DSDS

DSDS 2014: Elif und Enrico sind raus!

| Keine Kommentare

 

Nach den Duetten folgen die Einzelauftritte bei „DSDS“ in der 3. Liveshow. Einige Kandidaten wollen aus den ersten Auftritten wieder etwas gut machen, was in der ersten Performance nicht optimal gelaufen und kritisiert worden war.

Enrico von Krawczynski singt "Boyfriend" (Justin Bieber)
Von seinen Mitstreitern war das DSDS-Küken veräppelt worden. Sie hatten einen Abend mit Horrorfilmen veranstaltet und versucht ihm, Angst einzujagen. Im Vorspann zu seinem Song bedankt er sich dafür, will sich jetzt in Form eines besonders guten Auftritts rächen. Denn auf der Bühne hat er keine Angst, sagt er.
Mieze Katz: Sie mag Enrico, seine Entwicklung würde allerdings in Richtung Performance und Tanz stattfinden, nicht aber Richtung Gesang.
Marianne Rosenberg: Kopfstimme sei nicht sein Ding, den Rap fand sie toll. Er ist ein supersüßer Junge.
Kay One: Tänzerisch sei Enrico der beste Tänzer von allen, aber im Refrain waren einige schiefe Töne. Alles in allem ein gelungener Auftritt.
Dieter Bohlen: Er hat schreckliche Nachrichten, beginnt er „Es gibt Justin Bieber“. Ein Double würde nichts bringen. Enrico soll seinen eigenen Weg finden und etwas Eigenständiges auf die Bühne bringen.
Enrico verspricht, es wird keinen Justin Bieber Song mehr geben.

Meltem Acikgöz singt "Footprints In The Sand" (Leona Lewis)
(Nazan Eckes erklärt, dass die In-Ears bei Meltem bei dem Duett wirklich defekt gewesen sind).
In der vergangenen Woche hatte Meltem bei der Challenge ein Auto gewonnen und das ihrer Schwester geschenkt, weil sie keinen Führerschein hat. Christopher Schnell düst deshalb mit ihr über den Verkehrsübungsplatz.
Mieze Katz: Meltem verkörpert das Mädchen von nebenan, das über sich hinaus wächst. Sie soll sich Lieder aussuchen, die ganz nah an ihrem Herzen sind, wie sie das heute schon mit Erfolg getan hat.
Marianne Rosenberg: Der Song ist eine großer Herausforderung und wenn man berücksichtigen würde, wie lange Meltem auf einer großen Bühne steht, dann hat sie das sehr gut gemacht.
Kay One: Er glaubt, Meltem kann ihren Job kündigen. „Das war der Oberhammer“, Gänsehaut pur bei ihm.
Dieter Bohlen: Meltem sei eine der wenigen Kandidaten, die nicht völlig beratungsresistent seien. Auch wenn diese Staffel heißt „Die Macht den Kandidaten“, nimmt sie gern Ratschläge an und macht dann auch noch alles super.

Christopher Schnell singt "Hero" (Family Of The Year)                             
Christopher war letzte Woche sehr verletzt über das, was seine Mitkandidaten über ihn gesagt hatten. Im Prinzip würde er stark sein wollen, meint er heute unter Tränen, er wolle andere nicht mit seinen Problemen belasten.  Die anderen sehen ihn oftmals als unnahbar, wenn nicht sogar ein wenig eingebildet. Er will auf der Bühne stehen, ist aber oft zu nervös, ängstlich und angespannt. In dieser Woche will er zeigen, dass das nicht mehr so ist.
Mieze Katz: Teilen hilft, gibt sie ihm als guten Rat mit auf den Weg. Sie weiß, dass er singen kann, aber irgendetwas sei seit Kuba passiert. Sie hofft, dass sich das wieder ändert. Will ihn nicht im Boyband-Stil sehen, sondern als Einzelkünstler.
Marianne Rosenberg: Hätte man das im Studio aufgenommen, wäre man dahin gekommen, wo Christopher hinwollte. Er hat ganz viele Töne nicht getroffen und so langsam könne man das nicht mehr tolerieren. Er hat das Potential, kann das aber nicht zeigen…. Sie wünscht ihm, dass die Mädels für ihn anrufen.
Kay One: Ihm hat der Auftritt sehr gut gefallen. „Daumen hoch!“ Ganz viele Mädchen werden für ihn anrufen.
Dieter Bohlen: Gähnt bei Miezes Statement und macht es kurz. „Ich fand es einen Superauftritt!“

Elif Batman singt "Son Of A Preacher Man" (Dusty Springfield)
Mode, Styling und Make-Up sind ihre Hobbies, viel Freude hatte sie im Vorfeld beim Aussuchen ihres Outfits. Ein Superstar muss entertainen können und Spaß verbreiten, findet sie und genau das will sie auch heute wieder tun.
Mieze Katz: Sie findet, das war der beste Auftritt bisher. Auch wenn Dieter Bohlen keinen türkischen Song mehr von Elif hören wolle, soll diese sich überlegen, vielleicht einen Refrain in türkisch zu singen.
Marianne Rosenberg: Das ist einer ihrer Lieblingssongs, die Version von Elif fand sie ganz toll.
Kay One: Sie hat die Halle unterhalten, hat eine Superstimme und er hofft, die Leute rufen heute für sie an.
Dieter Bohlen: Elif ist ein Leistungsgarant in jedem Genre. „Eine ganz, ganz tolle Leistung!“

Daniel Ceylan singt "Be Alright" (Justin Bieber)
Er hat in letzter Zeit über 30 Kilo abgenommen und will weitermachen. Allerdings ist er ein wenig gefrustet, ihm fehlt, dass er einmal eine richtig gute Kritik bekommt, würde gern von Dieter „mega“ hören. Singen sei sein Leben und das müsste man auch sehen, findet er. Vor seinem Auftritt spricht er Dieter Bohlen im Einspieler noch einmal direkt an. Er würde auf eine gute Kritik hoffen, um einmal glücklicher von der Bühne gehen zu können……..
Mieze Katz: Daniel sei am Auffälligsten von allen Jungs, er begeistert sie.
Marianne Rosenberg: Sie findet, dass Daniels Stimme immer unter die Haut geht. Sie konnte sich diesen Song heute nicht wirklich vorstellen, ist jetzt aber begeistert.
Kay One: Daniels Stimme sei super, aber er hat viele Töne verk…t heute. Trotzdem hat ihm das sehr gut gefallen.
Dieter Bohlen:  Bei dem Einspieler hätte man schon schlucken müssen. Er mag Daniel total, er sei ein toller Typ und mit ihm würde er gern einen saufen gehen. Aber – er glaubt nicht, dass die Songwahl heute richtig war und fürchtet, dass Daniel heute absteigen könnte.
Nach der Kritik meint Daniel hinter der Bühne, dass Dieter Bohlen ihm den Song selbst gegeben hätte. Er sei jetzt traurig und Dieter hätte ihn wieder ein wenig blamiert.

Yasemin Kocak singt "When Love Takes Over" (David Guetta feat. Kelly Rowland)
Ihr fehlt Vanessa, die nach der letzten Show „DSDS“ verlassen musste, sie war eine wichtige Bezugsperson und Freundin für sie.
Mieze Katz: Sie freut sich total für Yasemin, ihrer Meinung nach die beste Choreo heute Abend!
Marianne Rosenberg: Yasemin hat das supergut gerockt!
Kay One: "Man sagt, bei DSDS würde es um Ar… und Ti..en gehen, aber es geht auch um Stimme." Und Yasemin hätte alles drei.
Dieter Bohlen: Zuerst äußert er sich zu dem Statement von Daniel. Was Daniel erzählt hat, sei Quatsch. Er hätte ihm an die 30 Titel vorgespielt und Daniel hätte fast alle nicht gekannt. Als er dann den Justin Bieber Song gekannt hätte, hätte er ihm gesagt „Dann nimmt den!“
Zu Yasemin: „Es klang ein wenig nach Kampfhuhn“, der Poptitan denkt, dass DSDS heute für Daniel und sie enden könnte.

Richard Schlögl singt "Eisberg" (Andreas Bourani)
Sein österreichischer Dialekt wird oft von anderen nicht verstanden, meint er. Heute singt er seine Traumnummer, ein Song bei dem er sich absolut sicher fühlt.
Mieze Katz: Am besten hat ihr gefallen, als Richard den Song von Revolverheld gesungen hat.
Marianne Rosenberg: Sie lobt, dass Richard den Wunsch von Mieze, wieder deutsch zu singen, erfüllt hat. Sie fand den Auftritt sehr gut, mit der Kopfstimme muss er noch ein wenig üben.
Kay One: Er kannte den Song nicht, aber deutsche Songs passen zu Richard, das liegt ihm total.
Dieter Bohlen: Wenn Richard nicht englisch singt und nicht brüllt, dann ist alles super. Er ist heute rundum zufrieden mit seiner Leistung.

Aneta Sablik singt "Dirty Diana" (Michael Jackson)
Nach der letzten Show hatte ihr Freund Kevin ihr einen Heiratsantrag gemacht, das macht sie stark für alles andere, sagt sie. Die Kritik von Dieter Bohlen hatte sie zuerst sprachlich nicht verstanden und nach der Übersetzung meint sie selbstbewusst, dass ihr gerade das noch einen Kick geben würde. „Viel dirty emotion“ findet Aneta selbst nach dem Auftritt.
Mieze Katz: „Was machen wir mit den Leuten die mit deinem Anspruch an Perfektion nicht klarkommen?“ Sie möchte gern, dass Aneta diese Menschen auch berühren kann, der Auftritt heute war großartig.
Marianne Rosenberg: „Du siehst aus wie ein Star, du performst wie ein Star, du singst wie ein Star!“ Das seien Sätze gewesen, die die beiden männlichen Juroren anfangs gesagt hatten, bis sie dann die letzten Male kritisiert hatten. Sie fand Aneta heute toll.
Dieter Bohlen will wissen, ob Marianne meinen würde, dass das heute eine Nummer gewesen sei, die man produzieren könne. Darum geht es nicht, meint Marianne Rosenberg.
Kay One: „Unfassbar“ fand er den Song heute, nie hätte er gedacht, dass ihm der Song mit einer Frauenstimme gefallen würde. Heute hätte Aneta alles richtig gemacht.
Dieter Bohlen:  Der ganz Song würde nur aus Wiederholungen bestehen, solche Nummer konnte nur Michael Jackson zu einem Hit machen. Bei Aneta wäre das ein Flop geworden.
„Macht den Kandidaten“ ist das Motto, betont er noch einmal. Gemeint sei, dass die Kandidaten ihren eigenen Song vorstellen können, produzieren sollen und dann ihren Supergewinnersong vorstellen.

Kay One befürchtet, dass für die Leute, die richtig gut waren, nicht genug angerufen wird, weil alle denken, dass andere sowieso anrufen werden. So fordert er kurz bevor die Leitungen geschlossen werden, noch einmal zum Anrufen auf. Und Nazan Eckes ruft zum Bewerben für die kommende Staffel von "DSDS" auf. Marianne Rosenberg erklärt, warum man sich bewerben sollte.
Das Motto der nächsten Show wird sein, dass die Kandidaten alte Songs neu interpretieren sollen – "Mach dein Ding!", erklärt Dieter Bohlen. Und – in diesem Sommer will er nicht den Siegersong schreiben, sondern Babys machen. Also sollen die Kandidaten ihren Gewinnersong allein schreiben, natürlich mit professioneller Unterstützung.

Die Entscheidung – nicht genug Anrufe hatte es für

Elif Batman und Enrico von Krawczynski 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.