DSDS 2010 – Was ist aus den Teilnehmern geworden?

| 3 Kommentare

 

Gut vier Monate nach dem Finale von DSDS 2010 wollen wir mal schauen, was einige der Finalisten heute machen. Was aus ihren Wünschen, Träumen und Hoffnungen geworden ist.
 
Der Sieger von der letzten DSDS Staffel, Mehrzad Marashi hat sich nach mäßigerem Erfolg als erwartet mit seiner Sieger-CD vor kurzem von seinem Produzenten Dieter Bohlen in Freundschaft getrennt. Er will sein eigenes Album mit deutschen Titeln und eigenen Texten an den Start bringen. Am 27. August tritt er bei „The Dome 55“ auf, dieses Mal als Moderator.
 
Menowin Fröhlich, der Zweitplatzierte hatte immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Gerade jetzt ist in der Bravo zu lesen, dass ihn ein Mädchen angezeigt haben soll, weil Menowin sie angeblich mit HIV infiziert habe,  und von ihm wird wohl eine Gegenanzeige erfolgen. Seine Fans warten auf sein Debüt-Album.
 
Um Manuel Hoffmann ist es sehr ruhig geworden, während der „Checker“ Thomas Karaoglan mit seiner CD recht erfolgreich und auch mit Auftritten gut unterwegs ist. Nicht nur in Deutschland, sondern auch auf Mallorca.
 
Kimgloss – Kim Debkowski – hat gerade ihren 18ten Geburtstag gefeiert und arbeitet wohl auch an ihrem ersten Album. Sie tritt am 28.8. in der Vogtland Arena auf, ebenso Thomas Karaoglan und Helmut Orosz.
 
Übrigens: In der kommenden Folge der Castings von X-Factor wird der Bruder von Menowin – Mario – sein Glück versuchen.
 
Für die nächste Staffel von DSDS steht nur noch Dieter Bohlen aus der vorherigen Jury zur Verfügung, Nina Eichinger und Volker Neumüller sind nicht mehr dabei. Die Formalitäten für die Kandidaten werden wohl um ein polizeiliches Führungszeugnis und ein ärztliches Attest erweitert.
 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.