hat und den Ausschnitt eines Interviews kann man sich anhören.

Manuel sagt darin, dass er hofft, dass "er" das Rennen macht und er würde alle seine Fans mobilisieren und mit Kim und dem Checker sprechen, dass sie auch ihre Fans mobilisieren. Er würde hoffen, dass "er" den Durchmarsch macht.

Unterdessen geht es weiter – Wer hat das bessere Styling – Kommt ein Einzelgänger oder ein Familienmensch mehr an – Wer lügt und wer ist aufrichtig – kommt ein Heiratsantrag beim Publikum gut an oder nicht  – usw.

Der Zuschauer darf sich jetzt überlegen, was ist Strategie und vor allem – wer ist der bessere Sänger?

Wer bei uns voten möchte, wer das Finale gewinnt, kann das rechts in der Sidebar tun.

Übrigens: Hier könnt ihr euch schonmal die Gewinner-Single DSDS 2010 vorbestellen :

Von Astera

3 Gedanken zu „DSDS 2010: Manuel Hoffmann vs. Menowin Fröhlich?“
  1. ich mochte am anfang beide. aber mit der zeit ist mir menowin immer unsympatischer vorgekommen. erst der streit mit den anderen wo nicht nur mehrzad gesagt hat, das er das angefangen hat, sondern auch die anderen. ich finde auch menowin hat so ein bischen den platz von helmut eingenommen. als helmut noch dabei war wurde über ihn viel schlecht geredet und geschreiben. er hat auch sehr oft den text vergessen. das ist bei menowin auch passiert. jetzt hat er die texthänger gehabt und machte schlechte schlagzeilen.helmut ist aber wenigstens zu den proben gekommen, menowin jedoch nicht. er sagt ja er wär bei seiner krebskranken tante gewesn. das kann ja sein, will ich jetzt auch nicht abstreiten, aber wenn ein verwanter von mir krank wär (und ich bei dsds wär) würde er mir sagen ich solle proben. es würde nicht schlimm sein wenn ich jetzt mal 2 stunden oder so nicht da wär. ich würde mich auch sicher fühlen weil er dann in besten händen ist. und ich glaube das hätte menowins tante auch gewollt. für mich steht mehrzad jetzt vorne. vieleichr liegen viele auch falsch und menowin gewinnt aber auf jedenfall wird das ein sehr spannendes finale.

  2. Zu Beginn der Show fande ich beide Finalisten gut, aber mit der Zeit ist mir aufgefallen, dass Mehrzad sein wahres Gesicht verbirgt. Bereits im Recall in der Karibik hat er zum ersten Mal sein wahres Gesicht gezeigt. Als Ruzhdi aufgrund seiner schlechten Leistung von Dieter Bohlen nach Hause geschickt wurde, sagt Mehrzad nämlich: Pech gehabt, ein Konkurrent weniger.

    Ich denke, dass Mehrzad ein falsches Spiel spielt. Die Freundschaften mit den anderen Kandidaten, der Heiratsantrag, sein Familienmensch-Getue, das ist meiner Meinung nach alles Taktik.

    Es ist schon merkwürdig, dass ein fast 30jähriger Mann mit 16 jährigen Teenies Freunschaften schließt. Klar, man kann sich gut verstehen, aber dieses gute Freunde-Getue kann ich ihm leider nicht abnehmen.

    Er wusste von Anfang an, dass Menowin viele Fans hat und ein super Sänger ist und er weiss sich anscheinend nicht anders zu helfen. So scheinheilig ,wie er tut, ist er nicht. Eine Friseurin aus Hamburg behauptet, dass Mehrzad mit seiner Frau bereits vor seiner DSDS-Zeit verlobt war. Warum berichtet die Bild-Zeitung denn nicht darüber? Wäre das die Angelegenheit von Menowin, dann hätten sich die Journalisten der Bild schon längst den Mund fusselig geredet. Ist das fair?

    Ist Mehrzad ein Familienmensch? Wäre er einer, dann würde er seine Familie nicht über so eine lange Zeit alleine lassen. Wäre er einer, dann hätte er vor DSDS nicht von Harz-4 gelebt, sondern hätte sich einen Job gesucht, damit er seine Familie gut ernähren kann. Wäre er einer, dann würde er gegenüber anderen Kandidaten fair bleiben. Wäre er einer, dann würde er jedem den Sieg gönnen.

    Mehrzads Blicke, wenn Menowin Lob bekommt, zeigen schon wie es ihn innerlich vor Neid zerfrisst. Auch die Tatsache, dass er sich beschwert hat, dass Menowin so viel mediale Aufmerksamkeit bekommt, finde ich nicht in Ordnung. Ich persönlich empfinde Mehrzads Verhalten anders als in den Zeitungen dargestellt. Meiner Meinung nach hetzt er die anderen Kandidaten gegen Menowin auf.

    Menowin war von Beginn an die Zielscheibe der Medien. Man kann bis heute sämtlichen Zeitungsartikeln lesen, die Menowin als Ex-Knacki, Proll, siegessicher, arrogant usw. beschreiben. Meiner Meinung nach sollte aber ein Superstar selbstbewusst, zielstrebig und siegessicher sein. Menowin wird in der Mottoshow gefragt, ob er glaubt, dass er der beste sei. Was ist das für eine Frage??? Was soll er denn antworten?? Etwa: nein ich bin nicht der Beste?? Wer will denn so eine Superstar haben?? Jeder der Kandidaten hätte gesagt: ja, ich bin der Beste.

    Mehrzad sagte gestern in einerm Interview bei Punkt 12: Ich habe den Sieg schon so gut wie in der Tasche, denn Manuel, Kim und der Checker werden ihre Fans mobilisieren, um für mich anzurufen. Warum lesen wir jetzt nicht in der Bild und anderen Zeitungen: Mehrzad ist zu siegessicher; Mehrzad glaubt schon gewonnen zu haben; oder vielleicht doch lieber : Mehrzad der siegessichere Familienmensch

    Warum findet man über Menowin nur negative Berichterstattungen? Warum werden diesem Kerl alle Worte im Munde umgedreht? Ich denke, dass Menowin wohl Vorbildcharakter hat. Er bereut seine Taten. Er will sich ändern. Jugendliche nehmen sich ihn zum Vorbild und sagen nun auch NEIN zur Gewalt. Jugendliche sehen, dass auch Menschen aus der Unterschicht Wege offen stehen. Jugendliche lernen an ihre Talente zu glauben. Was soll den aus einem Jungen werden, der in so einer Familie aufgwachsen ist? Wichtig ist hier, dass er aus diesem Milieu raus will.

    Was ist Mehrzad denn für ein Superstar, wenn er auf die Stimmen seiner ausgeschiedenen Kandidaten angewiesen ist? Warum sollten die Fans von Manuel für ihn anrufen? Mochten sie Manuel oder Mehrzad?

    Zwischen Menowin und Mehrzad gibt es viele Unterschiede. Fakt ist aber, dass Menowin das Zeug zum internationalem Star hat. Er hat eine außergewöhnliche Stimme, die mit einer Menge Soul geschmückt ist. Er kann sich super bewegen.

    Teilweise sind seine Songs besser als die Orginale. Er hat so viel Gefühl in seiner Stimme. Wozu braucht Deutschland denn einen zweiten Xavier Naidoo?

  3. Ich frage mich, ob das Manuels Art und Weise ist, die Enttäuschung über sein mangelndes Können zu kompensieren. Wie macht man den Abstand der eigenen Leistung zum Sieger kleiner? Indem man dafür sorgt, dass nicht der Beste der Sieger wird sondern eben nur der Zweitbeste

    Wer sich das Casting in der Karibik genauer anschaut, als Mehrzad und Menowin den Reggae zusammen performt haben, der kann ganz klar erkennen, wer bei diesem Auftritt den besseren Anteil geliefert hat. Es war nicht Mehrzad, Menowin war bei dieser Nummer ganz klar besser.

    Wer fair ist, trifft seine Entscheidung der Leistung entsprechend. Ob Manuels nicht ganz faire Masche nicht sogar noch eine eher negative Auswirkung für Mehrzad hat, bleibt abzuwarten. Meine Meinung: es soll der gewinnen, der besser singt und besser performt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert