„Got to dance“: Dreijähriger Djamal verzaubert alle

| Keine Kommentare

 

Take-That-Sänger Howard Donald, Choreographin Nikeata Thompson  und TV-Moderatorin Palina Rojinski, die drei bilden die Jury der neuen Tanz-Casting Show „Got to dance“, die heute Abend auf Pro7  mit den Castings startet.

„Team Recycled“, das sind 16 junge Tänzer und Tänzerinnen, multikulturell und voller Begeisterung, sie werden von der Jury glatt durchgewinkt, denn hier stimmte einfach alles.

Sven ist 31 Jahre alt und tanzt Electric Boogaloo, sein Künstlername ist "Poppin Hood", angelehnt an Robin Hood. Denn er will der Welt etwas schenken, erklärt er. Und es gelingt ihm, alle zu verzaubern und zu begeistern. Standing Ovations von Howard Donald und bewunderte „Whow´s“ von den Jurorinnen. Atemberaubend und großartig, wird gelobt und Nikeata Thompson  geht sogar auf die Bühne, um sich ein paar Moves zeigen zu lassen

Georgina kommt aus Berlin und ist professionelle Tänzerin, sie ist optisch schon ein Highlight und begeistert durch ihren Auftritt alle: Palina Rojinski kennt sie schon und meint, sie hätte sich noch mehr gesteigert, Nikeata denkt, sie sei die geboren Tänzerin und Howard erklärt, sie hätte ihn umgehauen.

Er ist erst 9 Jahre alt und mag das Tanzen, er hat sich mit Videos das Tanzen selbst beigebracht, erzählt Leandro. Der Kleine ist einfach unglaublich, er tanzt, hat akrobatische Elemente dabei und erzählt mit Gesten und Können auch noch pantomimisch eine kleine Geschichte. Einfach zwingend, dass er die erhofften drei goldenen Sterne zum Weiterkommen erhält.

Die „Swingin Crocs“, das sind zwei junge Tänzer und eine Tänzerin. Sie möchten die 50er Jahre wieder aufleben lassen, bringen unheimlich Stimmung mit und dieses Mal möchte sich Palina einen Move zeigen lassen. Auch hier drei goldene Sterne.

„New Power Generation“, das ist Tanz, Akrobatik, unzählige Tänzer im Zebralook, auch sie gehen erfolgreich aus dem Casting hervor.

Er will alles geben, tanzt seit 6 Jahren und ist 20 Jahre jung, wie er sagt. Als sich Daniel vor einiger Zeit zwischen Tanzen und Fußball entscheiden musste, wählte er die Bühne. Das war gut so, denn auch er ist eine Runde weiter.

Alle Hip-Hop-Stile gemischt und etwas eigene Kreativität, das ist der Tanzstil von "KeraAmika". Sie wollen gewinnen, erklären sie selbstbewusst – den ersten Schritt können sie erfolgreich bewältigen. Ihre Performance wird als erfrischend, lebendig und synchron bezeichnet.

Weiter geht es mit der Gruppe „Da Rookies“, sie tanzen auch für Meisterschaften „Wir reißen die Hütte ab“ versprechen sie. Was meint die Jury? „Heilige Scheiße, das war gut!“ ist von Howard zu hören. Er liebt Breakdance, erklärt er und meint genauso wie seine Mitstreiterinnen, diese Truppe gehört weiter.

Wird die 19jährige Kim das auch schaffen? Sie ist nebenberuflich Zumba-Instructor, erklärt, sie tanzt Salsa mit sich selbst (sie sucht einen Tanzpartner und startet einen Aufruf, dass sich interessierte Männer melden mögen) und kommt im hautengen Glitzeranzug auf die Bühne. Sie bekommt nur zwei Sterne, denn Nikeata Thompson fühlte sich nicht „gefangen“ von dem Tanz. „Deine Schönheit allein verdient einen Goldstern“ hält Howard dagegen und stellt sich für ein paar Tanzschritte als Partner zur Verfügung. Dennoch – die Kandidaten brauchen drei goldene Sterne zum Weiterkommen und hier endet für Kim das Casting

Breakdance macht die 20jährige Jilou, bis vor fünf Jahren hat sie als Luftakrobatin beim Zirkus gearbeitet. Bei „Got do dance“ will sie beweisen, dass Breakdance durchaus auch weiblich sein kann und das darf sie in der nächsten Runde noch einmal tun.

Noch ein 9jähriger ist zu den Castings gekommen: Noel, er hat seinen dreijährigen Bruder Djamal als Joker mitgebracht, außerdem sind noch sechs Mädels mit ihm auf der Bühne. Unter anderem ist auch Alina (11) dabei. Sie ist zwar die Freundin von Noel, erklärt sie – aber sie seien kein Liebespaar, sondern nur als Kumpel. Alle zusammen sind „Next Level“ und kommen weiter – Tränen bei den Mädels, Freudensprünge bei Noel und Djamal weiß erst gar nicht so recht, wie ihm geschieht.

Allein geht der 13jährige Vadim auf die Bühne, er tanzt Freestyle und hat schon die deutsche Meisterschaft gewonnen. Zugabe-Rufe aus Publikum, drei goldene Sterne und Vadim findet das „supergeil“! Das sehen auch alle anderen so.

Fiona und Lawrence sind beste Freunde, tanzen zusammen, sind aber kein Paar. „Geht nicht“ meint er, er sei nicht ihr Typ. Fiona würde eher die schleimigen Typen mögen, außerdem hätte er kein Geld und kein Auto. Als Team beim Tanzen reißen sie aber alle mit – dachte man als Zuschauer. Jedoch – das Paar bekommt nicht einen einzigen goldenen Stern. Es war nicht gut genug, bedauert Howard. Emotionell hatten sie berührt, aber zwei gravierende Fehler gemacht. Es gibt sogar Tränen bei Nikeata…..

Auf der Bühne steht ein Tisch mit Teig und ein Bäcker mit Nudelholz kommt angerannt. Der 31jährige hat schon immer davon geträumt zu tanzen und seine Mama sagt „Hoffentlich verletzt sich mein Kind nicht!“ Er ist vollschlank, beginnt gaaaanz langsam mit seinem tänzerischen Auftritt, um dann richtig loszulegen: Nikeata fand die Performance sehr spannend, obwohl er nicht den typischen „Tänzerbody“ hätte, Palina bescheinigt ihm sogar Grazie. Er kommt weiter!

Spaß steht an erster Stelle, erklärt einer der Tänzer von „DDC“. Sie sind amtierender Weltmeister und Europameister im Breakdance und schaffen es natürlich eine Runde weiter, ebenso die Kids von „Cap Lights“ und einige andere.

Kreischen und Augen zuhalten, das bewirkt Flexing Dancer Ruffy. Man muss einfach fasziniert hinschauen, wie er sich verbiegt, aber wieso kann er das, fragt nicht nur Palina. „Flexing“ nennt sich dieser neue Tanztrend, jeder soll das lernen können. „Meine Magen ist krank“, sagt Howard, aber das war sehr gut „I like it!“

Tim lernt autodidaktisch – er nimmt seinen Tanz mit der Kamera auf, sieht sich das Ganze auf dem Tablet an und korrigiert das, was ihm nicht gefällt. Heute tritt er das erste Mal vor Publikum auf. Nikeata kämpft sichtlich mit ihren Emotionen, bevor sie – genau wie ihre Mitjuroren – den Goldenen Stern vergibt, Tim hat sie verzaubert, meint sie wenig später und nun kullern die Tränen bei ihr. „Es war wunder- wunderschön“ begeistert sich auch Palina.

Die nächste Folge der Castings sehen wir am Freitag auf Sat 1 umd 20.15 Uhr

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.