DSDS – Kim Debkowksi plant ihre Zukunft

| Keine Kommentare

Kim stellt sich ihr künftiges Leben so vor, dass sie als Sängerin richtig berühmt wird, auch in Amerika, und nebenbei schauspielert sie und noch mal nebenbei stellt sie ihr ihr eigenes Modelabel auf die Beine.
Bei Kims kleiner Bastelstunde werden Glitzersteine auf eine Art Unterhemd geklebt und  sie erzählt, dass sie schon seit „damals“  ihre Klamotten aufpimpt, aber mehr so nebenbei. Jetzt investiert jetzt noch mehr Mühe ins aufpeppen.
Ihre Outfits bei den Mottoshows wurden bisher fast immer als erstes von der Jury bewundert und bewertet und sie sind wirklich sehr ausgefallen und auffällig.
Kritik motiviert sie, hat sie einmal gesagt, mit der Kamera hat sie keine Probleme und mit ihren Selbstbewusstsein anscheinend auch nicht. Ihr Label bekommt ihren Spitznamen: Kim Gloss.
Ein von ihr gestyltes Oberteil wird in verschiedenen Geschäften vorgestellt
Zuerst Kritik. Die Inhaberin sagte,  ihre 11 Jahre alte Tochter würde es ähnlich machen, sie mag es lieber dezenter.
Im nächsten Laden passte es von Stil her nicht, die Kombination „unterhemdmäßig mit Glitzersteinen“ wurde nicht als wirklich passend empfunden
Im dritten Shop dann ein Treffer: Das Oberteil wäre nett gemacht und man könne so etwas immer gebrauchen, vielleicht  für den Abend.
Kim denkt aber noch weiter in die Zukunft. Zusätzlich zur Mode wäre noch eine Kosmetikserie denkbar.
Rechts in unserer Sidebar könnt ihr abstimmen, was ihr meint, wer morgen bei DSDS gehen muss.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.