Heino auf der SR3 Sommeralm: Zahlreiche Fans brachen zusammen

| Keine Kommentare

Heino rief und viele kamen, der Einlass für sein Konzert in Zusammenarbeit mit der SR3-Sommeralm auf der saarländischen Bargehalde musste um 19.20 Uhr beendet werden. Rund 6.000 Fans wollten den 74jährigen nicht nur mit "Junge" als Neurocker in schwarzen Lederklamotten auf der Bühne sehen. Es gab Staus zur Veranstaltung, die Parkplätze waren mehr als gut gefüllt und in den Shuttlebussen wurde es rappelvoll. Das Publikum war recht bunt gemischt. Einige jüngere Zuschauer fanden ihn "schon cool", so manch älterer Fan konnte mit seinen neuen Coversongs nicht wirklich viel anfangen.

So reichte sein Repertoire von "Die schwarze Barbara" bis hin zu einem Rammstein-Song. Es wurde geklatscht und mitgesungen und es war so voll, dass man meinen konnte, dass hier keiner umfallen kann. Irrtum! Selten mussten bei einer Veranstaltung im Verhältnis zur Zuschauerzahl so viel Noteinsätze absolviert werden, weil eben einige Fans zusammen brachen.

Über 40 Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes waren vor Ort, 25 Menschen mussten von ihnen versorgt werden und drei von ihnen landeten sogar im Krankenhaus. Nicht nur das Konzert, sondern auch das sehr warme Sommerwetter und Flüssigkeitsmangel könnten bei den zahlreichen Zusammenbrüchen ebenfalls eine Rolle gespielt haben.

Das gesamte Event mit "Alm-Ebi" Eberhard Schilling dauert vom 12. Bis zum 21.Juli und endet mit einem feierlichen Almabtrieb. Moderator Eberhard Schilling ist seit fünf Jahren auf der bewirtschafteten Almhütte des früheren Bergwerks Landsweiler-Reden zu Gast und im letzten Jahr machten sich rund 30.000 Menschen auf den Weg dorthin.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.