Do. Mai 26th, 2022

Ein Buch, das polarisiert.

(Klick)

Die Einen: "sehr empfehlenswert" oder "absolut lesenswert".

Die Anderen: "Was für ein Titel – und nichts steht drin!!!" oder "Was für ein Käse".

Doch der Reihe nach:

In dem Buch Das Mordkomplott. Der Mord an Michael Jackson. Die Wahrheit über den systematisch geplanten Mord an Michael Jackson! Unzensiert! dreht es sich natürlich um Michael Jackson. Ares Einstein versucht nachzuweisen, dass mehr hinter dem für alle so plötzlichen Tod von Michael Jackson stand.

Das Buch wurde im November 2009 kurz nach Erscheinen vom Verwaltungsgericht Oradea verboten. Begründung: In diesem Buch (die unzensierte Version) kommen Details und Informationen vor, die sich auf das schwebende Verfahren um Dr. Murray auswirken können.

Ares Einstein, der Autor des Buches, wurde hart attackiert. Morddrohungen, üble Beschimpfungen musste er ertragen. Er sagte selber in einem Interview:

„Die Wahrheit über den Tod von Michael muss ans Licht kommen […]. Egal wo Du hingehst, egal wo Du hinschaust, egal was Du machst, „Sie" werden versuchen Dich dazu zu bringen, es nicht zu lesen! Respekt vor denen, die noch frei entscheiden und es dennoch lesen, um der Wahrheit ein großes Stück näher zu kommen!"

In einschlägigen MJ Foren wird dieses Buch ebenfalls kontrovers diskutiert. Wer noch ein Exemplar ergattern will, kommt über die einschlägigen Online-Bookstores nicht ran. Bei Amazon hat man noch die Chance, über Drittanbieter, das Buch zu ergattern. Achtet darauf, die unzensierte Version zu bekommen. Nur da steht das drin, was der Autor mitteilen wollte.

Ares Einstein hat noch ein Buch über den "Mord" an Michael Jackson veröffentlicht.

Der Michael Jackson Code & der Illuminati-Biss zum Morgenlied. Symbol ohne Vergebung. This is it not. Die Verblendung durch das Sakrileg über dem … Wahrheit über den Michael Jackson-Mord

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns hier mehr über dieses Buch erzählen könntet. Die, die dieses Buch schon gelesen haben, können denen, die es noch lesen wollen, empfehlen oder davon abraten.

Von Astera

23 Gedanken zu „Das Mordkomplott. Der Mord an Michael Jackson.“
  1. MJJackson-forever.com ich möchte mit keinem hier streiten aber was Du schreibst stimmt ganz einfach nicht.

    Möglicherweise bist Du einem Fake aufgesessen und hast das falsche Buch ergattert.

    Nur so kann ich mir so manche Haarsträubende Bewertung zum Buch erklären, die überhaupt nicht mit meinen Erfahrungen übereinstimmen.

    Die Titel sind:

    1.: "Der Michael Jackson Code<img src="http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=sappalapapp-21&l=as2&o=3&a=6069227816&quot; width="1" height="1" border="0" alt="" style="border:none !important; margin:0px !important;" />

    " (Für mich eines der Besten MJ Bücher überhaupt.

    2.: Der Mord an Michael Jackson<img src="http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=sappalapapp-21&l=as2&o=3&a=6069227808&quot; width="1" height="1" border="0" alt="" style="border:none !important; margin:0px !important;" />

    (Auf dem Cover sollte das Wort "unzensiert" auftauchen).

    Jeweils von Ares Einstein.

    Ich habe auch kaum Forenbeiträge in den Büchern finden können.

    Also, denke es handelt sich hier absolut um ein Mißverständniss und dafür kannst Du nichts.

    Ich vermute stark, das einige mit sehr ungewöhlichen Mitteln, das Buch zu sabotieren versuchen.

    Bevor wir also weiterhin aneinander vorbei reden, solltest Du das echte Buch lesen.

    Meine Nummer 1. ist "Der Michael Jackson Code".

    Aber auch "Der Mord an Michael Jackson" ist sehr einleuchtend und beschreibt (für mich) so, wie es sich zugetragen haben muß.

    Ehrlich: Ich weiß nicht wie Ihr das seht aber für mich ist es was besonderes MJ Fan zu sein und wir alle haben da etwas gemeinsam, fast schon Seelenverwandschaft.

    Ich glaube das jeder einzelne MJ Fan, die Bücher lesen sollte, ich galube auch felsenfest, dass Michael Jackson das wollen würde, dass man sie liest und das man die Dinge darin weiß.

    Ansonsten weiß ich nicht was ich schreiben soll, um zu verdeutlichen, wie wichtig es ist, die Dinge, die darin beschrieben werden, zu wissen.

    Urteile nie über einen, bevor Du nicht in seinen Stiefeln gelaufen bist.

    (Michael Jackson)

    Ein letztes noch: Manche glauben ja, dass MJ seinen Tod nur inzeniert haben könnte.

    Spätestens nachdem sich Sony Michaels Songrechte ergaunert (gekauft) hat, kann man sich das abschminken.

    MJ hätte niemals verkauft.

  2. MJJackson-Foever.com

    Den Beitrag den Sandra hier geschrieben hat steht auch -genauso wie hier- in einer Buchkritik im Internet. Ich vermute einmal, das sie – ich meine hier die Autorin – ihn selbst geschrieben hat, um ihr Buch zu promoten.

    Genau meine Meinung. Das Buch ist von einer Frau geschrieben worden, – da hast du recht – die sich zu 100% der Foren und Internetartikel bedient hat. Amerikaner/in? Niemals!

    So wie so viele hat auch sie eine Möglichkeit gefunden Geld zu machen. Ich glaube darum ging es hier. Warum sollte sie sich mit den MJ-Fans und Foren Gutstellen? Die würden ein solches Buch nicht kaufen.

    Aber eines muß man ihr lassen. Sie hat einen schlauen Weg gefunden es im kompletten www publik zu machen und viele sind darauf herein gefallen. Bei einem Preis von 20 Euro pro Stück kein schlechtes Geschäft.

    Ich habe es gelesen – nicht gekauft – und kann sagen es lohnt sich nicht, weil es keinerlei Fragen beantwortet und einen Kopfschüttelnd zurück lässt, weil es so unprofessionell geschrieben, gebunden und aufgemacht ist.

  3. @ Sandra

    Du sagst Ares Einstein ist ein Amerikaner???

    Selten so gelacht – Sorry. Als die Idee für dieses Buch (in einem deutschen Forum) aufkam, habe ich noch mitgelesen.

    Das Buch ist nicht mal von einem Mann.

    Amerikanische Foren haben viel mehr zu bieten als deutsche Foren – es wird um einiges kontroverser diskutiert und alles was ans Tageslicht kommt, ist meist von dort.

    Warum also sollte ein Amerikaner sich die Mühe machen und deutsche Foren zitieren – selbst eine Userin aus meinem Forum wurde zitiert (mit Name) und darüber ist diese Dame mehr als sauer, denn es wurde nicht mal an das Urheberrecht gedacht. Es wurde nicht einmal aus Höflichkeit gefragt, ob man diese Zeilen veröffentlichen darf.

    Zitat:

    "Im übrigen zieht es der Autor, Ares Einstein, ganz offensichtlich vor, die Wahrheit zu veröffentlichen, als, wie andere Autoren, sich mit MJ Foren gut zu stellen.

    Das allein gebührt Respekt!

    Ginge es ihm nur ums Geld, dann hätte Herr Einstein sich mit Sicherheit mit den MJ Foren gut gestellt.

    Offenbar ist so manchem Forenbetreibern ein Dorn im Auge, dass Ares Einstein die Rolle der MJ Forenbetreiber als (teils unbewußte) Förderer von Michael Jacksons Mördern aufgedeckt hat."

    Zitat Ende

    Sag mal, hast Du dieses Buch überhaupt gelesen? Oder warum schreibst Du hier Sachen, die jeglicher Grundlage entbehren?

    Das ganze Buch sind nur geklaute Beiträge aus Foren, selbst die Geschichte von Marie A. Fisher ist kopiert, nicht zu vergessen das Interview. Dann die unheimliche Übersetzung von Morphine *graus*…

    In diesem Buch wird erklärt wie toll doch die Foren aufklären durch ihre Diskussionen…

    Und aufgeklärt wird GAR NICHTS – und aufgedeckt noch viel weniger.

    Das ganze Buch ist eine andernanderreihung von Forenbeiträgen, die ausdrücken sollen wie sauer man ist, dass MJ ermordet wurde – was aber in keiner Weise eine Tatsache ist, sondern der feste Glaube Ares Einsteins. Hier ist man nur darauf bedacht alle Menschen in seine Glaubensrichtung zu ziehen – nichts weiter – oh doch… alle anders Gläubige werden als nicht intelligent genug hingestellt den Mord zu erkennen.

    Ach, ich könnte mich über diesen Schund nur aufregen. Und das sagen sogar Leute, die felsenfest an einen Mord glauben.

  4. Exklusive Tonbänder: Michael Jacksons Hilferuf

    "Hier ist Michael, es geht um mein Leben.." Hören Sie exklusiv die Tonbandaufnahme von Michael Jacksons Hilferuf.

    nachzulesen in "Grazia"

  5. LaToya Jackson (53) glaubt fest daran, dass ihr jüngerer Bruder ermordet wurde. Sie behauptete gegenüber O'Grady: "Er besaß die Beatles-Rechte. Die meisten Entertainer da draußen, er besaß ihre Musik. Er sagte immer, 'Sie bringen mich wegen der Rechte um. Das ist gefährlich.' Seht was passiert ist."

    Angeblich sind Juwelen und Geld aus dem Besitz des King of Pop verschwunden.

    Michael Jacksons Schwester La Toya hat den Verdacht geäußert, dass der Popstar wegen seines Geldes ermordet wurde. "Wir denken, es war nicht nur eine Person in den Mord verwickelt. Es war eine Verschwörung, um an Michaels Geld zu kommen", sagte die 53-Jährige in einem Interview mit der britischen Sonntagszeitung "News of the World".

    Sie und ihre Familie seien überzeugt, dass die vermutliche Medikamentenüberdosis ihres Bruders "Mord" gewesen sei: "Michael war mehr als eine Milliarde wegen seiner Musikrechte wert und irgendjemand hat ihn dafür umgebracht. Er war tot mehr wert als lebendig."

    La Toya gab zudem an, dass am Tag von Jacksons Tod Juwelen und Bargeld im Millionenwert aus seinem Haus verschwunden seien. "Michael hatte immer Bargeld zu Hause, gewöhnlich um die zwei Millionen Dollar."

    "Schattenhafte" Figuren

    Eine Gruppe von "schattenhaften" Figuren habe Michael dazu gezwungen, den Vertrag für 50 Konzerte in London zu unterschreiben, sagte La Toya zudem der Zeitung "Mail on Sunday". Ihr Bruder sei medikamentenabhängig gewesen und als "Geldesel" behandelt worden. Er sei der "einsamste Mensch der Welt" gewesen.

    Sie erklärte, die Familie werde Klage gegen die Verantwortlichen für Jacksons Tod einreichen. "Ich will für Michael Gerechtigkeit. Ich werde nicht ruhen, bis ich herausfinde, was und wer meinen Bruder getötet hat."

  6. @butterfly

    Etwas offizielles gibt es noch nicht. So wie ich es in Erfahrung bringen konnte soll es ein Buch gegen Verschwörungstheorien sein, also Aufklärung bringen.

    Ich kann mir bei ihr auch nichts anderes vorstellen, da sie seit Jahren persönlich mit der kompletten Jackson Familie in Kontakt steht. Wir werden abwarten müssen.

    Meine Sicht der Dinge:

    Es gibt so viele Verschwörungstheorien, siehe Elvis, Tupac, etc. pp. Es wurden etliche Alben nach ihrem Tod verkauft, bei Tupac sind ist mittlerweile schon 8 Stück. Aufgetaucht ist bis heute keiner. Das ist reiner Commerz. Ich glaube teilweise stecken auch die Vertreiber dahinter und entkräften dies nicht, weil man damit eben auch Geschäfte machen kann.

    Wie ich schon einmal sagte, es könnte durchaus der Genialität eines Michael J. Jackson entsprechen so eine Show zu inszenieren, weil er eben ein sehr belesener und hoch intelligenter Mann war, aber er hätte mit Sicherheit nicht so viele Menschen in die Sache involviert, das würde gegen seine Professionalität sprechen. Und noch eines spricht dagegen und da bin ich mir sicher, seine Kinder. Er hätte sie niemals den Medien zum FRASS vorgeworfen, niemals, nicht Michael.

    Sollte die Anhörung am 14. Juni stattfinden (es gibt zur Zeit einige Unstimmigkeiten mit der Übergabe der kompletten Akten durch die Staatsanwaltschaft) werden wir sehen was dabei heraus kommt.

  7. @applehead

    ich hoffe ,das michael seinen frieden gefunden hat.

    eine lektüre von miss pearl jr.mit diesem titel ruft nur wieder die verschwörungstheoretiker auf den plan.mit all den vermutungen und auseinandernehmen all der geschehnisse und dokumentationen vom 25.6.09.warum sind sie so erpicht darauf?wiedermal sensationsgeilheit?

    gesetz dem fall, es ist ein funke wahrheit dran(i don`t believe ),warum geben sie keine ruhe?

    in meinen augen wäre es verrat und keine verehrung oder liebe michael gegenüber.

    bist du nicht auch der meinung?

    @susanne

    ich habe eine meinung zu dem gelesenen,aber wie schon gesagt,das muß jeder für sich beurteilen.jegliche kommentare meinerseits werden dich auch nicht weiterbringen.

    einige gedanken müssen eben privat bleiben.

  8. @ butterfly

    Ich bin ganz sicher, dass Michael längst seinen Frieden gefunden hat.

    Pearl jr ist der "Black Community " in den Staaten sehr verbunden. Ich bin sehr zwiegespalten in meiner Meinung über sie. Auch ihr 1. Buch hat mich nicht unbedingt überzeugt. Überrascht bin ich deswegen, weil ich von ihr so etwas nicht erwartet hätte.

  9. @applehead

    warum so überrascht ? tell my why !

    der titel des buches hört sich interesant an.was hälts du von der autorin?

    schöpftst du nicht auch einen funken hoffnung aus all diesen theorien?

    hoffnung in dem sinne,das michael endlich seinen frieden und seine ruhe hat.

    @susanne

    du mußt die bücher schon selber lesen um dir ein bild zu machen.

    ich kann nur für mich reden.tut mir leid.

    jeder mensch interpretiert die lektüre anders.

  10. butterfly, haben dir diese bücher nichts neues offenbart?

    würde mich interessieren.

    und warum sollte michael ermordet worden sein?

    ernstgemeinte frage, bitte richtig verstehen.

    danke

    lg

  11. @susanne

    Ich habe keine Meinung zu diesem Thema nur zwei Fragen.

    @butterfly

    Ja, wie gut das es Pseudonyme gibt.

    Appropo Pseudonym, es wird in den nächsten Monaten ein neues Buch auf den Markt kommen mit dem

    Titel: Pseudocide, did Michael Jackson fake his death to safe his life von Pearl jr. die Autorin/Journalisten ist in den Staaten sehr bekannt.

  12. in meinen augen sind beide bücher inhaltlich identisch.ich finde,das kaum eine frage,welche uns neugierig auf die bücher macht.,wirklich beantwortet wird.außer diejenigen fragen,die wir uns schon selber beantwortet haben.

    das wir ständig manipuliert werden(egal in welchen bereichen),ist mir nicht neu.dem entgegenzuwirken ist nicht so einfach.es fängt doch schon bei der werbung an und zieht sich wie ein roter faden durch unser leben.

    das ist jedenfalls meine meinung dazu.

    @applehead

    ich lese viele anspruchsvolle bücher von veschiedenen autoren,aber ein Ares Einstein ist mir bisher auch noch nicht untergekommen.gut,das man pseudonyme verwenden kann.

  13. liebe sandra,

    ich habe die bücher nicht, daher meine fragen:

    aus welchem grund sollte dieser mord an mj begangen worden sein?

    auch wenn die frage naiv klingt, bitte um antwort, danke

    applehead:

    bitte halte dich jetzt mal zurück und lass bitte andere meinungen gelten, danke dir.

  14. ich habe nur 2. Fragen:

    1. Wer ist Ares Einstein?

    Ist Biographie, Bilder etc. verfügbar?

    2. Welche Bücher/Zeitungsartikel hat er ausser den oben angegebenen noch veröffentlicht?

  15. Das man das Buch sabotieren will, durch bewußte Falschinfos, Rezensionen usw. ist längst bekannt.

    Umso mehr war ich neugierig darauf und habe es mir noch besorgen können.

    Der Autor ist amerikaner, ihn da zu unterstellen, er könne kein englisch, ist lächerlich…

    Ich rate jedem, das Original selbst zu lesen, statt andere für sich denken und "bewerten" zu lassen, nur so erfährt man die Wahrheit!

    In diesem Zusammenhang möchte ich einige Pressemeldungen, die absolut zutreffend sind, hier reinsetzen:

    Pressestimmen

    Wie erklärt man etwas, was einem keiner glauben wird?

    Michael Jackson-Mord: Warum niemand die Wahrheit erfahren soll. Michael Jackson – kaum ein anderer Mensch unserer Zeit ist so bekannt, beliebt und bekämpft worden, wie der „King of Pop“. Für viele Menschen auf der ganzen Welt ist der 25. Juni 2009 heute noch der rabenschwärzeste Tag der Musikgeschichte. Doch was geschah wirklich, als Michael Jackson in seiner Villa bei Los Angeles an einem tödlichen Medikamentencocktail starb? War es wirklich ein ärztlicher Kunstfehler, wie es uns die offiziellen Stellen und Medien weismachen wollen, oder brutaler Mord? Antworten liefert der amerikanische Erfolgsautor und Journalist Ares Einstein in seinem Buch „Geheimes Leben, Geheimer Mord – der Mord an Michael Jackson“. Fernab von den offiziellen Sprachregelungen der Behörden tritt Ares Einstein den lückenlosen Beweis an, dass der „King of Pop“ einem von langer Hand vorbereiteten Mordkomplott zum Opfer fiel. Nach langen Recherchen, bei denen Einstein unzählige Indizien zusammen trug und mit zahlreichen Zeitzeugen sprach, was eigentlich der Job der Polizei gewesen wäre, ist Einstein der Einzige, der weiß, warum Jackson wirklich sterben musste und wer die Drahtzieher des Verbrechens sind. Sein Buch ist inhaltlich ein Bestseller, darf es jedoch von der Auflage her nicht werden: Weil sowohl Geheimdienste als auch einflussreiche Personen des öffentlichen Lebens an dem Jackson-Mordkomplott beteiligt sind, wurde Einstein von der Generalstaatsanwaltschaft in Oradea untersagt, sein Insiderwissen weiterzugeben. „Das Gericht befürchtet, dass durch mein Buch, in dem auch Namen genannt werden, Persönlichkeitsrechte verletzt werden könnten“, so der Autor des Geheimreports. „In Wirklichkeit geht es jedoch darum, dass die Wahrheit auf keinen Fall aufgedeckt werden soll. Einflussreiche Kreise üben Druck auf die Justiz aus, damit das Buch sabotiert wird und auf keinen Fall in den Buchhandel gelangt.“ Eine derartige Zensur kenne er, so der Autor weiter, nur aus totalitären Staaten wie Diktaturen. In Deutschland sind nur noch wenige, unzensierte Exemplare des Geheimreports im Umlauf. Bestellt werden kann die brisante Lektüre noch über Einstein24.de. Trotz aller juristischen Rückschläge lässt Ares Einstein nicht locker. Inzwischen ist unter dem Titel „Der Michael Jackson Code“ ein weiterer erschütternder Report erschienen, in dem der Erfolgsautor die Intrigen sowie die Hintermänner aufdeckt, die den „King of Pop“ in den Untergang trieben. Es dürfte wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis auch dieses hochbrisante Enthüllungsbuch gerichtlich aus den Bücherregalen des Handels verbannt oder durch erzwungene Schwärzungen zensiert wird. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Michael Jackson-Mord: Morddrohung gegen Enthüllungs-Autor Ares Einstein Er ist der einzige, der sich getraut hat, die Wahrheit über den Tod des „King of Pop“ zu publizieren. Jetzt soll nach Michael Jackson auch er aus dem Weg geräumt werden. „Ich weiß einfach zu viel über die Hintergründe des Mordkomplotts und die Intrigen im Vorfeld“, so der Journalist und Enthüllungs-Bestseller-Autor Ares Einstein. Seine beiden Bücher „Geheimes Leben, Geheimer Mord – der Mord an Michael Jackson“ und „Der Michael Jackson Code“ enthalten hochbrisante Fakten und Beweise dafür, dass der Mord an der Pop-Ikone Michael Jackson von langer Hand vorbereitet wurde. Und dass neben den Geheimdiensten auch äußerst einflussreiche Personen des öffentlichen Lebens an dem Mordkomplott beteiligt waren. So einflussreich, dass diese jetzt sogar den Autor der beiden Geheimreporte mit einem Todesbefehl für immer zum Schweigen bringen wollen. Mit involviert ist auch die italienische Mafia. Einstein: „Ich habe eindeutige Morddrohungen des Mafia-Clans Casalesi erhalten.“ Dieser wird der Camorra zugerechnet und hat seine Wurzeln im neapolitanischen Hinterland. Der Einfluss des berüchtigten Caselesi-Clans, der in seiner Geschichte immer wieder auch durch blutige Massaker von sich reden machte, reicht bis nach Deutschland. In der Bundesrepublik kontrolliert der Clan vor allem große Teile des ostdeutschen Bauwesens. Ares Einstein rechnet damit, dass ihm nicht nur die italienische Maffia auf den Fersen ist. „Es gibt eindeutige Indizien dafür“, so der Erfolgsautor, „dass auch die Geheimdienste mir nach dem Leben trachten.“ Besonders brisant und vor allem einleuchtend ist dies, weil Einstein in seinem ersten Buch die Geheimdienste als Drahtzieher des Mordkomplotts gegen Michael Jackson entlarvt hat. „Wie weit der Arm meiner Gegner reicht, sieht man daran, dass mein erstes Buch von der Justiz verboten und somit unter totale Zensur gestellt wurde.“ Aber wenn bereits alles niedergeschrieben wurde, warum dann der Todesbefehl? Einstein: „Meine Bücher sind Momentaufnahmen meines seinerzeitigen Wissens, fast täglich kommen neue Details und Fakten dazu. Ich weiß einfach zu viel über den Mord an Michael Jackson und über die Intrigen, die ihn systematisch in den Abgrund getrieben haben. Und natürlich kenne ich auch die Namen der Hintermänner, die jetzt mir nach dem Leben trachten.“ Einige, wenige unzensierte Exemplare des Enthüllungsbuches „Geheimes Leben, Geheimer Mord – der Mord an Michael Jackson“, das jetzt dem Autor selbst zum Verhängnis werden könnte, gibt es über Einstein24.de, ebenso wie das zweite Werk aus der Feder von Einstein, „Der Michael Jackson Code“. Ob er jetzt aufgrund der Todesschwadronen, die auf ihn angesetzt wurden, mit dem Schreiben aufhören und sein Insiderwissen für sich behalten wird? Einstein: „Nein, die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, alles über die Umstände zu erfahren, die mit dem Tod von Michael Jackson zusammen hängen.“ ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Michael Jackson-Mord: Studenten sollen Geheimreport niederschreiben. Juristische Winkelzüge, Morddrohungen der Mafia und jetzt auch noch eine großangelegte Schmähkampagne: Dem Autor der beiden Enthüllungsbücher „Geheimes Leben, Geheimer Mord – der Mord an Michael Jackson“ und „Der Michael Jackson Code“ bleibt auch nichts erspart. Unmittelbar nachdem sein erstes Buch herausgekommen war, überschlugen sich die Leser förmlich in den Internetforen: „Das Beste, was ich je gelesen habe“, „Endlich traut sich mal einer, die Wahrheit zu schreiben“ oder „Ein echter Lichtblick in unserer durch und durch verlogenen und korrupten Welt“ waren nur einige Reaktionen begeisterter Leser. Doch inzwischen wird gegen Ares Einstein und seine beiden Bücher systematisch Stimmung gemacht. „Ich werden in verschiedenen Foren als Verschwörungstheoretiker abqualifiziert, obwohl ich mich im Gegensatz dazu nur an Fakten halte“, so der Autor, der zurzeit aufgrund einer Morddrohung des berüchtigten Caselesi-Clans untergetaucht ist. Dabei wurde das Buch doch im Internet zunächst als Geheimtipp für investigativen Qualitätsjournalismus gehandelt? „Das ist gerade das Problem“, so Einstein, „denn dadurch hat es eine immer weitere Verbreitung gefunden. Die Drahtzieher des Mordkomplotts an Michael Jackson mussten befürchten, dass der öffentliche Druck irgendwann so groß ist, dass auch sie entlarvt werden. Weil: Wissen ist ja gleichzeitig auch Macht.“ Gewissensbisse waren es, die jetzt einen Studenten veranlassten, sich über eine Freundin dem Erfolgsautor zu offenbaren. Übers Internet hatte der junge Mann anonym den Auftrag erhalten, in der virtuellen Welt nach positiven Kommentaren zu den beiden Einstein-Büchern zu suchen und mit eigenen Beiträgen gegen zu steuern. „Mein Auftrag bestand vor allem darin, auf den Seiten der einschlägigen Michael Jackson-Foren und Fan-Portale die beiden Bücher nieder zu machen, um so Gegendruck zu erzeugen.“ Doch der Student, selbst großer Michael Jackson-Fan, bestellte sich die beiden Geheimreporte bei Einstein24.de. „Ich habe die Bücher regelrecht verschlungen. Durch die aufgezeigten Zusammenhänge sah ich plötzlich klarer und merkte, dass ich zu einem Teil des Komplotts gemacht werden sollte. Das konnte ich nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren.“ Der Student hat die Auftraggeber für die Negativ-Publicity nie kennengelernt. Gezahlt wurde per PayPal, fünf Euro pro Einstein-feindlichen Foreneintrag. Weil er vom Inhalt der Bücher überzeugt ist, googelt der Student der Rechtswissenschaften inzwischen weiter – diesmal jedoch, um die negativen Kommentare anderer bezahlter Honorarkräfte aufzuspüren, um dann positiv dagegen zu halten. Geld bekommt er dafür keines: „Es ist mir einfach ein Bedürfnis, weil die beiden Bücher von möglichst vielen Menschen gelesen werden sollten. Denn die beste Waffe der Gerechtigkeit ist die Wahrheit.“ (Charles Gibson, ACB)

    Das einige ein großes Interesse haben, dass so wenige wie nur möglich die Bücher von Ares Einstein lesen, ist klar und die Gründe solle man durschauen.

    Im übrigen zieht es der Autor, Ares Einstein, ganz offensichtlich vor, die Wahrheit zu veröffentlichen, als, wie andere Autoren, sich mit MJ Foren gut zu stellen.

    Das allein gebührt Respekt!

    Ginge es ihm nur ums Geld, dann hätte Herr Einstein sich mit Sicherheit mit den MJ Foren gut gestellt.

    Offenbar ist so manchem Forenbetreibern ein Dorn im Auge, dass Ares Einstein die Rolle der MJ Forenbetreiber als (teils unbewußte) Förderer von Michael Jacksons Mördern aufgedeckt hat.

    In den meisten Foren werden Jacksons Produkte propagiert obwohl dessen Mörder am Verkauf davon profitieren!

    Ein Schelm, wer da was böses denkt…

    Wer noch so einiges mehr durchblicken will und sich, Michael Jackson und (fast) allen anderen einen echten Gefallen tun will, der sollte um Himmels Willen die Bücher von Ares Einstein, ganz unvoreingenommen, lesen!

  16. Tipps:

    Adrian Grant: " Visual Documentary<img src="http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=sappalapapp-21&l=as2&o=3&a=1849382611&quot; width="1" height="1" border="0" alt="" style="border:none !important; margin:0px !important;" />

    "

    Life Magazine: A Tribute to Michael Jackson<img src="http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=sappalapapp-21&l=as2&o=3&a=B002UTVNXM&quot; width="1" height="1" border="0" alt="" style="border:none !important; margin:0px !important;" />

    (als Buch)

    Todd Gray: Before He Was King<img src="http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=sappalapapp-21&l=as2&o=3&a=0811875067&quot; width="1" height="1" border="0" alt="" style="border:none !important; margin:0px !important;" />

    (Fotos von 75-83)

    …so far my dear friend….

    **) Verlinkt durch die Redaktion

  17. Dieses Buch ist, wie schon so viele andere Bücher auch, ein buntes Sammelsurium von falschen Zeitungsmeldungen, abgeschriebenen Passagen aus anderen Büchern und Internetforen. Rechtschreibfehler und falsche Übersetzungen inclusive. Das Interwiev von Geraldo Rivera z. B. Dieses Buch beantwortet nicht die kleinsten Fragen, wie auch? Recherche gleich NULL.

    Hier hat wieder einmal jemand den Namen Michael J. Jackson missbraucht um Geld zu machen.

    Meine Empfehlung: Nicht kaufen.

  18. habe mir gerade die oben genannte inernetseite angesehen, wirklich toll.

    würde dich bitten, mal einen abstecher auf "hatte michael jackson doch homosexuelle affären?" zu schauen und ein meinung abzugeben.

    aber bitte ohne angriff,

    danke

  19. Ein Buch das ganz öffnetlich zu kaufen ist, als verboten hinzustellen, ist für mich eine Verdummteufelung der Leser und Käufer.

    Ich habe dieses "Buch" gelesen. Noch nie in meinem Leben habe ich mir so einen Schrott angetan.

    Die Übersetzung von dem Song "Morphine" durch Google ist da schon ein Schlag ins Gesicht – oder man nimmt es als Gag und lacht sich schlapp.

    Auszüge aus verschiedenen MJ-Foren – daraus kopierte Forenbeiträge mit all ihren Rechtschreibfehlern, lassen nur den Schluss zu, dass hier jemand Geld mit dem Namen Michael Jackson verdienen wollte.

    Wenn ich dann noch an die Begründung denke – auf die Frage (im Buch zu lesen) ob Ares Einstein denn BEWEISE habe *kopfschüttel* – da wird ernsthaft geantwortet:

    "1. Informationen aus dem innersten Michael Jackson Kreis" (wow, und das ohne englisch zu können)

    "2. Mein jahrzehntelange Beschäftigung mit Michael Jackson" (Rechtschreibfehler inbegriffen)

    "3. Logik, die reine Logik, abseits der Medien Verarschung"

    Ich glaube diese Sätze sagen schon alles aus… obwohl ich einen Satz noch gerne erwähnen möchte, der den Schreibstil und die Seriösität unterstreichen soll: "Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich Kotzen könnte…"

    Zusammenfassen: Müll – Abzocke – Nichtssagend – Nichts Aussagendes – keine einzige Frage wird bearbeitet, geschweigedenn beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.