Popstars 2010 – die Zweite Liveshow – Viel Lob, aber auch Kritik

| Keine Kommentare

Popstars 2010 – Girls Forever – Zweite Live-Show vom 25.11.2010

Alle Performances als MP3-Download
 
Heute steht die Show im Zeichen des Rednose-Days, hier werden zum Beispiel mit einem Anruf unter der 0900-11 77 77 1 automatisch 5,– Euro gespendet.
Das zweite Bandmitglied wird heute gewählt und Paul Potts wird in der Show sein. Er singt gleich zu Anfang.
Sarah ist ja schon in der Band LaViVe und kann sich die Show entspannt von ihrem Sessel aus ansehen. Noch drei Plätze sind frei.

Julia mit Black Velvet (Alannah Miles)
Einen besseren Anfang kann man sich nicht wünschen, denkt Marta. Optik und Gesang waren gut, sagt Thomas Stein „du machst uns frohe Hoffnung!“. Detlef fragt erst einmal nach, ob sie einen Freund hat und meint, sie wird bald einen sehr, sehr tollen haben. Sie hat Mut bewiesen und das toll gemacht.

Yonca mit „Time after Time“(Cindy Lauper)
Detlef Stein will es so nett wie möglich verpacken: Sie sei unsicher und ihr Gesang hat ihn auch nicht begeistert. Sie hatte schon in der letzten Woche Kritik bekommen und Detlef fürchtet, dass es heute ganz eng wird. Marta versteht nicht, dass – wenn keine Kameras dabei sind – sie hundertmal besser singt, es tut ihr sehr leid.

Esra mit „Everybody Hurts“(R.E.M.)
Ganz kurz macht es Detlef: am Anfang schwach, in der Mitte stark und am Ende mittelmäßig. Marta denkt, sie sollte die Texte vorher lesen, denn sie hätte zu diesem traurigen Song mit den Augen „Striptease gemacht“, trotzdem: nicht schlecht.
Es wäre nicht schlecht, wenn sie die Texte verstehen würde, damit die Optik stimmt, meint auch Thomas Stein, aber es war dennoch ein guter Auftritt.

Diba mit „Broken Hearted Girl“(Beyonce)
Russisches Roulette ist Diba für Marta, an einigen Stellen war sie überrascht, an anderen hätte sie gedacht “oh nein”. Thomas Stein überlegt, dass ihre Optik an manchen Stellen ihre stimmlichen Schwächen überlagert. Sie solle jedoch Plan B nicht außer Acht lassen.
Auch Detlef ist hin- und her gerissen. Er hatte ihr vorher extra gesagt, sie solle heute mal die Sau raus lassen…. Aber an einigen Stellen hätte sie aber „verhauen“. Auch wenn er ihr Fan sei, denkt er, heute müssen ihre Fans anrufen.

Bei der ersten Gruppenperformance heute Abend treten Yonca, Julia, Diba und Esra mit James Blunt auf: „You´re Beautiful“, zum Schluss kommt Sarah mit dazu.
Thomas bewundert das Lachen in Esras Augen, noch mehr beautiful wäre es gewesen, wenn sie den Text gekonnt hätte.
Was Detlef über Diba sagen kann, war, dass sie nicht negativ aufgefallen war.
„Julia super gesungen“, lobt Marta und Yonca sei in der Gruppe sicherer.

Jenny mit „Don´t Speak“(No Doubt)
Negativ wäre es die Miniplaybackshow für Erwachsene, positiv wäre es „Alice im Wunderland“, meint Detlef. Als Mensch hätte Jenny ein Supercharisma, sieht toll aus, hat ein großes Herz, aber….auf der Bühne, da passiert bei Marta nichts.
Eine Art „Werbepausenmilde“ hat Thomas Stein gespürt, „don´t speak“ lässt er für sich heute als Programm gelten.

Katrin mit „When I look at you“(Miley Cyrus)
Marta steht auf und klatscht, Katrin hat sie zu Tränen gerührt, sie könne Herzen bewegen.
Manchmal war Thomas Stein in Sorge, aber heute ist er so glücklich, dass ihr Auftritt so gelungen war.
Auch Detlef ist glücklich, dass Katrin wieder da ist – sehr, sehr gut!

Pascaline mit “Hedonism” (Skunk Anansie)  
Thomas Stein fühlt sich immer wohler, wenn Pascaline auftritt. Es sei Wahnsinn, was sie für einen Starappeal ausstrahlt und sie gehört hierher.
Sie hat verstanden, um was es geht – Top oder Flop – und das ist seinen Respekt wert, freut sich Detlef.
Marta macht es kurz (sie meint das positiv, betont sie) und strahlt: „Du Sau“.

Meike mit „Un-Break my heart“(Toni Braxton)
Detlef wagt eine Prognose: Er denkt, Meike sei heute diejenige, die in die Band kommt.
Während Meike gesungen hatte, konnte man denken, man sei bei einer Preisverleihung, lobt Marta Jandová.
Alles hat man ihr geglaubt, er hatte Gänsehaut und würde sich wünschen, dass Detlef Recht hat, urteilt Thomas Stein.

Popstars 2010 – Die Entscheidung / Alle Performances als MP3-Download
 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.