Wahrscheinlich vier Deutsche durch Käseverzehr erkrankt

| Keine Kommentare

Nachdem Lidl einen Rückruf für zwei Sorten Käse gestartet hat, sind wahrscheinlich vier Deutsche erkrankt. Hier näheres über den Rückruf.

Zwei schon bekannte Fälle in Mecklenburg-Vorpommern, zwei weitere Patienten soll es Schleswig-Holstein und Hessen geben, weitere Erkrankungen sind nicht auszuschließen. Ein Infektionszusammenhang läge nahe, sagte eine Sprecherin des Robert Koch Instituts.

Die Produktionsfirma Prolactal mit Firmensitz in der Steiermark hat inzwischen Experten mit der Untersuchung beauftragt, die Produktion steht still. Auch die Staatsanwaltschaft in Österreich ermittelt. Im letzten Jahr waren zwei Deutsche und vier Österreicher nach einer Bakterien-Infektion verstorben.

Foodwatch ist der Auffassung, dass die  Warnung zu spät und nicht effektiv genug erfolgt ist. Auf der Seite von Foodwatch können Sie nachlesen. Bemängelt wird von Foodwatch auch, dass es im Gegensatz zu anderen Ländern, in Deutschland keine Informationspflicht hinsichtlich der Produkte und Hersteller durch die Behörden gibt.

Listerien sind im übrigen Bakterien, die unter anderem auch in rohen, tierischen Lebensmitteln vorkommen können. Wirksamen Schutz bietet das Erhitzen über 70 Grad. Beim Robert-Koch-Institut gibt es ausführliche Informationen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.