Menowin: Auftritt wurde abgebrochen

| Keine Kommentare

 

Gestern schon war Menowin Fröhlich in Wien eingetroffen, um Familienmitglieder zu treffen.

Heute waren drei Auftritte bzw. Autogrammstunden vorgesehen, oe24.at berichtet, dass der zweite Auftritt abgebrochen werden musste, weil die Security die Situation vor Ort als zu gefährlich eingestuft hatte.

Doch der Reihe nach.

Heute um 15.00 Uhr war in Wien in der "Gasometer City" eine Autogrammstunde im Friseursalon "Ursis Haare"  angekündigt gewesen, wo man sich mit Security und Polizei auf einen ähnlichen Massenansturm wie in der "Lugner City" vorbereitet hatte. Es sollen 50 Securities und 8 Polizisten abgestellt worden sein.
Ca. 250 bis 300 Fans kamen dann zur Autogrammstunde, wo Menowin Autogrammkarten, T-Shirts und mehr unter der Assistenz von Richard Lugner signierte. Alles verlief ruhig und friedlich und von dort aus fuhr Menowin nach Kleinhaugsdorf mit dem Ziel "Excalibur City"..

Gegen 18.20 Uhr betrat er dort die Bühne, unterstützt durch die Moderation von Mausi Lugner. Er singt "I´ll be there" – "Billie Jean" und "We are the world". Danach sollte bis ca. 20.00 Uhr die Autogrammstunde statt finden.
Aber: Gegen 18.45 Uhr sollte er mit einer Limousine in das Casino des Excalibur gebracht werden, wo der Zutritt für Personen unter 18 Jahren nicht gestattet ist.  Das bedeutet, dass den vielen jüngeren Fans der Zutritt und somit ein Autogramm verwehrt worden wäre.

OE24.at berichtet weiter, dass dann das Gerücht in Gang war, dass Menowin das Excalibur verlassen hat und ab 19.15 Uhr sein Booker Helmut Werner Autogrammkarten verteilt hat, die zum Teil nicht einmal unterschrieben waren.

Aktueller Stand der Dinge: Der Event wurde abgebrochen, hat nicht einmal 40 Minuten gedauert. Auf der Fahrt zum Casino sollen Fans auf das Autodach geklopft haben, so dass die Lage als zu gefährlich eingestuft wurde und Menowin sich jetzt auf dem Weg nach Wien befinden dürfte, wo er ab 22.00 Uhr im Praterdome vor kalkulierten rund 2.500 Fans auftreten soll

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.