James Gandolfini alias Tony Soprano ist tot

| Keine Kommentare

 

James Gandolfini ist im Alter von 51 Jahren vermutlich an einem Herzinfakt gestorben, als er sich mit seinem 13jährigen Sohn aus erster Ehe im Urlaub in Rom aufhielt.

Der Sohn italienischer Auswanderer wurde 1961 in New Jersey geboren und begann seine Karriere am Broadway in einer Nebenrolle. Sein Privatleben blieb weitestgehend privat, nur weniges ist bekannt:
Seit 2008 war er mit dem früheren Model Deborah Lin verheiratet, sie brachte im Oktober 2012 die gemeinsame Tochter Liliana zur Welt.

Kultstatus hatte er mit der Fernsehserie "Die Sopranos" erlangt, in der er einen Mafiosiboss spielte, überhaupt sah man ihn oft in der Rolle des Bösewichts. Für die Rolle als Familienoberhaupt und Pate der Mafia, der unter Panikattacken leidet, erhielt er dreimal einen Emmy und den Golden Globe. Diese Rolle machte ihn berühmt.

Nicht nur Kollegen und Mitarbeteiter trauern um diesen großartigen Schauspieler, der nur mit positiven Adjektiven belegt wird. James Gandolfine galt als großzügig und sehr humorvoll. 

Er wirkte seit 1987 u.a in folgenden Filmen mit:
(Auszug aus Wikipedia)

1987: Shock! Shock! Shock!
1992: Sanfte Augen lügen nicht
1993: True Romance
1993: Escort Service – Lieferung frei Haus
1993: Das Millionen-Ding
1994: Angie – Eine Frau wie ein Orkan
1994: Tödliche Geschwindigkeit
1995: Crimson Tide – In tiefster Gefahr
1995: Le Nouveau monde
1995: Schnappt Shorty
1996: Nicht schuldig
1997: Gun
1997: Alles aus Liebe
1997: Nacht über Manhattan
1997: Die 12 Geschworenen
1997: Perdita Durango
1998: The Mighty – Gemeinsam sind sie stark
1998: Zivilprozess
1998: Dämon – Trau keiner Seele
1999: 8mm – Acht Millimeter
1999–2007: Die Sopranos
2001: Die letzte Festung
2001: The Mexican
2001: Der unauffällige Mr. Crane
2004: Wie überleben wir Weihnachten?
2004: Stories of Lost Souls
2005: Romance & Cigarettes
2006: Lonely Hearts Killers
2006: Das Spiel der Macht
2006: Club Soda
2009: Die Entführung der U-Bahn Pelham 123
2009: Kabinett außer Kontrolle
2009: Wo die wilden Kerle wohnen als Stimme in der englischen Originalfassung
2010: Willkommen bei den Rileys
2011: Violet and Daisy
2012: Killing Them Softly
2012: Zero Dark Thirty
2013: Der unglaubliche Burt Wonderstone

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.