Menowin: Kommt sein Debüt-Album bald an den Start?

| Keine Kommentare

In einem früheren Interview hatte Sido gesagt, dass er wohl derjenige sei, der am Meisten für seinen Großcousin Menowin Fröhlich tut. Und – dass er Menowin zu einem Musikstudio "in Deutschland" gebracht hätte, wo er bereits seinen ersten Song eingespielt hat.

Es scheint sich dabei um ein Plattenstudio in der Heimatstadt von Sido, nämlich in Berlin gehandelt zu haben. Das jedenfalls berichtet die Bild heute. Demnach wurden schon ein paar Songs aufgenommen und  bei Menowins Liedern soll es sich überwiegend um englische Texte handeln.

Sido, der gerade mit seinem Unplugged Album auf Erfolgskurs ist, hat dem "Sieger der Herzen" seine 100prozentige Unterstützung zugesagt und Menowin seinerseits freue sich auf die Zusammenarbeit, berichtet die Bild.

Einiges hatte in letzter Zeit ja schon für eine Kooperation der Beiden gesprochen, Sido war schon einmal im Gespräch gewesen, als gerätselt wurde, wer Menowins Manager oder potentieller Produzent sei, sie hatten gemeinsam die Verleihung des "Comet" besucht.

Offiziell allerdings ist wohl immer noch Volker Neumüller der Manager von Menowin, Richard Lugner und sein künftiger Schwiegersohn sind die "Booker", durch deren Vermittlung ist Menowin auf Tour. Es gab aber auch schon Gerüchte, dass Moses Pelham mit dem DSDS Zweitplatzierten zusammen arbeiten will…..

Im österreichischem Fernsehen hatte Menowin kürzlich gesagt, dass RTL bei ihm "nicht die Hand drauf" habe, also stände einer Produktion nichts mehr im Wege.

Fakt ist, dass Menowin eine große Fanbase hat, die auf das Erscheinen seiner CD warten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.