Do. Dez 1st, 2022

 

Maurice Glower beginnt mit einer Ballade, er hatte in der vergangenen Woche Lob für seine Performance und Kritik für seine gesangliche Leistung bekommen. Er meinte, er hat bereits jetzt den Ernst der Lage erkannt, will heute mit seiner Leistung glänzen. Denn am Ende gibt es nur einen Gewinner und das möchte er sein, sagt Maurice. Er singt „Love's Devine" (Seal).
Mateo: Mit Maurice würde es immer weiter nach oben gehen und heute hätte er nur mit seiner Stimme überzeugt. Er ist für ihn der geborene Entertainer.
Tom Kaulitz: Die Songauswahl war sehr gut und Maurice konnte zeigen, was er kann.
Bill Kaulitz: Er ist froh über die Songauswahl, ein gelungener Auftritt. Wenn er noch seine wenigen Probleme mit den Höhen weg bekommt, ist alles gut.
Dieter Bohlen: Das war für ihn das Comeback von Maurice, der sich nach Meinung des Poptitan die Kritik aus der letzten Show zu Herzen genommen hat.

Heute sitzen Pietro und Sarah Lombardi bei den Kandidaten in der Lounge.

Die nächste Kandidatin ist Lisa Wohlgemuth mit „Don't Know Why" (Norah Jones). Sie ist immer noch total erstaunt und begeistert von dem Urteil von Dieter Bohlen in der letzten Woche.
Mateo: „Whow“…obwohl er kein Balladentyp sei, würde er immer mehr zum „Lisa-Typ“, so gut wie heute hätte Lisa noch nie gesungen. Ein Tipp von ihm: Ein wenig mehr Bühnenpräsenz soll sie zeigen.
Tom Kaulitz: Lisa ist für ihn „voll der Überraschungskanditat“. Sie hat den Song für sich selbst interpretiert, eine der besten Performances.
Bill Kaulitz: Unglaublich…“ich bin total weg geblasen!“ Top!
Dieter Bohlen: Eine ganz tolle Stimme, „das war ein großer Schuss heute!“

Erwin Kintop, „musikalisches Geisterfahren, völlig auf der falschen Spur“, das hatte er beim letzten Mal von Dieter Bohlen zu hören bekommen und um sein Weiterkommen gezittert. Heute tritt er mit  „Won't Let You Go" (James Morrison) auf. Liebe kann man seiner Meinung nach gut in einem Song zeigen und er gibt nicht nur zu, dass er noch Single ist, sondern auch dass ihm Lisa mehr als gut gefällt. Er strahlt: „Weil ich sie ganz, sehr mag!”
Mateo: Das war tausendmilliardenmal besser, als beim letzten Mal. Obwohl Erwin krank sei, so eine geile Leistung abzuliefern, das begeistert ihn.
Tom Kaulitz: Auf jeden Fall hat Erwin sich gesteigert, was aber nach dem letzten Auftritt auch nicht allzu schwer gewesen sei. Eine gute Leistung, wenn auch ab und an ein wenig „übergeactet“.
Bill Kaulitz: Erwin kann sich entspannen, er hätte das Leiden perfekt drauf, muss es nur noch ein wenig besser dosieren, Auch das Outfit könnte ein wenig cooler werden, aber eine gute Leistung
Dieter Bohlen: Die schlechte Nachricht sei…..das mit den Ringen…..falls es ernst wird mit ihm und Lisa….ob er das noch einmal machen wird….aber naja….okay, okay.
Ein toller Song, die erste Minute war megageil, zum Schluss war es nicht mehr so toll, aber Lichtjahre vom Auftritt der letzten Woche entfernt.

Für DSDS hat Susan Albers sogar ihre kirchliche Hochzeit verschoben und ist sicher, dass diese Entscheidung gut war. Denn all das, was sie hier lernt und mit bekommt, das hätte sie sonst vielleicht nicht erfahren können, meint sie. Loslassen, mehr Emotionen zu zeigen, das sei ihre Baustelle und heute ist genau das ihre Herausforderung mit „Open Arms" (Mariah Carey).
Mateo: Stimmlich war Susan ganz groß, sie erzeugt mit ihrer Stimme große Emotionen. Ihre Frisur heute, die findet er allerdings nicht so wirklich gelungen.
Tom Kaulitz: Er hat sich über die Songauswahl gefreut und Susan hat das super gemacht, außer Frage stände, dass sie eine gute Sängerin sei.
Bill Kaulitz: Susan strahlt aus, dass sie glücklich ist und was sie drauf hat, das sei echt der Wahnsinn.
Dieter Bohlen: Die Haare sind für ihn relativ unwichtig, der Gesang sei perfekt. Das erste Mal in einer Staffel würde er die totale Frauenpower erleben, er ist ganz stolz. 

Von Astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.