DSDS 2014: Für Sophia Akkara hat es heute nicht gereicht

| Keine Kommentare

 

Die TOP 10 Kandidaten für die Live-Shows wurden von der Jury im Recall auf Kuba festgelegt. 5 andere Kandidaten gelten als Wackelkandidaten, das sind Angelo Bugday, Maxi Perez-Bursian, Elif Batman, Yasemin Kocak und Anita Latifi. Für sie konnten die Zuschauer anrufen und zwei von ihnen werden weiterkommen. Wer das ist, erfahren sie am Anfang der Show. Es sind Elif Batman und Yasemin Kocak.

Durch die Live-Shows wird Nazan Eckes führen.
Natürlich wird die Jury bestehend aus Marianne Rosenberg, Mieze Katz, Kay One und Dieter Bohlen weiterhin die Leistung der Mädels und Jungs beurteilen.

Im Opening performen alle 12 Kandidaten gemeinsam „Timber"  (Pitbull feat. KeSha). „Kandidaten an die Macht“ ist das neue Motto bei DSDS. Denn sie durften selbst entscheiden, was sie singen, wie sie performen und welches Outfit sie wählen. Natürlich werden sie professionelle Unterstützung bekommen.

Heute werden zunächst 6 Kandidaten nacheinander auftreten, dann wird einer von ihnen gehen müssen. In den Auftritt muss ein Tanzpart für die Dance Challenge eingebaut werden. Und dann werden die Mädels und Jungs der zweiten Gruppe auftreten. Nach diesen 6 Performances wird noch einmal jemand nach Hause geschickt werden. Angerufen werden kann für die ersten 6 Kandidaten ab Beginn der Show.

Den Anfang macht Alessandro Di Lella mit „Impossible" (Daniel Merriweather). Er singt nicht nur, sondern präsentiert eine tänzerische Soloeinlage.
Marianne Rosenberg: Sie fand ihn cooler und besser als das Original.
Kay One: Ein ganz neuer Alessandro, in seinen Augen ist der Kandidat schon jetzt ein richtiger Star. Beide Daumen hoch!
Mieze Katz: Sie wusste gar nicht, dass Alessandro einen Spagat kann. Auf jeden Fall hat er in ihren Augen das Motto sehr gut umgesetzt.
Dieter Bohlen: Negativ fand er, dass er viele falsche Töne im Refrain gehört hat. Positiv für ihn war die Tanzeinlage.
Alessandro ist megazufrieden mit sich, er hatte Spaß.

Vanessa Valera Rojas singt „Next To Me" (Emeli Sandé), hat aber großen Respekt vor dem Tanzpart.
Marianne Rosenberg: Der vorherige Song von Vanessa „Clown“ hat sie mehr weg gehauen, aber Vanessa ist eine tolle Sängerin.
Kay One: Supersuperkrass gesungen.
Mieze Katz: Tanzen hat sie Vanessa nicht gesehen J, der Gesang aber war ganz großartig.
Dieter Bohlen: Er fand, dass Vanessa auch schnelle Nummern singen kann, sie hat mit viel Gefühl gesungen, eine Hammerleistung!

Daniel Ceylan singt "All Night Long (All Night)" (Lionel Richie), seit Kuba hat er über 25 kg abgenommen und ist jetzt „UHU“.  „Jetzt hab ich mich komplett unter Kontrolle“ meint er.
Marianne Rosenberg: Sie findet toll, wie Daniel den Song interpretiert hat. Sie ist sehr beeindruckt.
Kay One: Er freut sich über die Disziplin von Daniel beim Abnehmen und auch in Bezug darauf, aus sich heraus zu kommen, hat Daniel seiner Meinung nach einen Riesenwandel gemacht.
Mieze Katz: Sie glaubt, dass die neue Disziplin ihm dabei helfen kann, weiter zu kommen und sie dankt für die gute Laune, die er verbreitet.
Dieter Bohlen: Leider hat Daniel abgebaut, beginnt er. 26 Kilo!!!! Musikalisch hat er sich weiterentwickelt. Zum Megasänger ohne Texthänger.
Auch Daniel ist zufrieden mit sich. Er ist hochmotiviert, sagt er.

Sophia Akkara singt "Jeho”,  denn sie hat überlegt, DSDS einen Hauch Indien zu verpassen. Und es wird sehr, sehr indisch. Bollywood lässt grüßen.
Marianne Rosenberg: Der Song war raffiniert gewählt, tonal war aber einiges daneben. Im Gegensatz zur Tanzperfomance, die echt gut war.
Kay One: Optisch hat Sophia alles, was ein Star braucht und die Tanzperformance war phänomenal. Aber die Stimme? Er glaubt, dass Mieze durch ihre Zahnlücke bessere Töne pfeifen würde……
Mieze Katz: Sie findet, dass Sophia mit die größte Entwicklung vollzogen hat. Und immer besser lernen würde, ihre Stimme einzusetzen.
Dieter Bohlen: Er glaubt, dass Kay absoluten Sch…. erzählt hat. Denn er kann nicht kann nicht glauben, dass Mieze durch ihre Zahnlücke besser singen kann, als Sophia eben. Die Strophen waren gut, aber der Refrain hätte die Power von einem „Schneckenpups“ gehabt.

Enrico von Krawczynski singt „Beauty And A Beat" (Justin Bieber feat. Nicki Minaj), er hat den Plan alle umzuhauen, besonders auch mit seiner Tanzperformance.
Marianne Rosenberg: Sie erklärt, dass bei DSDS absolut live gesungen und im Studio alles nachbearbeitet wird.
Kay One: Die Perfomance war sehr gut, die Strophen auch, aber die Refrains hätte er ein bisschen verk…t. Insgesamt aber sehr gut.
Mieze Katz: Sie schwärmt für ihn, er ist ein ganz großer Performer.
Dieter Bohlen:  Man sollte richtig singen, auch wenn man bei den Teenies beliebt ist. Gesanglich war es nicht so toll, wahnsinnig toll sei aber die Ausstrahlung und das Selbstbewusstsein von Enrico.
Enrico selbst  findet, dass er das „halbwegs ganz gut gemeistert“ hat.

Elif Batman singt „Happy"  (Pharrell Williams), ein Song zu dem Dieter Bohlen ihr geraten hat und mit dem sie selbst ganz viel positives rüberbringen will.
Marianne Rosenberg: Ein großartiger Song, bei dem Elif aber nicht alles zeigen kann, was sie stimmlich kann. Sie fordert zum Anrufen für Elif auf.
Kay One: Er dankt den Anrufern, denn Elif ist zu Recht in der Show, findet er. „Unfassbar gerade!“
Mieze Katz: Alles gut, sie hat das richtig toll gemacht.
Dieter Bohlen: Elif hat den Sound von Amy Winehouse drauf, er muss aber auch bewundern, wie man auf solchen Schuhen laufen und sogar tanzen kann. „Das war Top!“

Dieter Bohlen ist zufrieden. Die Talente sind prima und alles ist bunt gemischt, findet er. Mieze Katz möchte am Liebsten auf keinen dieser ersten sechs Kandidaten verzichten.

Die Entscheidung darüber, wer gehen muss, haben aber die Zuschauer mit ihren Anrufen getroffen und sie schicken Sophia Akkara  nach Hause.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.