Do. Mai 26th, 2022

Michael Jackson und der Assistent seines Hausarztes Jason Pfeiffer, sollen eine Affäre gehabt haben.

Das berichtet zumindest Jason Pfeiffer in der US-Show "Extra".

Der Assistent hatte Michael 2008 bei einem Arztbesuch kennengelernt. Wie Jason Pfeiffer berichtet, sollen die beiden sich auf Grund ihrer gemeinsamen Affinität bezüglich ihrer problematischen Kindheit auf Anhieb verstanden haben. 

Dr. Klein bestätigte das und erzählte, dass er beide "erwischte", als er die Tür zum Besprechungszimmer öffnete und Michael Jackson mit freiem Oberkörper sah. Wie die beiden sich angeschaut hatten, lies vermuten, dass da "mehr" war. Er habe sich für beide gefreut.

Pfeiffer selber erzählte auch, dass die Umarmungen mit Michael Jackson keine "normalen" Umarmungen waren. Auch soll es eine Voicemail Nachricht geben, die ihm Michael Jackson hinterlassen habe. Pfeiffer glaubt, dass Michael es wollte, dass er damit an die Öffentlichkeit geht und alles "ins rechte Licht" rückt.

Selbst der Biograf von Michael Jackson, Ian Halperin, erwähnt, dass MJ schwule Beziehungen nachgesagt wurden.

Von Astera

65 Gedanken zu „Hatte Michael Jackson doch homosexuelle Affären?“
  1. An applehead ,

    ich kann nicht negatives lesen,ich weiß nicht warum Du angegriffen wirst.Ich arbeite umgekehrt mit einem Englisch Übersetzungsprogramm.

    AN ALLE Ich finde es sollte auch nicht soweit gehen,das einer den anderen angreift .sonst heben wir uns nicht ab von denen die Michael das Leben schwer machten und über Ihn Lügen verbreiteten.Michael war für mich ein Vorbild….ich lasse andere Ihr Leben leben ,wie sie es gerne möchten,solange keiner zu Schaden kommt und mich in Ruhe lässt…………

  2. Richtig Nelly………es spielt alles auch überhaupt keine Rolle, ob Schwul.Samenspende,und und und, nur spekulationen………außerdem geht das alles niemanden etwas an.Ich habe mir über soviele was Michael betrifft auch keine Gedanken gemacht,weil diese Dinge mich nicht zu interessieren haben und keinen etwas angehen.Michael hatte stärke…Charakter,er wußte was sich gehört,was er zu sagen hat,Privatsphäre soll man jedem gewähren……….An Michael könne sich die meisten einen Scheibe abschneiden.eine wirkliches Vorbild…………..sein ganzes Verhalten,seine Höflichkeit,Michael hat jeden akzeptiert und respektiert…………..Michael war einzigartig und man sollte Michael für das was Michael geleistet hat ehren und Anerkennen………seine Hilfen an arme und bedürftige,Michael war immer ein Liebvoller Mensch…was viel zu wenig haben oder ganz fehlt,das hatte Michael in viel zu großen Mengen…….LIEBE UND GÜTE,das war Michael

  3. Klar wollen die wieder nur mit Mist und Lügen Schlagzeilen machen.Ich bin echt immer wieder erschrocken darüber,wie weit manche Menschen gehen für Geld.Michael war sicher nicht schwul,außerdem spielt das eine Rolle.schwul oder nicht, woher die Kinder kommen,die Ihn Papa nannten usw ? Michael war ein wunderbarer Mensch,nicht nur das er ein außergewöhnliches Talent mega mäßig um setzte um Welt weit Massen von Menschen bewegte wie kein andrerer.er war auch außergewöhnlich voller Liebe und Güte.Etwas,was wohl viel zu viele nicht verstehne werden,weil sie zu wenig gute Eigenschaften haben.JA in MIchael war von allem guten dieser Welt fast zu viel möchte ich fast sagen.Also Michael war sicher kein Freak oder nicht ganz OK,nein,das ist wohl unsere Gesellschaft,zb man tut das in deinem Alter nicht….wer ist man ? wo steht das?Warum lässt man nicht jeden sein Leben so leben wie es gerne jeder möchte,solange niemand zu Schaden kommt? J Zu Schaden kam nur MIchael,durch die vielen Lügen.Jeder hat doch nur ein Leben,Niemand hat das Recht über andere zu urteieln oder einem anderen das Leben schwer zu machen.DA ,viele können von Michael sehr viel lernen,Michael hat jeden akzeptiert und respektiert,nie irgendwen krizisiert,weil er es anders gemacht hätte.Also sollen die Lügner und Heuchler Michael endlich in Ruhe lassen,MIchael wurde eh viel zu viel Leid angetan .Man sollte auf sein HErz hören,ich lehre immer wieder meinen Kindern vom tanzen zb … fügt nie etwas einem anderen zu was euch selbst verletzt.was Ihr nicht wollt,fügt einem andern auch nicht zu.Michael war wunderbar

  4. @ Susanne

    Ich weiss auf welcher Seite ich stehe und vor allem warum. Wenn du es auch weisst, ist doch alles in bester Ordnung.

  5. @ Susanne

    Ich will noch einmal versuchen zu erklären, dass ich hier keinen angreifen möchte. Ich habe meine eigene Art Dinge zu sehen/schreiben. Michael hat eine grosse Bedeutung in meinen Leben aber ich habe ausser ihm noch ein paar andere Hobbys und einen richtigen interessanten Job. Ich hoffe, das beruhigt dich. Ich würde mir auch niemals anmassen Prognosen über das "Privatleben" einer Person zu aufzustrellen, den oder die ich persönlich nicht kenne.

    Zu deinen Fragen.

    Ich persönlich weiss, dass die Gerüchte um ihn zu 99% falsch sind, somit muss ich mir keine Gedanken machen, was ich machen würde.

    Und die Welt bricht nur zusammen, wenn wir nicht endlich anfangen etwas behutsamer mit ihr umzugehen.

    Ich glaube ich muss mich zu der Äusserung "Objektiv" nicht weiter erklären, denn das bin ich.

  6. @ butterfly

    Danke für deine Hilfe (support). Ich glaube du weisst, was ich sagen will. Mit Sicherheit habe ich keine so blumige Sprache wie die meisten hier und deshalb werden meine Kommentare oft falsch verstanden. Wie ich schon einmal erklärte ist deutsch nicht meine Muttersprache. Ich arbeite teilweise mit einem Übersetzungsprogramm, wenn mir die richtigen Worte nicht einfallen. Ausserdem werde ich hier mit appleh. teilweise verwechselt und so weiss ich manchmal auch nicht so genau wer gemeint ist und beantworte unaufgefordert auch diese Fragen. Sorry. Ich will mir Mühe geben, etwas weniger herrscherisch ( sagt man das so?) zu sein.

  7. ergänzend zu 53:

    appleh, habe nochmals genau deinen beitrag nr. 51 durchgelesen.

    ist ja interessant, du meinst:

    "MJ war (ist) zweifellos jemand, der aus der Masse, herausragt was sein Talent, seine Menschlichkeit

    und und Intelligenz betrifft"

    du schreibst tatsächlich in Klammer "ist"? wie das?

  8. @ susanne

    genau das ist es,was die menschen dazu führt zu spekulieren.was ist an all den gerüchten dran.aber warum wollen wir es wissen?natürlich aus sensationsgeilheit.hier muß ich applehead recht geben.michaels leben wird selbst im tod noch zerplückt.warum,wieso,weshalb.

    ich habe oft nächtelang wach gelegen und mir viele gedanken gemacht.über michael,über diese kommentare und über vieles mehr was hier ins netz gestellt worden ist.

    ich bin sehr dafür,das michael endlich seine ruhe findet und das wir ihn in angenehmer erinnerung behalten,genau wie applehead es tut.

    urteile nicht so hart über applehead,vielleicht ist er michael wirklich näher gekommen als wir und wir wollen es uns nicht eingestehen,das es so ist.ich kann applehead reaktionen mittlerweile verstehen.

    wir müssen viel einfühlsamer werden und das miteinander verbessern.

    die "ellenbogengesellschaft" hat uns schon zu sehr geprägt,aber nur miteinander sind wir stark.

    halten wir uns an michael botschaft : L.O.V.E.

  9. Hallo Susanne,

    da ich nicht weiß an wen sich Dein Beitrag #50 richtet, nehme ich mir mal die Freiheit zu antworten !

    Die Frage, was ich machen würde, wenn die Gerüchte war wären, stellt sich mir gar nicht, da ich weiß,

    daß sie nicht den Tatsachen entsprechen. Ich betone ausdrücklich, daß ich es weiß und nicht nur glaube

    es zu wissen. Einen Partner habe ich zur Zeit nicht, denjenien würde ich genauso objektiv betrachten wie

    jeden anderen auch. Ich habe nie behauptet, daß MJ ein Heiliger ist und nur gute Seiten hatte, aber wenn

    etwas unwahres über ihn behauptet wird, werde ich ja wohl noch eine entsprechende Antwort geben dürfen. MJ war (ist) zweifellos jemand, der aus der Masse, herausragt was sein Talent, seine Menschlich-

    keit und Intelligenz betrifft. Nein, ich habe MJ nicht persönlich gekannt, jedoch habe ich Kontakt zu einigen

    Personen, die ihn persönlich kannten und es gibt für mich keinen Grund, diesen nicht zu glauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.