Dieter Bohlen: Privates bleibt privat

| Keine Kommentare


Vor gut einem Monat hieß es, Dieter Bohlen wird Papa, bisher hatte er noch nicht Stellung dazu bezogen.

Bei den Castings zu DSDS fiel jedoch mitunter auf, dass er etwas sanfter geworden zu sein scheint, öfter lächelt. So wurde zum Beispiel Marvin väterlich umarmt, getröstet und aufgebaut. Für Pietro gab es erst gestern ein „Taschengeld“ von 50,– Euro, was natürlich nicht heißt, dass jemand auf die schon fast legendären und auch oft kritisierten Bohlensprüche verzichten muss.

Heute wird bei RTL ein Interview mit Dieter Bohlen gezeigt:
Carina und ihm geht es wahnsinnig gut, sie verstehen sich ganz toll, sagt Dieter Bohlen.
Seit fast fünf Jahren sind die beiden schon ein Paar, der mittlerweile 57jährige Poptitan und die 26jährige Carina.

Nun wird er fünften Mal Vater, vermutet wird im Frühsommer. Was er aus der Vergangenheit gelernt hat, ist, dass es ihm und seinen Beziehungen nie gut getan hat, zuviel nach außen zu zeigen, resümiert er. Stolz ist er darauf, dass er es bei seinen bisherigen vier Kindern immer geschafft hat, sie aus der Öffentlichkeit heraus zu halten. 

Und genauso wird er es jetzt auch halten.
Er betont, dass er in letzter Zeit auf keinen roten Teppich, auf keine Party geht.
Seinen Lebensmittelpunkt versucht er auf sein Zuhause in Niedersachsen zu fokussieren.
Nicht für fünf Milliarden wird es Fotos vom Nachwuchs geben, verspricht er.

Dieter Bohlen freut sich, dass seine Kinder alle gut drauf und vor allem gesund sind, deshalb würde er auch jetzt einmal in der Woche in die Kirche gehen. Und das nicht nur, weil der Kirchenchor „You raise me up“ gesungen hat, sondern vielleicht auch ein wenig, weil der Pfarrer gesagt hat, man soll brennen, aber nicht verbrennen. Diesen Spruch will er sich vielleicht auf die Fahne schreiben.

Dieter Bohlen ist nicht nur Komponist und Musikproduzent, sondern auch Autor. Sein letztes Buch „Der Bohlenweg: Planieren statt Sanieren“ erschien 2008 und ist auch als Hörbuch im Handel.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.