DSDS 2011 Recall: Das Aus für vier weitere Kandidaten

| Keine Kommentare

 

DSDS 2011 Recall vom 12.2.2011

Nach dem Einzelsingen wird entschieden, wer die Insel verlassen muss. Heute aber erst einmal die Duette, bei denen alle zuschauen dürfen.
Die Auftritte finden am Abend im Dunkeln in der Nähe des Lagerfeuers statt. Die Jury hofft, dass die Kandidatinnen vielleicht etwas weniger nervös durch dieses Atmosphäre sind.
 
Zazou und Ardian
„Es war echt wie im Film bei Euch beiden“, sie haben es gut gemacht, sagt Patrick. „Ihr habt uns gecatcht“, strahlt Fernanda, aber vielleicht wäre der Song eine Nummer zu groß für Zazou gewesen. Für Dieter Bohlen war es Zazous bester Auftritt heute, Adrian hat ihn überzeugt. Ein Top-Auftritt von beiden, sagt er.
 
Anna-Carina und Norman
Anna-Carina hatte tagsüber Probleme gehabt – Heimweh, Probleme mit der Stimme und ihr war alles zuviel.
Beim Auftritt wird sie von Dieter Bohlen unterbrochen – mehrfach – sie singt ihm zu tief, das Leben ist kein Ponyhof, schimpft er und versteht sie nicht.
 
Yalda und Pietro
„Que Sera“ – für Pietro nicht das Optimale, er möchte sich trotzdem beweisen und alles geben.
Für Patrick Nuo ist es fraglich wo Pietros italienisches Blut ist. Fernanda gackert, er sei so verplant…..aber auf einen nette und sympathische Art. Eine ziemlich freie Interpretation, findet Dieter Bohlen. Pietros größte Fähigkeit sei eigentlich, mit Gefühl zu singen und das hätte er etwas vernachlässigt. Dennoch – er fand die Leistung und den Entertainment-Faktor der Beiden gut, er hat sich nicht gelangweilt.
 
Ricardo und Linai  
Mehrere Texthänger machen beiden zu schaffen, sie dürfen noch einmal anfangen. Auch beim zweiten Mal kommt Linai ins stocken – sie will zwei Minuten Pause und dann noch einmal anfangen – was Dieter Bohlen ablehnt. Ricardo würde denken, er sei der große Gangster und was Linai denkt, sei ihm egal sagt Dieter Bohlen. Sie diskutiert, sie weiß, dass sie singen kann, aber das Nein der Jury bleibt bestehen.
 
Awa und Selam
Starappeal und gut gemacht, sagt Fernanda. Eine Zeit lang hätte er sie bei sich gehabt und es war fast Liebe. Für Dieter Bohlen, war der Auftritt von Zazou ein „dreifaches Wow“, wenn sie so weitermachen würde, käme sie garantiert in die Mottoshows. Selam hätte es irgendwie hin bekommen, aber es war keine Weltleistung.
 
Katharina und Dominik
Katharina ist extrem aufgeregt und Dominik erklärt, dass er es nicht geschafft hat, den Text drauf zu kriegen.
„Tja Adios Amigos“ ist der Kommentar von Patrick Nuo. Eigentlich will er nichts sagen – das war soooo schlecht, fügt er hinzu. Auch Dieter Bohlen ist enttäuscht – bei Dominik war es gesteigerte Hühnerkacke und bei Katharina war alles Scheiße. Langsam ist er genervt, sagt er – 20 Töne und 12 daneben.
 
Nina und Marvin
Marvin hat an sich gearbeitet, möchte selbstbewusst auftreten und Dieter Bohlen nicht enttäuschen und auch Nina möchte die Kritik der Jury umsetzen.
„Sailing“, damit kann zumindest Marvin richtig punkten. „Es war echt der Hammer“, so Patrick Nuo. 1000 Klassen besser als gestern, sagt Fernanda zu Marvin und Dieter Bohlen ist begeistert, er hofft, dass Marvin noch lange im Wettbewerb bleibt.
Für Nina hätte er aber vieles, was ihr nicht so gefallen wird. Es fand es sehr schlagermäßig mit einem Touch von Country, immer noch hat er nichts Besonderes gehört.
 
Die anderen Auftritte wurden nur kurz angerissen, Felix und Nicole zum Beispiel, die überwiegend Lob ernteten, Kritik für Sarah und Tobias usw.
Die hohe Belastung macht vielen zu schaffen.
 
Die Entscheidung:
Für die Jury war es überraschend, was passiert ist, sagt Dieter Bohlen. Einige waren „richtig Scheiße“ und werden gehen. Er ruft einige nach vorne und gibt die Urteile bekannt:
 
Ricardo und Linai: Mit Singen hätte das relativ wenig zu tun gehabt, beide müssen gehen.
Dominik: Vielleicht sei er zu jung oder die Aufgabe zu groß, für ihn ist Schluss.
Marvin: Tut mir Leid, dir mitteilen zu müssen, dass du echt der Beste heute warst.“
Katharina: „Es hat echt nicht gereicht.“
Sarah: Sie bekommt eine Warnung, soll sich ab morgen anstrengen.
Awa: Die beste weibliche Sängerin heute.
Pietro: Er war ein wenig der Clown heute, echt gewöhnungsbedürftig, aber es war lustig – er bleibt.
 

Beim nächsten Mal kommen die Einzelauftritte, die letzte Entscheidung auf den Malediven.

 

Philipp Allar, Marco Angelini, Selam Araya, Ricardo Bielecki, Ardian Bujupi, Awa Corrah, Marvin Cybulski, Maxime Dassen, Maik Dehn, Katharina Demirkan, Sarah Engels, Nicole Ferreira da Rocha, Felix Hahnsch, Albresha Iljazi, Nicole Kandiziora, Dominik Kinast, Norman Langen, Jo Keiken Lassen, Pietro Lombardi, Denise Lorenz, Zazou Mall, Yalda Moghni, Mike Müller, Daniel Neumann, Shahin Radmand, Nina Richtel, Melissa Simm, Christopher Schwab, Linai Tardivo, Anna-Carina Woitschak, Tobias Wojczewski, Sebastian Wurth,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.