DSDS 2012: Vielseitigkeit ist Trumpf

| Keine Kommentare

Nach der ersten Runde wird die Statistik der bisher abgegebenen Stimmen eingeblendet:
32,1 % für den dritten Platz, 32,6 % für den zweiten Platz und 35,3 % für Platz 1, für Dieter Bohlen war Jesse Ritch bisher der Beste.

In der vergangenen Woche durften die Jungs zu Besuch nach Hause fahren. Für Daniele war das sehr emotionell, denn vor DSDS hat er in einer Wohngruppe gelebt. Seine Familie und er freuen sich, endlich wieder gemeinsam am Tisch sitzen zu können und Zeit miteinander zu verbringen. Künftig wird er wohl auch wieder zuhause wohnen und er möchte mit seiner Vergangenheit abschließen.
Sein zweiter Song auf der DSDS-Bühne heute ist „Wherever You Will Go" (The Calling).
Bruce Darnell findet es sooo toll, dass „Du bringst deine eigene Karte in the music ein“, Daniele hätte es verdient auf dieser Bühne zu stehen und er hofft, dass dessen Reise heute nicht zu Ende geht.
Natalie Horter freut sich, das war ihr Lieblingsauftritt von Daniele bisher, denn er hat gezeigt, zu was er stimmlich fähig ist.
Dieter Bohlen hat immer ein wenig Angst, ob Daniele seine Songs bis zum Ende schafft, sagt er. Aber – er denkt – dass Daniele es bei DSDS bis zum Ende schaffen wird.

Natürlich war auch Jesse Ritch daheim – in der Schweiz – dort wartete nicht „nur“ seine Freundin auf ihn, sondern seine Familie und viele Freunde und Bekannte hatten sich versammelt. Es wurde gefeiert, gelacht und Vertrautes genossen. Schon vor seinem Auftritt stehen seiner Freundin im Studio die Tränen in den Augen: „Every Breath You Take" (The Police).
Bruce Darnell findet, dass Jesse auf der Bühne zuhause ist und Spaß hat und er fordert zum Anrufen auf.
Natalie Horter mag diesen Song, den Jesse zu seinem eigenen gemacht hätte, was ihr sehr gut gefallen hat.
Dieter Bohlen. „Jeder Ton ein Treffer“, brillant gesungen, obwohl er es manchmal ein wenig zu weich fand.

Auch Luca Hänni freut sich total, nach sieben Wochen endlich mal wieder zu Hause zu sein, seine Familie freut sich mindestens genauso sehr und sie genießen einen gemütlichen Abend bei Käsefondue. Vermisst hat Luca auch die Berge und er nutzt seine kurze Zeit daheim auch zum Snowboarden mit seinem Papa. Auf der Bühne sehen wir ihn mit „Ma Chérie" (DJ Antoine feat. The Beat Shakers).
Bruce Darnell findet das Gesamtpaket perfekt, er glaubt, die Zukunft sieht für Luca sehr gut aus.
Natalie Horter hatte Schlimmeres bei dieser Dance-Nummer erwartet, aber der Auftritt war ihrer Meinung nach gut.
Dieter Bohlen glaubt, dass Luca heute seine Vielseitigkeit zeigen wollte und er nicht nur der Schmusesänger ist. „Dein Package ist einfach super“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.