Unterhaltung

Das „andere Ich“ von Psy in Cannes

| Keine Kommentare

 

Er war in Cannes – mit vielen echten Promis – der Doppelgänger des Rappers Psy und niemand hat ihn enttarnt.

Er ist registriert in einer Doppelgänger-Agentur, hat ein paar Kilo aus Zwecken der Ähnlichkeit zugenommen und die richtige Brille aufgesetzt. Der Franzose Denis Carré aus Clermont-Ferrand.

In Cannes tauchte er mit Bodyguards auf und niemand zweifelte daran, den echten südkoreanischen Rapper Psy vor sich  zu haben. Es wurde über ihn getwittert, man ließ sich mit ihm fotografieren und er wurde beschenkt. Er besuchte Partys, feierte mit den Promis und wurde laut einer Pressemeldung in der ganzen Stadt gesehen. Sogar einige Schritte des berühmten „Gangnam Styles“ soll er zum Besten gegeben haben und zwar gar nicht einmal so schlecht.

Zwei Tage lang hielt der vermeintliche Rapper diese „Show“ durch. Außer Einladungen zum Essen hat er aber nichts angenommen, beteuert Denis Carré heute im Interview mit RTL.

Der echte Psy hielt sich zu dem Zeitpunkt dieses Auftritts übrigens in Singapur auf und twitterte seinerseits sinngemäß, dass es den Anschein hätte, es gäbe eine „anderes Ich“ von ihm in Cannes. Und – er ließ Grüße ausrichten.

Offen ist im Moment noch, wie es dazu kam, dass Denis nach Cannes aufbrach und warum er das tat……….

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.