Popstars

Popstars 2012: Emotionale Entscheidung von Ross Antony

| 1 Kommentar

PopstarsPopstars 2012 wartet in der zehnten Staffel mit einer überwiegend neuen Jury auf. Detlef D! Soost freut sich, dass – abgesehen von ihm – die anderen drei Viertel der Jury aus ehemaligen Gewinnern bestehen. Und das sind:

Lucy Diakovska (36) – sie war bei den „No Angels“,
Senna Guemmour (33) – sie war bei „Monrose“,
Ross Antony (37) – er war bei „BroSis“.

Als erstes kamen die Castings für die neue Band von Popstars in verschiedenen deutschen Städten, dann folgte der Recall und später wird es den Workshop in einer Luxusfinca auf Ibiza geben.

Die Jury vergibt Punkte, jeder der Juroren kann maximal drei Punkte geben, acht werden in den Castings für den Recall benötigt.

Mit 11 Punkten kommt zum Beispiel Geldeintreiberin Gianina im Casting weiter und der 20jährige Schüler Alessio bekommt von jedem Jurymitglied zwei Punkte, also ist auch er im Recall.
Dann war da noch Arne, der sich furchtbar aufregte, dass er gar keine Punkte bekam, auch der eine Anstandspunkt von D! Soost konnte ihn später nicht beruhigen.
Kimberley fällt erst einmal durch ihre Zahnlücke und ihre Spange auf. Die 17jährige wird von Jurorin Senna auf süße 13 Jahre geschätzt. Für sie gab es vorerst durch drei Juroren nicht ausreichend Punkte. Die Entscheidung übers Weiterkommen hängt an Ross Antony, der überlegt und überlegt. Hinterher erklärt er, er wollte ihr das harte Showgeschäft nicht antun, hatte Angst, dass ihr das zu viel wird. Er selbst ist den Tränen nahe, als er entscheiden muss, ob das Mädchen weiter kommt. Sie bekommt den Rat von ihm „Pass gut auf!“, aber auch die fehlenden Punkte.
Von Lucy drei Punkte, drei Punkte von Ross, und ebenso drei Punkte von den anderen beiden Jurymitgliedern gibt es für „Alex“ Alessandro, der nicht nur sehr gut aussieht, sehr gut singt, sehr gut Gitarre spielt, sondern nach Aussagen von Lucy und Ross auch sehr gut massiert.

Nicht immer ist sich die Jury einig, aber sie können sich anscheinend immer verständigen. Viele Kandidaten probieren ihr Glück, so auch „Andy“ Andreas, der aus der Nähe von Hamburg kommt und sich als schwul outet. D! sieht bei ihm großes Potential und gibt drei Punkte, weitere vier Punkte folgen und es gibt noch einmal drei Punkte von Ross.

Acht Kandidaten sind anschließend in Berlin im Recall, jeweils vier bereiten sich mit einem Vocalcoach als Gruppe darauf vor. Die Mikrofone der Kandidaten leuchten weiß, während sie singen. Für wenige Sekunden – wenn die Mikros rot leuchten – hört die Jury, wie sie einzeln singen und entscheidet über die Höhe der Punkte. Wer überzeugen kann, landet im Workshop.

Mit in den Workshop kommen Janina und Züleyha mit jeweils 12 Punkten.
Bei Andy hatte ein Punkt gefehlt, bei Henrik ebenso.
Weiter geht es nicht für Alessandro, auch er bekommt nur 7 Punkte, bei Scarlett sieht die Jury dagegen die Chance auf eine Weiterentwicklung und sie fährt mit nach Ibiza. Was ist mit Kimberley, die Ross Antony als Wirbelwind bezeichnet hat? Auch bei dieser Entscheidung ist die Punktevergabe von Ross entscheidend und er entschließt sich, sie nicht weiter zu lassen, was von großen Emotionen begleitet wird. Und Alessio? Auch bei ihm bestehen Bedenken, dass das Showgeschäft für ihn zu hart ist und Senna sagt, er soll nach Hause gehen. Sie gibt ihm nur einen, den siebten Punkt, um sich dann zu korrigieren, als er bedrückt gehen will. Alessio bekommt insgesamt acht Punkte und ist somit weiter.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.