DSDS: Helmut bereut unter Tränen

| Keine Kommentare

 

Am Sonnabend nur eine Stunde nach der 5.Mottoshow war für Helmut Orosz die Show bei „Deutschland sucht den Superstar“ unwiderruflich zu Ende.
 
Nach Drogenvorkommnissen  hatte ihn RTL vom Wettbewerb ausgeschlossen.
Er hat sich inzwischen dazu geäußert, sich entschuldigt und gesagt, er würde sich professionelle Hilfe suchen.
Er stand noch unter Bewährung……mit der Auflage, clean zu bleiben
Unter Tränen hatte er gesagt, dass er dem Druck nicht mehr standhalten konnte.
 
Es fließen viel Tränen bei ihm, Emotionen, die so gar nicht zu dem von ihm aufgebauten Bild als Hardrocker, als "ganzer Kerl" passen wollen.
 
RTL: Drogenkonsum wird nicht geduldet.
 
Bei der 5. Mottoshow: Texthänger bei Helmut ohne Ende, Vorwürfe von Dieter Bohlen, trotzdem war er durch die Zuschauerentscheidung weiter gekommen. Die Texthänger waren da, weil er sich versucht hatte zu „stärken“ durch Alkohol und Kokain, sagte Helmut jetzt bei RTL.
 
Aber….wie geht es jetzt seinen Eltern damit? Sie würden zu ihm halten, so wie sie es seit 30 Jahren getan haben!
 
Volker Neumüller meinte, Helmut hat das falsche Ventil gesucht und genutzt. Druck muss man aushalten und in die richtigen Bahnen lenken.
 
Aber auch andere sind mehr oder minder direkt betroffen:
Kim sagte „Es war ein Schlag ins Herz. Wir werden ihn vermissen“ Zu Mehrzad hatte Helmut gesagt, er will Therapie machen und ist auf dem Weg der Besserung.
Die anderen Kandidaten können nach eigenen Aussagen gut mit dem Druck umgehen. Sie schildern ihren stressigen Tag bei DSDS.  Mehrzad sieht das sogar als positiven Adrenalinkick.
 
„Es ist natürlich blöd von den Umständen her“ und ganz könne er sich noch nicht freuen, sagte Manuel Hoffmann, der Aufrückkandidat zur 6. Mottoshow.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.