Kinostart: „Eclipse – Bis(s) zum Abendrot“ (Twilight-Saga)

| Keine Kommentare

Nicht vergessen: Morgen läuft "Eclipse" in den Kinos an.

Am 30. Juni in den USA ,ab 15. Juli hier in Europa, ab 13. November in Japan

Victoria ist nicht gleich Victoria. Die in den ersten beiden Teilen
spielende Rachelle Lefèvre wurde durch Bryce Dallas Howard ersetzt,
die wir aus Spiderman 3 her kennen. Jetzt hat sie endlich das
geschafft, was sie schon vor dem Start des ersten Teils wollte.

„Hat der Kerl eigentlich kein Shirt?“ Ein Satz, der es vom Set bis in
den Film schaffte. Taylor Lautner, der den Werwolf „Jacob“ spielt,
entblößt sich von Film zu Film immer mehr. In dem jetzigen Streifen
„Eclipse – Bis(s) zum Abendrot“ tritt der muskulöse 18jährige fast nur
„ohne Shirt“ auf.

Einen kleinen „Genrewandel“ erlebt der dritte Teil „Eclipse“ im
Gegensatz zu den Vorgängerteilen „Twilight“ und „New Moon“. Waren bei
den ersten beiden Teilen Regisseure zu Gange, die eher im Teeniefilm
und in der Komödie zu Hause sind, sieht es für den dritten Teil eher
düsterer und actiongeladener aus. Regisseur David Slade, bekannt aus
dem Vampir-Horror „30 Days Of Night“ übernahm für Teil 3 „Eclipse“ die
Verantwortung.

Rekorde wurden auch gebrochen. Seit dem Start in den USA am 30. Juni
wurden innerhalb eines Tages fast 55 Millionen Euro eingespielt. Damit
verdrängte er den letzten Spitzenreiter „Transformers 2“ auf Platz 2.

Der dritte Teil der Vampir Saga toppt den Vorgänger „New Moon“ um fast
100%. Im Vergleich zu den beiden anderen Teilen, war „New Moon“ laut
Kritiker und Umfrage im Internet der schlechtere.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.