Do. Sep 23rd, 2021

Im November ist es so weit. Ein neues Album des verstorbenen Michael Jackson wird erscheinen. Mit dabei, 10 neue Songs des King of Pop. Wie "Rolling Stones" berichtet, hat der Manager von Michael Jackson, Frank DiLeo, über 100 weitere Songs "auf Lager".

Diese Songs sind teilweise entstanden, als Michael Jackson Alben wie "Thriller" und "Bad" aufgenommen hatte. Michael hatte für jedes Album soviel Songs geschrieben, dass es für zwei oder drei Alben gereicht hätte.

Dabei sind Songs "auf der Strecke geblieben", die zusammen genommen weitere Hit-Alben hätten werden können. Viele Songs sind in Zusammenarbeit mit anderen namhaften Sänger entstanden, wie z.B. Akon, Will.i.am und Ne-Yo. 

Auf diesem Wege, schafft es nun das erste von 10 Projekten im November in die Regale der Musikstores.

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft wird das erste Album veröffentlicht.

Wer sich vorab noch einmal über alle Alben des King of Pop informieren und in einige Songs reinhören möchte, kann das sehr schön und unkompliziert bei Amazon.de machen.

Von Astera

2 Gedanken zu „Michael Jackson: Erstes von 10 Projekten des 250 Millionen Dollar Deals wird im November 2010 erscheinen“
  1. Wenn man so durch die Foren liest freuen sich fast alle Michael Jackson Fans auf das neue (hee,hee) Album des KOP.

    Das kann ich mal so gar nicht nachvollziehen, Sorry!!!!

    So frage ich mich, ob die Fans, die sich so etwas andrehen lassen, wirklich Michael verstanden haben????

    Irgendeinen Grund wird er gehabt haben, warum er in fast 30 Jahren, keinen einzigen dieser Songs herausgebracht hat? Genug BEST OF Alben hat es gegeben. Die beste Gelegenheit wäre wohl 2008 gewesen auf seinem 25th/Thriller, aber nichts.

    Hier geht es doch wieder einmal nur um MONEY, das man mit dem Namen Michael Jackson verdienen will.

    Jeder kann selbstverständlich für sich selbst entscheiden, aber wer Michaels Einstellung 1. zu Sony kannte und 2. seine künstlerische Haltung, wird wissen, was er zu tun hat.

    Keiner brauch uns zu beweisen, was für ein einzigartiges Talent Michael war, das wissen wir schon seit Jahrzehnten, also bedarf es auch keiner weiteren CDs/DVDs etc.pp., die nicht von ihm persönlich freigegeben worden sind.

    Akon sagte einmal:

    Manche Künstler denken national,

    ich denke international,

    Michael denkt PLANETS.

    Das sagt wohl alles.

    Will.i.am hat den richtigen Ausdruck dafür gefunden, alles Parasiten, wie RECHT er hat.

  2. MJ`s potentielle Mörder verdienen an dem neuen Album erheblich mit. Das wurde bereits vor seinem Tod eiskalt kalkuliert. Die Musikindustrie hat eindeutig maffiöse Machenschaften, MJ hat uns immer davor gewarnt, daß sie unter einer Decke stecken mit der Globalen Maffia. Jeder sollte sich überlegen wem er sein Geld gibt (Großkonzerne…? und wem er in Zukunft glaubt (Medien….?). Bleibt wachsam Leute ! Wir leben in einer Konzerndiktatur und die Medien dienen zur Propaganda! RIP, Michael!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.