Do. Mai 26th, 2022

DSDS vom 28.1.2012 – Die Castings

Aus der Nähe von Köln kommt Bettina, die sich zwar als arbeitslos bezeichnet, aber gleichzeitig erklärt, dass sie schon seit Monaten an ihrem Buch über Exorzismus arbeitet. Bei DSDS möchte sie Superstar werden meint sie, möchte auch mit einem erotischen Outfit punkten und kann sich durchaus einen Flirt mit Dieter Bohlen vorstellen. Sie versucht „Che sera sera“, das ist Sch…., du kannst nicht singen, kritisiert Dieter Bohlen. Dreimal Nein.

Gymnasiast Robbin Lau lebt mit gemeinsam mit seiner Mama und seiner kleinen Schwester, übernimmt daheim Verantwortung und jobbt, um die Familie zu unterstützen. Er singt einen selbst kreierten Mix auf „Stand by me“. Ein Ja von Bruce, der möchte, dass Robbin mehr aus sich heraus geht, ein Ja von Natalie Horter, ebenso von Dieter Bohlen, der aber auch fordert, dass der Kandidat viel mehr Gas gibt.

Sie kann Musik fühlen, erklärt Anna-Lena und sagt von sich selbst, dass sie geil tanzen kann. Sie ist seit zwei Jahren Single, wenn sie Superstar wäre, würde sie vielleicht viel Post bekommen. Aber – sie würde sich nicht auf an ihr interessierte Fans stürzen, sondern sich erst einmal „anpirschen“. in ihren Gesang will sie Tanzelemente einbauen, kündigt sie völlig atemlos an. Die einhellige Meinung ist, dass sie nicht singen kann und Bruce denkt, es sei für sie an der Zeit nach Hause zu gehen.

Liza Marie Viebruck lernt Sport- und Fitnesskauffrau und legt erst einmal mit Bruce Darnell eine flotte Sohle aufs Parkett. Dieter Bohlen äußert recht zurückhaltend, dass sich bewegen kann. Und der Gesang? Natalie findet, dass sie sehr süß aussieht und möchte sie wiedersehen. „Music muss Menschen bewegen“ sagt Bruce Darnell, das eben hätte ihn ein wenig bewegt, aber nicht 100 Prozent. Sie ist keine Riesensängerin, manches hätte echt scheußlich geklungen, urteilt der Poptitan, aber er könne sich etwas vorstellen. Sie bekommt den Recall-Zettel

Außer Konkurrenz kommt der 4jährige Liam Leufgen, stellt sich auf den Stern und singt „Call my Name“. Applaus von der gesamten Jury und Dieter Bohlen ist begeistert, der Kleine würde den Text viel, viel besser als Pietro können und der Junge hätte den Groove. Ganz, ganz toll, lobt er und gibt dem Zwerg den Recall-Zettel mit dem Versprechen, dass sie sich in zwölf Jahren wiedersehen.

Schon mit 16 Jahren ist Daniele Negroni zuhause ausgezogen, seitdem sei das Verhältnis zu seiner Mutter wieder besser geworden, erzählt er. Jetzt lebt er in einer WG, nachdem er seiner Mutter gegenüber ziemlich ausgerastet war. Der gebürtige Italiener lebt seit dem 1. Lebensjahr in Deutschland, hat Gewalt in der Familie erfahren und mit 13 Jahren hat er angefangen zu rauchen, zu trinken und zu klauen.
Dieter Bohlen mahnt, man hat im Leben nur eine Mutter und würde vieles bereuen, wenn sie nicht mehr da ist. Mit seiner Teilnahme am Casting möchte Daniele aber seiner Mama beweisen, wie ernst es ihm ist, sich zu ändern. Natalie Horter findet sein Können eigentlich nicht ausreichend, Daniele verspricht, alles zu tun, sich zu beweisen. Jetzt kommt die weiche Seite des Poptitan wieder einmal zutage. Er möchte dem Jungen eine Chance geben und die anderen beiden Jurymitglieder ziehen mit. Allerdings muss er Dieter Bohlen das Versprechen geben, das ernst zu nehmen und Bruce Darnell macht deutlich, dass er ein Auge auf den 16jährigen haben wird.

Kim van der Gauw begeistert dagegen auf Anhieb. Mit „Rolling in the Deep“ kommt sie umgehend einstimmig in den Recall.

Oliver ist 21 Jahre alt und Dieter Bohlen wundert sich, dass er mit einem Stofftier zum Casting kommt. Bei einer Schulaufführung wäre ihm gesagt worden, er soll mal auf die Bühne geben, erzählt Oliver und versucht sich an Cascada „Everytime we touch“. Die Jury hält fast bis zum Refrain durch, dann bricht Dieter Bohlen ab und erklärt, dass er öfter überlegen würde „Soll ich helfen oder notschlachten?“ Singen kann er nicht, da ist sich die Jury einig, Bruce lobt ihn aber für seinen Mut und seine Courage.

Schon als kleiner Junge wusste er, dass er lieber eine Frau wäre. „Gefangen im falschen Körper“, erklärt Friseurin Betty Bambi, die sich gerade im Prozess der Geschlechtsumwandlung befindet. Bruce lobt ihr Aussehen, Natalie lobt, dass Betty sehr hübsch sei und auch Dieter Bohlen meint, sie sei sehr stylisch. Dieter Bohlen hatte mehr Show erwartet, Bruce wollte mehr Bühnenpräsens und gibt ein Nein, Natalie würde Betty gern noch einmal sehen. Weil Dieter Bohlen Talent sieht, gibt er ein Ja und beim nächsten Mal will er die große Diva sehen, denn nur das könnte funktionieren, denkt er.

„Ich möchte Deutschland meine Stimme schenken“ sagt Bernhard, der sicher ist Superstar werden zu können und in der Lage sei, ganze Stadien zu füllen.
Als erstes beanstandet Dieter Bohlen das Outfit von Bernhard, der „The Rose“ singen will und das auch versucht. Dieter Bohlen befürchtet Schlimmstes, wenn der Kandidat singt und es gibt ein dreifaches Nein.

Ab Mittwoch sehen wir den Recall, hier wird sich entscheiden, wer mit auf die Malediven fliegen darf.

Von Astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.