Cindy aus Marzahn, die nächste Co-Moderatorin bei Wetten daß..?

| 3 Kommentare

“Sommer-Wetten dass” aus Mallorca mit Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker, aus der Stierkampfarena von Palma de Mallorca

Promis ohne Ende und verrückte Wetten aber das sind wir ja schon gewohnt. Doch bei dieser Show konnte man in vielerlei Hinsicht zwischen den Zeilen lesen.

Aber alles der Reihe nach.

Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker präsentierten Gäste, wie Amy Macdonald, Mark Medlock, Mehrzad Marashi, Peter Maffay, K'Naan, David Bisbal, Jeff Beck und Joss Stone und Wettpaten wie Nicole und Lionel Richie, Michael Ballack, Dieter Bohlen, Franziska van Almsick , Jo-Ann Strauss, Cindy aus Marzahn und Rick Kavanian.

Doch die Show stohlen ihnen nur zwei. Zum Einen Sabrina Wasserthal und ihre Traktorreifenwette und zum Anderen Cindy aus Marzahn.

Die Wette von Sabrina:
Sabrina wiegt gerade einmal 50 Kg und wollte es schaffen, einen 50 Kg schweren Traktorreifen wie einen Hula-Hoop Reifen 30 x innerhalb 2 Minuten um die Hüfte kreisen zu lassen. Donnerwetter. Aber jetzt kommt`s. Beim Training hatte sie sich vorher 2 Rippen angebrochen. Und dennoch wollte sie es schaffen.

Da ließ es sich Thomas nicht nehmen und eine Spitze zu Michael Ballacks Verletzung und seiner daraus resultierenden Absage zur WM in Südafrika zu werfen, er solle sich doch an Sabrina ein Beispiel nehmen……. naja, Thomas, dass verhallte im weiten Rund der Stierkampfarena auf Mallorca.

Top die Wette gilt, wurde dann von Thomas ausgesprochen und Sabrina schwang den riesigen Traktorreifen um ihre zarte Hüften. Es sah schon sehr skurril aus. Nach 9 Umdrehungen brach sie ab, hielt sich die rechte Seite uns setzte noch einmal an. Wieder nur 10 Umdrehungen, erneuter Abbruch und nur noch 44 Sekunden Zeit. Und sie versuchte es ein drittes Mal. Mit der Unterstützung des Publikums, dass auf den Stühlen tobte, schaffte sie die 30 Umdrehungen innerhalb der Zeit. Das brachen beim Publikum die Dämme. 

Dass Stadion tobte und klatschte und nicht einmal der große Thomas Gottschalk war in der Lage sie zu bremsen. Es kam noch doller. Nachdem die Massen nicht nur klatschten und jodelten, stimmtem sie auch noch eine "Ola" (La Ola = Die Welle) an, die Thomas nach gefühlten 10 Minuten immer noch nicht stoppen konnte. Erst als er einfach weiter moderierte, ebbte die Welle ab. Das hatte es bei Wetten daß..? noch nie gegeben. 

Man kann sich vorstellen, wer an diesem Abend Wettkönig(in) geworden ist und den Cabrio Audi gewonnen hat.

Aber nun zu unserem eigentlichen Thema.

Wir wissen ja alle, wo Cindy aus Marzahn ist….ist vorne! Und wer Cindy aus Marzahn in seine Show lässt, muss damit rechnen, dass sie ihm teilweise aus den Händen gleiten kann. So auch bei Thomas aber der Schlawiner ist Profi genug, alles zu seinem Gunsten aussehen zu lassen. Nur manchmal, da hatte selbst Cindy den guten Thomas überrascht.

Zum Einen stimmte sie mit dem Publikum ein Geburtstagsständchen ein, dass er zwar noch verhindern und in La Ola umwandeln wollte. Cindy aus Marzahn hatte aber schon angefangen zu singen und die restlichen Gäste und auch das Publikum stimmten mit ein.

Dann kamen noch ein paar Spitzen von Cindy, auf die Möglichkeit, doch mal mit Thomas Wetten daß..? moderieren zu können. Normalerweise hätte Thomas das als Gag stehen lassen können und nicht mehr beachten brauchen aber ab diesem Moment, warf er selber immer dann Spitzen auf dieses Thema ein, wenn Michelle Hunziker irgend etwas nicht rechtzeitig oder richtig auf die Reihe gebracht hatte. Das kam bestimmt 3 oder 4 Mal vor.

Ich hatte das Gefühl, dass Thomas das gelegen kam. Er selber ist ein hochintelligenter Mann, der dafür bekannt ist, in jeder Situation einen geistreichen Geniestreich zu haben. Die Idee Michelle Hunziker als Co-Moderatorin zu haben, entsprang bestimmt nicht seiner Phantasie. Da wurde jemand für`s Auge gewählt. Aber bei allen bis jetzt von ihr Co-Moderierten Sendungen, lag immer etwas "unintelligentes" in der Luft. Ein krasser Gegensatz zu Thomas Gottschalk.

Und dann kam Cindy aus Marzahn. Sie ist im Grunde genommen ein Pendant zu Thomas Gottschalk, nein nicht von der Intelligenz her, sondern von der Schlagfertigkeit und dem nötigen Witz dazu. Zugegeben, manchmal ein bisschen unter der Gürtellinie aber nie so heftig daneben.

Und das hatte Thomas für meinen Geschmack ein paar Mal zu oft aufgegriffen. Wer weiss, was sich da noch ergibt 😉

Den Abschluß bildete ein Duo, dass eigentlich am Anfang so nicht geplant war. Mehrzad Marashi und Mark Medlock. Schon wieder soviel Ms am Anfang der Namen. Da war doch schon Mal so etwas. Stimmt. Mehrzad Marashi und Menowin. Die Idee zu dem Song, den Mark und Mehrzad am Ende der Show performten stammt eigentlich aus einem Casting unlängst zu DSDS 2010, bei dem Menowin und Mehrzad mit "Sweat" die Jury so überzeugte, dass sich Dieter Bohlen hingerissen fühlte und sagte: "So die Nummer auf eine CD gebrannt und das wäre der nächste Sommerhit".

Nun kennen wir ja die Geschichten um Menowin und Mehrzad. Der eine ist DSDS Sieger 2010 geworden, der andere DSDS Sieger der Herzen und die Fangemeinde steigt minütlich.  

Nichtsdestotrotz, Dieter wollte seinen Sommerhit und da Menowin nicht DSDS Sieger geworden ist und auch sonst der Graben zu tief zu sein scheint, blieb ihm nur noch die Idee, Mehrzad und Mark diesen Song machen zu lassen. Und das ist dabei raus gekommen.

Im Gegensatz zur Darstellung von Balrog, fand ich die Version langweilig und ohne Esprit. Keine rhythmischen Bewegungen, wie sie Menowin und Mehrzad gezeigt hatten, was darauf schliessen lässt, wer der Ideengeber bei DSDS immer war.

Die beiden sangen den Song einfach mal so dahin, ohne ihn wirklich richtig zu fühlen. "Summer feeling" sieht anders aus.

Ich galube auch ein paar Buh-Rufe gehört zuhaben. Vielleicht wisst ihr ja  mehr.

3 Kommentare

  1. Pingback: Mehrzad und Mark schwach bei Wetten daß..? mit A La La La La Long | Deutschland News

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.