Do. Dez 1st, 2022

Dieses Bild soll nicht schockieren. Aber leider sind viele Menschen so, das sie nur bei Schockern hinsehen.

Mir geht es darum, das die Leute zuhören und hinsehen.

Nun, jetzt soll es um Michael Jackson gehen.  Ich schreibe jetzt einfach mal aus dem Herzen heraus:

Dieser Mann war so voller Liebe für seine Kinder und für uns. Er hat seine Seele geöffnet und ist damit gleichzeitig zum Angriffsziel der Presse geworden. Ich finde, der Mann hat weit mehr verdient, als all die fiesen Verleumdungen.

Seine Liebe zu Kindern hatte garantiert nichts mit Sex zu tun. Er hat die Kinder geliebt, aber mit seinem Herzen. Er war ja selber im inneren ein Kind und warum? Na weil der feine Joe Jackson ihn nie hat Kind sein lassen.

Ich habe Michael beobachtet, in den ganzen Dokus und mir ist aufgefallen, dass er, zum Beispiel im History Konzert München, die Kinder liebevoll angesehen hat und nicht wie einer, der denkt….wow, wie könnte ich dieses Kind denn jetzt vernaschen.

Was soll der ganze Mist überhaupt. Michael hat soviel getan für Kinder und auch für diese Welt und ich will nicht, das er in Vergessenheit gerät.

Ich habe es ja schon einmal geschrieben. Sein Lächeln und seine sanfte Art, haben mich zutiefst berührt.

Schaut ihn euch doch einmal genau an, er hat in seinem Leben nur Gutes getan. Er war Peter Pan, das hat er selber gesagt in diesem verfluchten Interview mit dem Trottel von Bashir.

Ich will versuchen, Michael eine Ehre zu erteilen, die er sowieso, nie hätte verlieren dürfen und wenn ich es halt übers Internet mache. Darum heißt mein Thema auch, help for Michael

Michael, ich denke immer an dich
Angie


Wer auch einen Fanbrief schreiben und seinem Herzen Luft machen möchte, kann sich gerne an uns wenden. Redakteur@sappalapapp.de

Von Astera

151 Gedanken zu „Michael Jackson Fanbrief: HELP FOR MICHAEL“
  1. Michael ist durch das Urteil vom 13. Juni 2005 dann letztendlich vor der ganzen Welt rehabilitiert worden. Wenn das die schreibenden Zunft und gewisse andere Menschen, aus welchen Gründen auch immer, anders sehen möchten, I give a sh…..

    Wichtig ist, was ich persönlich von einem Menschen halte und nicht XYZ.

    Genau so war Michael, er hat sich nicht manipulieren lassen und den Umgang mit Kindern vermieden, sondern er hat, weil er sich keiner Schuld bewusst war, sich weiterhin für die Belange der Kinder eingesetzt.

    Er war so unschuldig, wie du und ich. Schluss, Ende. Aus.

    Auf der Leinwand bei der Feier im Staples Center stand der Satz:

    I`m alive and I`am here forever, das stammt aus dem Lied The Men und es trifft auch genauso zu. Er hat uns, seinen Fans, sein musikalisches Erbe hinterlassen, das wir je nach Lust und Laune geniessen können. Keiner hindert uns daran.

    Wenn alle so gegen die Michael J. Jackson Fans und gegen den Musiker Michael J. Jackson sind, wo kommen bitte die Millionen Besucher des This is it Films her? Der Film hat bis heute 250 Millionen eingespielt und das nur bei 3,5 Wochen Spielzeit . Es sind im Jahr 2009 ohne Downloads 8,3 Millionen CDs von Michael Jackson verkauft worden.Also alles nur bla, bla, bla. Wie das so ist im Leben. Darauf gebe ich gar nichts. Die Zahlen und der Vertrag von Sony sprechen ihre eigene Sprache. Schau ins Netz, klick den Namen Michael J. Jackson an, was glaubst du wie viel Treffer du erzielst? Probier es aus und du wirst staunen. Kein anderer hat diese hohe Anzahl an Treffern. Das spricht alles für Michael J. Jackson.

    Warum du allerdings so leidest kann ich dir auch nicht erklären. Eigentlich kann man nichts vermissen, was man vorher nicht hatte. Aber genauso wenig wie man das Phänomen Michael J. Jackson, kann man halt deine Situation erklären.

    Es gibt Sachen zwischen Himmel und Erde, die nun einmal nicht erklärbar sind. Warum auch? Wenn man alles erklären könnte, bliebe wenig Platz zum Träumen.

  2. @appllehead

    sorry!ich wollte dich nicht angreifen.du hast recht.du konntest deinen traum schon leben.

    doch jemand wie ich,die erst nach michaels tod so starke gefühle entwickelt hat,weis nicht wie man den schmerz und die trauer bewältigen kann.

    auch die tatsache,wie das überhaupt passieren konnte gibt mir rätsel auf.

    deshalb bin ich in dieses forum,weil ich denke das es etwas hift.

    es geht sicherlich vielen so wie mir.

    ja,ich lebe mein leben weiter,aber es hat sich mit michaels tod verändert,ich habe mich verändert.

    wir werden bis an unser lebensende an michael denken.

    ich hoffe es kommt die zeit in der michael vollkommen rehabilitiert wird und er und wir endlich ruhe und frieden finden.

    with L.O.V.E.

  3. wir werden die wahrheit wohl auch nie erfahren. es wird weiter gelogen, betrogen und am 14.6. wird auch nichts herauskommen, was uns die augen öffnet.

    ich bin trotzdem fest davon überzeugt, dass es grauenhafter ist, als wir uns vorstellen können.

    auf michaels familie brauchen wir auch nicht hoffen.

    es wird schon dafür gesorgt werden, dass die wahrheit niemals herauskommt.

    murray ist nur ein bauernopfer, benutzt für ein riesen verbrechen

    wäre es nicht so, dann wäre der fall doch zu klären

    applehead, du hast recht. wir können uns nicht in eine ecke setzen und innerlich kündigen. aber wir könnten wahrscheinlich zur ruhe kommen, wenn der fall geklärt werden würde. abschließen, aber das geht ja nicht.

    bitte liebe fans, nicht verzweifeln sondern lebt euer leben, sonst wird man noch "entmündigt" von der gesellschaft. man hat ja an michael gesehen, wie sehr er unter "wacko jacko" gelitten hat.

    "don*t call me wacko"

    Denkt an seine drei wundervollen kids, die ohne ihren papa aufwachsen müssen. es wird viel zu wenig darüber nachgedacht, wie es ihnen geht. und es muss gehen

    liebe für prince, paris und blanket, kisses

  4. Ich verehre den Künstler Michael J. Jackson genauso wie ihr auch. Dennoch sehe ich viele Dinge etwas differenzierter als die meisten User hier im Forum. Was um Gottes Willen kein Vorwurf sein soll.

    Vielleicht liegt es daran, dass ich meinen Michael J. Jackson-Traum schon gelebt habe. Ich bin mit ihm gross geworden. Ich habe den Hype direkt miterlebt. Er war für lange, lange Zeit mein Hero. Aber wenn man dann erwachsen wird und auch andere Dinge im Leben seine Wichtigkeit erhalten und die Dinge mit Abstand betrachtet, relativiert sich halt vieles. Viele von euch sind erst seit ein paar Jahren oder nach seinem Tod diesem Hype verfallen. Das was ich schon gelebt habe, habt ihr noch vor euch. So kann man das auch sehen und das war genau, was Michael wollte. Denn er sagte einmal.

    I always want to do music that inspires or influences another Generation.

    Genau das hat er auch geschafft.

    Das ich ein Faktenmensch bin sollte jedem der meine Zeilen gelesen hat doch mittlerweile klar sein. Darum können mich die zahllosen Anschuldigungen auch gar nicht mehr so aufregen, weil die Fakten zweifelsfrei beweisen, dass sie alle weder Hand noch Fuss hatten/haben.

    Mein Wissen stammt halt aus all den Jahren, die Michael und ich unseren Weg zusammengeganen sind, wenn man das so nennen kann.

    Ich war ebenso geschockt wie all die anderen hier und auf der ganzen Welt, als die Nachricht über den Ticker lief, aber weder habe ich die Macht noch den Einfluss die Dinge rückgängig zu machen. Hätte ich sie, wäre ich Gott, das bin ich definitiv nicht.

    Also was sollte ich machen? Mich heulend in eine Ecke setzen und mein Leben nicht mehr leben? Mein Leben wurde beeinflusst durch Michael, seine Musik, seine Art die Dinge zu sehen. Genau deswegen bin ich vielleicht so, wie ich heute bin.

    Ich soll mich öffnen? Das verstehe ich leider nicht.

    Wie ich schon sagte beteilige ich mich nicht an wilden Spekulationen. Das können gern alle Institutionen weiter machen, die diesen Job bis dato inne hatten.

    Ich will hier niemandens Gefühle untergraben, wie könnte ich auch? So unterschiedlich die Menschen, so unterschiedlich auch ihre Ansichten, Gefühle und Meinungen.

    Ich weiss mit Sicherheit viel über den Künstler Michael J. Jackson, aber leider habe ich zu dem Vorfall vom 25.6.2009(?) keinerlei Fakten.

    Jeder ist interessiert, was, wie, wo, wann und warum dies alles geschehen ist, so auch ich. Aber leider kann ich kein weisses Kaninchen aus dem Hut zaubern.

  5. ich bin ebenso erstaunt über applehead.vor allen denke ich,daß er oder sie ein kühler faktenmensch ist.wenn er soviel weis,warum rückt er nicht mit brauchbaren fakten raus.

    es geht mir auch etwas gegen den strich,das unsere gefühle etwas herabwürdigend untergraben werden.

    sorry,applehead

    auch ich möchte gerne wissen,was sich wirklich zugetragen hat und wer die verantwortlichen sind.

    deswegen verstecke ich aber meine gefühle für michael nicht.habe es lange genug getan und es hat mir nicht gutgetan.

    applehead,bitte öffne dich etwas mehr

  6. butterfly, ich habe auch das starke gefühl, dass annie was sagen will.

    ich möchte ihr helfen, aber wie.

    andeutungen, die mir zu denken geben.

    kein wunder, denn manchmal habe ich in den foren das gefühl, als müsste man eine aufnahmeprüfung machen, damit man als michael-fan anerkannt wird. bei jedem wort aufpassen, dass es keiner in den falschen hals bekommt.

    man wird als nicht-fan beschuldigt, nur weil man eine eigene sicht der dinge oder vermutungen hat, die ev. unbequem sein könnten.

    mit toleranz könnte man diskutieren und von einander mehr erfahren über seinen star.

    der eine weiß das, der nächste was anderes. das würde ich mir wünschen.

    applehead:

    ich staune eben, wie viel du von michael weißt. ich gebe zu, ich habe sehr viele lücken was seinen werdegang betrifft, aber deswegen liebe und verehre ich ihn auch. wenn du wüsstest wie.

  7. hallo,leute.muß mich heute auch mal hier einklinken.

    ihr scheint alle sehr viel über michael zu wissen,aber kann sich je einer von uns in michaels wahre welt hineinversetzen?nicht wirklich.im grunde genommen ist es jetzt im nachhinein auch unwichtig,welches parfüm er bevorzugt hat.ich glaube ,annie möchte uns etwas mitteilen,traut sich aber nicht so richtig .vielleicht hat sie hemmungen oder angst oder hat einfach ein versprechen abgegeben,da kommt noch was,ich spüre es.drängt sie nicht mit unrellevanten fragen ins aus.alles braucht seine zeit.

    genauso wie es zeit braucht,die vielen lügen und gerüchte,welche über michael verbreitet wurden,aus der welt zu schaffen.er muß wenigstens von uns vollkommen rehabilitiert werden.ich glaube ,das sind wir ihm schuldig,denn er hat uns so viel gegeben.packen wir es an.

    das alles sage ich mit L.O.V.E.

  8. @Susanne

    Ich musste lachen über deine Nachricht. Ich bin kein Mj Profi, da es mit Sicherheit noch 1000 Dinge gibt, die auch ich nicht weiss. Und nein, wie schon erwähnt, gehöre ich nicht zum Jackson-Clan. Wie kommst du nur darauf?

    Das was wichtig ist sind nicht die Meldungen in den diversen Blättern dieser Welt, sondern das was Michael zu sagen bzw. durch seine Musik , den Tanz und die Inszenierung auszudrücken versuchte.

    Wusstest du eigentlich, dass Michael auf dem Thriller Album im Strichcode seine private Telefonnummer versteckte? Verrückt, aber wahr.

    So gibt es viele kleine Details im Leben von Michael J. Jackson, die eben nicht in den Blättern dieser Welt standen, aber ihn ausmachten.

    Childhood war laut seiner eigenen Aussage sein persönlichster Song, der genau das aussagte, was er fühlte. Auch wenn das die Kritiker anders sahen und ihn als weinerlichen, kleinen Jungen abstempelten. Das war eben seine Sicht der Dinge.

    Hat nicht jeder von uns seine eigenen Kindheitserlebnisse und diskutiert sie heute mit seinen Eltern?

    Ich jedenfalls habe diese. Meine Wahrnehmung ist anders, als die meiner Eltern. Als ich anfing meinen Michael J. Jackson Traum zu leben, haben meine Eltern gedacht ich bin total durchgedreht und aus mir wird nichts mehr. Ich sah das natürlich komplett anders. Im Laufe der Zeit hat sich das alles relativiert.

    So waren auch die Eindrücke eines Michael J. Jackson anders als die vieler anderer Menschen, der seit seinem 5. Lebensjahr nichts anderes kannte, als die Bühne, Proben, harte Arbeit.

    Michael selbst sagte, das er seinen Vater für ein Genie halte und dass er ohne den Drill seines Vaters nie dort gelandet wäre, wo er heute ist. So hat jede Medaille eben seine" Zwei Seiten"!

  9. Hallo nochmal an alle hier,

    ich lese gerade das Buch "It's all about L.O.V.E<img src="http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=sappalapapp-21&l=as2&o=3&a=383914941X&quot; width="1" height="1" border="0" alt="" style="border:none !important; margin:0px !important;" />

    " mit Berichten von Fans, die Michael Jackson auch erlebt haben. Dieses Buch habe ich von einer Freundin geschenkt bekommen, die selbst daran mitgearbeitet hat. Ich muss sagen, es ist ein Meisterwerk!!!!! Und ich möchte hier mal ein großes Kompliment und großen Dank aussprechen an alle, die mitgewirkt haben. Vielleicht sind jetzt gerade hier welche dabei. Ich weiß es nicht, ich kann nur vermuten…..Ich wechsle von einem Gefühlsbad ins nächste. Ich tauche regelrecht ab und bekomme von der Außenwelt beim Lesen nichts mehr mit, und das heißt bei mir was. Es ist als ob man selbst dabei gewesen wäre. Vielen Dank

  10. du bist wohl mj-profi? danke jedenfalls, applehead

    du sagtest, du lebst nicht in deutschland, bist du etwa vom jacksonclan weil du soviel weißt?

  11. Lieblingsparfüm von Michael J. Jackson:

    Jean Desprez<img src="http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=sappalapapp-21&l=as2&o=3&a=B0002HSBQQ&quot; width="1" height="1" border="0" alt="" style="border:none !important; margin:0px !important;" /> und BAL A VERSAILLES<img src="http://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=sappalapapp-21&l=as2&o=3&a=B002QQHQ5I&quot; width="1" height="1" border="0" alt="" style="border:none !important; margin:0px !important;" />

    .

  12. @Joker

    Mein Gott,da muß ich leider passen.Frag einfach nach einem zitronigen Duft mit leichter Muskatnote.

    Ansonsten vielen Dank für deinen Trost.

    Michael wird immer in uns sein,inGedanken und im Herzen.

  13. es vergeht kein tag ,an dem ich nicht seine lieder höre.

    heute habe ich mir "why you wanna trip on me"

    "es gibt viele doktoren. sie sind nicht zuverlässig"

    gruselig, musste an murray denken und an seine unzuverlässigkeit

    hört seine texte, was hat michael uns nicht alles zu sagen….

  14. @annie

    würdest du mir den Namen seines After Shaves verraten ? Würde ich gerne kaufen.

    Ansonsten "you are not alone" mit deiner tiefen Trauer – in Gedanken bin ich bei dir u MJ

    R.I.P Michael I miss you forever

  15. @applehead Nr. 59 und @Karin Nr. 60

    Ja, die "Invincible" ist wirklich klasse. Mir gefällt vor allem "Whatever happens" mit Carlos Santanas Gitarre. Und mein absoluter Liebling auf dieser CD ist "Break of dawn". ……Ach Mensch, was hätte da noch alles kommen können in den nächsten Jahren…………

    Ich kann mich noch erinnern, als ich mir die "Invincible" gekauft habe. Ich habe mich damals so schwer getan, mich endlich mal für eine Farbe zu entscheiden,……schließlich wars dann die grüne.

    Ich wünsch Euch noch was……

  16. @susanne

    Du brauchst keine Angst haben.Ich weis nicht wie alt du bist,aber vielleicht hast du schon bemerkt,daß das Leben manchmal seltsame Wege einschlägt,ohne das man es will.Dann steht man da und denkt"steh ich jetzt im falschen Film "Soviel zu deiner Frage.Ich glaube,du weist,was ich damit sagen will.

  17. @ Susanne

    Das sich mit Geld eben nicht alles kaufen lässt beweisst, das auch ein Michael J. Jackson sich von der von den Medien inszenierte Kampagne nicht frei kaufen konnte. Denn, das was er zu geben hatte war nichts im Gegensatz dazu, was die Medien weltweit mit ihm verdient haben und immer noch verdienen. Die Financial Times beschrieb in einem Bericht nach Prozessende 2005, dass die weltweiten Medienunternehmen durch den Freispruch, an den fast niemand glaubte, mehrere Milliarden Verluste geschrieben hatten.

    Die Medien wähnten sich schon als sichere Gewinner in der Vermarktung der Geschichte von Michael J. Jackson hinter Gittern und wurden bitter enttäuscht.

    Sieh dir die Fälle Kobe Bryant, O.J. Simpson, R. Kelly , Matha Stuart etc. pp.und zu guter Schluss Tiger Woods an.

    Was glaubst du was die Medienunternehmen hier für Gewinne erzielt haben? Mehrere Milliarden!

    Hier geht es nicht um die Menschen hinter oder mit den Geschichten, hier geht es um Geld. Das ist ein Multimilliarden schwerer Geschäftszweig, das ist die Wahrheit.

    In Kurzfassung:

    An diesen Medienunternehmen hängen noch viele andere Wirtschaftsunternehmen, das ist ein Kreislauf und der wird nach Möglichkeit nicht unterbrochen, sonst kommt es zu einem Zusammenbruch.

    So und wenn man dann im Gegenzug den Fall Madoff nimmt, wo alle den Ball ziemlich flach gehalten haben, weisst du was ich meine.Über diesen Fall gab es nicht einmal ein Viertel der Nachrichten, wie in allen anderen oben angeführten Fälle. Warum???

    1. Kam der Fall Michael Jackson dazwischen und das war ihnen sehr recht um nicht zu sagen, es war ein Geschenk des Himmels, denn diese Schlagzeilen haben den Fall Madoff in der Versenkung verschwinden lassen.

    2. Hätten sie sich selbst den Hahn zugedreht.

    Ein Blick hinter den Vorhang lässt viele Sachen ganz anders aussehen, oder?

    Da ich den Film This is it nicht gesehen habe, kann ich auch nicht sagen, ob dort Doubles verwandt worden sind.

    Michael sagte einmal

    You`re filming WHAT you want people to see, WHEN you want them to see it, HOW you want them to see it-

    So denken mit Sicherheit viele Regisseure.

    Sieh dir den Fall Anna Nicole Smith an, die im Januar 2007 gestorben ist, der Fall wird erst jetzt vor Gericht verhandelt. Also nichts ungewöhnliches für amerikanische Verhältnisse.

    Ich glaube nach wie vor, nicht das wie, das ist schon gesagt worden, aber das wann spielt hier eine erhebliche Rolle. Das könnte das Problem werden. An einen geplanten Mord, nein, daran glaube ich nicht.

  18. glaubst du, dass es so war, wie sie uns weis machen wollen?

    medikamentenüberdosis, propofol, dr. murray…..?

    für mich passt vieles nicht zusammen.

    auch glaube ich, dass in den "this is it"-proben teilweise doubles zu sehen sind.

    kann mir nur keinen reim darauf machen, wie es im ganzen wirklich ist.

    tja, wie viele personen involviert sein müssten….

    mit geld lässt sich vieles machen, oder?

    die logistik müsste hervorragend sein.

    nun ist bald sein erster todestag und die causa murray ist noch immer nicht erledigt.

    ich kann mir nicht vorstellen, was um himmels willen so lange dauern kann, warum murray nichts eindeutig nachgewiesen werden kann. also muss mehr dahinter stecken und das werden wir noch erfahren , hoffe ich zumindest. oder es ist alles täuschung. an mord glaube ich fest.

    wäre es ein einfacher kriminalfall, dann wäre es schon erledigt

    und annie:

    auf dünnes eis? nichts mehr zu verlieren? omg, was ist los?

  19. @ Susanne

    Voraus schicken möchte ich, dass es der Genialität von Michael J. Jackson entsprechen könnte seinen Tod zu inszenieren, sowie er seine Shows, seinen Tanz und seine Musik in Szene gesetzt hat. Er hat immer den Mainstreem verlassen und war innovativ.

    Jetzt kommt aber der Knackpunkt.

    Hast du dir mal die Frage gestellt, wie viele Personen involviert hätten sein müssen um dieses Unterfangen zu realisieren?

    Somit nein, ich glaube nicht an einen Hoax.

    Allerdings glaube ich auch nicht, dass der Zeitpunkt, den die Medien verbreitet haben, richtig ist. Das Zeitfenster und dessen Geschehnisse passen für mich einfach nicht zusammen.

  20. @susanne

    Ich meine das so,daß wenn alle Menschen denken " wir können nichts tun ",wäre die Menschheit noch nicht so fortgeschritten wie heute,sei es in der Medizin,in der Technik usw.

    Im Fall von Michael hätten seine wirklich engsten und intimsten Freunde alle Gerüchte dementieren können.Doch diese haben sich nie dazu geäußert (Janet,Liz,Chris und andere mehr ),bis heute nicht.Und dies aus guten Grund.Da möchte ich auch garnicht weiter darauf eingehen.Ich begebe mich so schon auf dünnes Eis.

    Ich habe nichts mehr zu verlieren und sage,es war von langer Hand geplanter Mord.

    R.I.P. michael

  21. Hallo an Alle!

    Streitet euch doch nicht darüber wer hier recht hat oder nicht. Das würde MJ niemals wollen, er war für Friede und Liebe in den Herzen der Menschen.

    Egal wo er sich derzeit befindet, ich gönne ihm von ganzem Herzen endlich die Frieden vor dieser unmenschlichen Welt gefunden zu haben.

    Die Wahrheit wird früher oder später immer ans Licht drängen, auch ohne unser dazu tun.

    @ appelhead

    finde deine Kommentare sehr gut, sie regen zum Nachdenken an.

    Michael a Angel of Love and King of Pop

  22. Hallo appleh, danke für den Hinweis.

    Karin

    PS: You rock my world ist natürlich auch supi. Hast du mal das Making of gesehen bei Youtube mit Chris Tucker? Echt witzig.

  23. hallo applehead,

    ich möcht dir versichern, dass ich mj sehr vergöttere und ein fan bin.

    ich bin eben auch den "warums" auf der spur und möchte antworten haben, die es aber nicht gibt, oder noch nicht gibt.

    wenn er mir egal wäre, würde ich mich nicht damit aufhalten sie zu stellen.

    an die möglichkeit, dass michael noch lebt, glaubst du gar nicht?

  24. @Susanne

    Habe nie behauptet und würde ich auch nicht, dass ich das alleinige Verehrungsrecht habe und ein Mensch kann dir eh nie gehören, denn diesen Anspruch habe ich nicht mal an meinen Partner.

    Ich sehe Dinge halt ein wenig anders und vielleicht kommt meine Art zu schreiben bei dir etwas anders an, als ich sie meine, da Deutsch nicht meine Muttersprache ist.

    Niemand hat mich je daran gehindert eine eigene Meinung über einen Menschen und dessen Lebensgewohnheiten und /oder Auffassungen zu haben. Ich bin ein sehr schwer beeinflussbarer Mensch. Für mich zählen im Grunde genommen nur Fakten, Sachen die man sozusagen belegen kann. Deshalb glaube ich, dass ich auch im Fall Michael J. Jackson für mich selbst entschieden habe, und ich sage hier mit Absicht für mich selbst, nicht das zu glauben, was die Blätter dieser Welt so daher schreiben. Im übrigen nicht nur im Fall Michael J. Jackson, sondern auch in vielen anderen Fällen, sei es Wirtschaft, Politik etc. pp. Ich fühle oder fühlte mich in keiner Weise von dir angegriffen, das möchte ich noch loswerden. Ich habe meine Meinung, du die deinige und das respektiere ich.

    So nun zu deiner Frage.

    Der Informationen gibt es viele, ob die allerdings der Wahrheit entsprechen kann ich nicht sagen.

    Latoya behauptet Michael ist ermordet worden.

    Allerdings hat Latoya auch behauptet die vielen Schecks in dem Kindesmissbrauchsfall 1993 gesehen zu haben und hat dazu eine öffentliche Pressekonferenz gegeben.

    Später hat sie das Gegenteil behauptet und gesagt ihr damaliger Manager und Mann hat sie dazu gezwungen.

    Soviel zur Glaubwürdigkeit von Latoya.

    Im Jahr 2007 sind schon einmal Stimmen laut geworden, dass Michael übermässig viele Medikamente konsumiert und deswegen die Familie ihn dazu überreden wollte in die Reha zu gehen und die Geschäfte von Michael übernehmen wolle. Quelle u. a. People Magazin. Seine damalige Pressesprecherin hat darauf alle Meldungen über dieses Thema dementiert und die Familie hat einen Brief, unterzeichnet von Marlon, Tito, Jackie, Jermaine und Katherine veröffentlichen lassen, dass Michael weder medikamentensüchtig sei, noch dass die Familie die Geschäfte übernehmen wolle und das alle diese Verleumdungen nur aus dem einen Grund passieren, nämlich um Kasse zu machen.

    So, und heute behauptet genau diese Familie schon lange von den Problemen gewusst zu haben, auch versucht zu haben Michael davon abzubringen, etc. pp-.

    Also, was ist hier die Wahrheit?

    Auch um Murray gibt es allerlei Gerüchte, zu spät abgesetzter Notruf, Zeitdiffrenzen, das Verschwinden aus dem Ucla-Med.Center, Verweigerung der Unterschrift auf dem Totenschein, sogar ein Video mit Unschuldsbekundungen, etc.pp.

    Wahrheit oder Lüge?

    Brian Oxman hat nicht einmal eine halbe Stunde nach Bekanntgabe der Schrechensmeldung ein Interview gegeben und sofort auf den Medikamentenmissbrauch hingewiesen. Das kam mir persönlich etwas seltsam vor.

    Wahrheit oder Lüge?

    Vielleicht gibt es hier eine Geschichte hinter der Geschichte, aber wie die aussieht?????????

    Ohne Akteneinsicht wären das nur Spekulationen und davon gibt es doch schon genug.

    Im Laufe der letzten 10 Monate haben so viele Menschen, so viele verschiedenen Dinge behauptet, dass keiner mehr durchblickt. Also was soll ich da sagen?

    Ehrlich, ich weiss es nicht.

  25. hilfe gibt es auch keine, wie auch?

    wir haben ihn alle nicht gekannt, waren viel zu weit weg und hätten sicher nie die möglichkeit gehabt, ihn kennenzulernen. wir hätten auch nichts verhindern können, es wäre sowieso passiert, auch ohne uns.

    wir sind alle viel zu kleine lichter in diesem universum, ohne einfluss und macht.

    hören wir seine lieder, sehen wir uns seine videos an und beten wir für ihn, das ist alles, was wir tun können. behalten wir ihn in unseren herzen

  26. help for michael Können wir ihm hiermit wirklich helfen?Nein!Jeder verbreitet seine Meinung und seine Ansichten über Michael und hilft ihm damit nicht wirklich.Es ist leider zu spät.Wo waren die ganzen Helfer als er sie brauchte?Niemand hat einen Finger gerührt um Michael zur Seite zu stehen.Aus Bequemlichkeit?Alle glauben zu wissen,wie Michael wirklich war.Aber er hatte auch Schwächen,wie jeder andere Mensch.Nach all den Gerüchten und Anschuldigungen wurde Michael zornig und wütend.Wenn er sich Luft gemacht hatte,weinte er bitterlich.Doch die Öffentlichkeit und seine Fans sollten das nicht mitbekommen.Auch auf dieser Linie wollte er immer perfekt sein.

    Wo waren all seine "Freunde" in dieser schweren Zeit?Verhindert ,oder haben sie sich abgesetzt um etwas Geld zu scheffeln,indem sie immer noch ein bischen mehr wußten über Michael ?Ich finde diese Einstellung echt zum Kotzen.Sorry.

    Wir hätten Michael helfen können,indem wir den Leuten,welche diese Unwahrheiten in die Welt gestreut haben,die Stirn geboten hätten.

    Aber alles Wenn und Aber hilft leider nicht mehr.

    Ich glaube wir müssen uns gegenseitig helfen,um mit dem Schmerz und der Trauer in uns fertig zu werden.

    Ich wache mit Michael auf und gehe mit Michael schlafen.Tagsüber drehen sich all meine Gedanken um MIchael.Nur ein tiefer Seufzer und unzählige Tränen schaffen mir für kurze Zeit ein wenig Erleichterung.

    Die wahren Hintergründe über Michaels Tod wird Niemand erfahren dürfen.

    Wir werden fragend weiter trauern und michael wird immer in unserem Herzen weiterleben.

  27. ich behaupte ja nicht, dass das, was ich gepostet habe, die einzige wahrheit ist.

    du solltest aber soviel toleranz zeigen, dass du verschiedene meinungen, fragen und sichtweisen akzeptierst. außerdem solltest du dir nicht anmaßen, das alleinige meinungs- und verehrungsrecht für mj zu haben. er gehört dir nicht.

    auch als angriff darfst du es nicht werten, weder dir gegenüber noch michael gegenüber.

    selbst seine schwestern glauben, dass er ermordet wurde. wie allerdings, wissen wir beide nicht.

    wenn ich dich jetzt ganz in ruhe frage, was du glaubst, was würdest du mir jetzt antworten?

  28. Du verbreitest natürlich die Informationen mit dem Hinweis auf ein Video. Du für deinen Teil kannst glauben was immer du glauben magst, aber ich werde mich mit einem solchen DRECK nicht beschäftigen, weil es so gar nichts mit Michael J. Jackson zu tun hat.

    Ich werde dir jetzt einmal was sagen, auch wenn ich nicht der weinerliche Typ bin und meiner Trauer über das Geschehene hier mit tränenreichen Zitaten und Liebesschwüren zum Ausdruck bringe, bin ich doch ein 100%iger Michael J. Jackson-Fan. Meine Sammlung und Aufzeichnungen gehen zurück bis in das Jahr 1965. Alles Originale.

    Ich beschäftige mich nicht aus Lust und Laune oder irgendwelcher Sensationsmeldungen mit dem Künstler und Menschen Michael J. Jackson, sondern weil ich ihn und seine Kunst wirklich verehre. Genau weil das so ist, habe ich im Laufe der Jahre gelernt die wirklich wichtigen Meldungen von den Trash-Meldungen zu differenzieren.

    Ich habe selbstverständlich und logischer Weise keine Antwort auf deine Frage zum Umstand seines Todes. Wie sollte ich auch? Denn weder gehöre ich zur Familie, noch war ich am 25.06.2009 in seinem Haus anwesend.

    Ein Gerücht ist schnell in Umlauf gebracht und das ist genau das ,was die Medien über Jahre erfolgreich und gewinnbringend praktizieren. Hier geht und ging es nie um den Menschen Michael J. Jackson, hier geht es nur darum aus den gestreuten Gerüchten eine lukrative Einnahmequelle zu machen. Die Medien sind nicht interessiert an einer positiven Berichterstattung über Michael J. Jackson, damit würden sie sich doch selber abschiessen. Die paar wirklichen Journalisten die versucht haben die Geschichte hinter der Geschichte herauszufinden haben nie eine Headline erhalten, sondern sind immer schön im Hintergrund gehalten worden. Es gab in den 90igern einen wunderbaren Bericht in der GQ,( Was MJ framed?) dieser wurde von den meisten zerrissen. Zu positiv. Negativ war gefragt. Bestes Beispiel die gross angekündigten FBI-Files. Als man feststellte, dass aus der Sache nichts raus zu holen war, das nicht einmal die amerikanischen Behörden etwas in der Hand hatten, waren sie nicht einmal die Meldung wert, er war unschuldig. Weiteres Beispiel Vitiligo. Keine grossen Headlines, nach all den Jahren der Hetzjagt, alles nur bla, bla, bla. und so könnte ich 100 Stunden weitermachen, es gibt noch genug dieser Beispiele.

    Genau aus diesen Gründen verschwende ich nicht meine Zeit damit irgendwelchen Verschwörungstheorien hinterher zu jagen, die irgendein User hier auf Lager hat. Wahrheitsgehalt gleich NULL. Es gibt genug seriöse Journalisten die, wenn sie wollten, sich der Sache annehmen könnten. Warum tun oder haben sie es nie getan??????

  29. wie kommst du darauf, dass ich das verbreite? ich bin sehr wohl mj-fan, denn ich möchte auch seinen fragwürdigen tod aufgeklärt wissen. außerdem ist das ja kein angriff auf mj, sondern auf die umstände seines todes.

    hast du eine antwort?

  30. @Susanne

    Ich denke du bist kein Michael J. Jackson Fan. Denn wer so einen BS hier verbreitet ist nicht besser als all die Medien, die Michael in all den Jahre verfolgt und gedemütigt haben und ihn schlussendlich dorthin gebracht haben, wo er heute ist.

    Diese Jane Bürgermeister hat mehrere Interviews betreffend dem Vogelgrippe-Virus gegeben, aber in keinem Interview ist je der Name Michael J. Jackson gefallen, weil es einen Zusammenhang einfach nicht gibt. Wer sich im Netz auskennt, weiss wie schnell ein Gerücht die Runde machen und manipuliert werden kann. So werden gewinnbringend Firmen und Internetportale gepusht.

  31. hallo appleh,

    mach dir die mühe und google folgendes, gib einfach ein:

    michael jackson+Abdullah bin Hamad Al-Khalif+cia

    und wenn du es nur als weitere information ansiehst……

    zu plötzlich ist michael von uns gegangen, zu fragwürdig

  32. Hallo

    @ karin, danke für Deinen Beitrag, ich bin allerdings nicht applehead, sondern nur appleh, wir sind zwei verschiedene User ! Nicht, daß es zu Verwechselungen kommt. Meine Lieblingssongs von Invincible sind

    2000 watts und Heartbreaker.

    @ susanne,

    ich möchte auch, daß die wirkliche Todesursache ans Licht kommt, daß ist man ihm einfach schuldig. Ich glaube auch, daß mehr dahintersteckt als nur dieser Dr. M., allerdings denke ich dabei weniger an den cia

    sondern mehr an Leute aus seinem Umfeld von AEG, Colony Capital, Sony usw., also alles Leute, die jetzt

    von seinem Tod profitieren !!!

    Michael hatte wirklich nur sehr wenige Menschen um sich, denen er bedingungslos vertrauen konnte. Seine eigenen Familie (die Kinder ausgenommen) vermag ich dabei nicht so richtig einzuschätzen. Einerseits scheinen sie wirkllich zu trauern, andererseits wiederrum promoten sie ihre eigenen Projekte im Rahmen der Trauer. Die Tatsache macht mich wirklich traurig. Bei Youtube gibt es einen Clip, in dem ein Experte für Körpersprache ein Video von Michael analysiert (Michael Jackson Body Language). Die Erkenntnisse sind wirklich deprimierend !!! Hier ist der Link: *****externe Links können nicht gestattet werden(Die Redaktion)

  33. mich beschäftigt vorallem michaels echte todesursache, nicht die, die von den medien verbreitet wird.

    hat der cia nun etwas zutun damit? ich bin immer mehr davon überzeugt, dass michael ermordet wurde, aber nicht von murray, oder zumindest nicht direkt und alleine.

    es ist ein kriminalfall und was für einer.

  34. zu Nr. 59 von applehead

    Da muss ich dir tatsächlich recht geben. Ich weiß auch nicht, was man bei Invincible schlecht finden soll.

    Ich hatte von Michael vorher nur ein paar CDs. 2009 habe ich mir dann noch die Invincible und etliche andere dazugekauft. In der Zwischenzeit ist es eins meiner Lieblingsalben geworden. Die Musik und die Texte sind immer wieder toll anzuhören. Ganz besonders gefällt mir Unbreakable und natürlich Speechless.

    Hauptsache bei manchen Kritikern ist doch, dass sie über jemanden herziehen können ohne viel zu überlegen. Das haben die nämlich wirklich nicht. Außerdem ist "Thriller" auch unerreichbar. Es muss ja nicht immer gleich gut sein. Und 16 Millionen ist doch wahnsinnig viel, oder?? Super.

    Karin

  35. Vergesst die Presse. Die sind ja nicht mal in der Lage ein Datum anständig zu recherchieren. Von den

    ganzen Lügen wurde ja schon hinlänglich berichtet.

    Was die "Kritik" an Invincible betrifft, kann ich darüber nur lachen. Viele dieser Schreiberlinge schreiben nur

    voneinander ab und würden gute Musik nicht mal dann erkennen, wenn man sie ihnen über den Kopf haut.

    Für mich ist Invincible ein ausgezeichnetes Album. Die Musik von Michael hat sich in den Jahren weiterent-

    wickelt, was man von vielen anderen Künstlern nicht behaupten kann.

  36. In der Tat habe ich einige Sachen schwarz auf weiß.

    Nehmen wir das Invicible-Album 2001.

    Kritik-Schlagzeilen aus der Presse=

    Mehr Flop als Top

    Der gefallene King

    Ende einer Karriere

    King of Flop u. v. m.

    Fakt: Das Album verkaufte sich 16 Millionen X ohne fette Promotion.

    Vergleich aus dem gleichen Jahr Britney ,3. CD von B. Spears = 15 Millionen verkaufte CDs mit aufwendiger Promotion.

    Music von Madonna = 14 Millionen verkaufte CDs mit aufwendiger Promotion und anschließender Welttour.

    Justified von Timberlake = 7 Millionen verkaufte CDs mit enormer Medienpräsenz und anschließend titelten die Blätter das ist der neue King of Pop. Ähh?

    Das sind Fakten, schwarz auf weiß.

    So läßt sich die Liste beliebig weiterführen.

  37. @moonwalker

    So ganz Unrecht hast du ja nicht. Wie ich schon sagte, wer sich wirklich für Michael J. Jackson interessiert kann all die Details über ihn nachlesen und sich sein eigenes Bild machen. Material gibt es im Netz nun wirklich mittlerweile ausreichend.

    Wie ich ebenfalls schon sagte bin ich der Meinung, dass diese Hilfe nicht nötig ist, da ein echter Michael J. Jackson Fan sich niemals von den Medien hat blenden, noch manipulieren lassen.

  38. moonwalker

    na du bist ja ein ganz cooler. Wenn dem so ist, ich meine die Fakten, dann rück doch einfach mal mit der Sprache raus, wir sind ganz Ohr. Wie stellst du dir denn so echte Hilfe vor ? Du scheinst ja mehr zu wissen, als alle anderen hier. Wow, laß doch mal hören ? Ich würde gerne die " Davon gibt es genügend " mal sehen. Schwarz auf Weiß.

    Angie

  39. Ich habe hier jeden Beitrag aufmerksam gelesen. Aber ehrlich konnte ich hier fast keine Fakten erkennen die dem obigen Aufruf gerecht werden. Help for Michael Jackson!

    Sieht so Hilfe aus? Die meisten hier schildern ihren eigenen Gemütszustand von traurig bis weinerlich. Analysieren den Gemütszustand von Michael. Finden Entschuldigungen warum er so war.

    Habt ihr keine Fakten? Wenn man den Ruf einer Person wieder herstellen oder korrigieren möchte sollten nur echte nachvollziehbare Ergebnisse eine Rolle spielen.

    Davon gibt es genügend.

    Also fangt hier endlich an die versprochene Hilfe in Taten umzusetzen. So sieht echte Hilfe aus.

  40. @MJFAN zu Nr. 53

    Da gebe ich dir völlig recht, wenn diese Konzerte auf ihn abgestimmt gewesen wären, das heißt einfach nicht so riesig und anstrengend, dann hätte er es bestimmt schaffen können. Ich habe mich auch so gefreut, dass er nochmal auf die Bühne kommen will und dass alle Tickets ausverkauft waren. Es war wohl das "Gesamtpaket" an Stress und seelischen Schmerzen, das ihn hat so früh von uns gehen lassen.

    Karin

  41. @applehead zu Nr. 46

    Dass jemand mit 50 Jahren nicht mehr so ist wie mit 30 Jahren, das ist auch mir klar, und ich glaube auch, dass Michael es unter anderen seelischen und körperlichen Voraussetzungen sowie ohne diesen horriblen Medikamentenmix geschafft hätte, "eine auf ihn abgestimmte Show hinzulegen". Um Himmels Willen, ich will ihn gar nicht runtermachen, im Gegenteil, ich hätte mich für ihn gefreut, wenn das alles geworden wäre. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich erfuhr, dass seine 50 Konzerte innerhalb weniger Momente im Internet ausverkauft waren. IHN einfach wieder auf der Bühne zu sehen, das wärs gewesen,

    @Karin

    Ich habe früher auch mal getanzt. Daher weiß ich auch, dass man nicht mit vollem Magen auf die Bühne kann, da das die Leistungen beeinträchtigen kann.

  42. Liebe Angie

    Du sprichst mir voll aus meinem Herzen, wenn ich nur daran denke wieviel er leiden musste weil er einfach nur missverstanden wurde. Er war zu Lebzeiten ein Engel und jetzt ist er mit sicherheit auch einer. Keiner hat jeh so viel liebe und freude in den Herzen seiner Fans gebracht wie Michael. Keiner hat sich jeh so um die Umwelt,Kinder und das Elend dieser Welt so viel Aufmeksamkeit erreicht wie Michael und keiner hat jeh so viel gespendet wie unser Engel Michael.Für mich war und ist er nach wie vor der beste Mann den es jeh gab und geben wird.

    Auch ich möchte auf diesem weg darum bitten ihn endlich in Ruhe Frieden lassen, er hat es sich verdient.

    Lieber Michael ich wünsche dir das du endlich deinen Frieden gefunden hast. Du wirst immer in meinem Herzen einen festen Platz haben und ich werde dich ewig verehren und lieben deine marzipanrose

  43. Hi,

    ich möchte gerne mal was loswerden: Wisst Ihr was mich am meisten bewegt hat? Die Tatsache, dass er verstanden hat woher das Leid kommt. Das ist außerordentlich! Fast alle seine Geschwister, etc. haben die Vergangenheit verdreht, und ihr Leid verleugnet. Er war eindeutig und klar diesbezüglich. Er hat erkannt woher seine "Defizite" kommen, woher seine Einsamkeit kommt, warum er so traurig ist… Er wollte genau das immer wieder erklären, verständlich machen. Und in seinen Liedern, seinen Ansprachen/Interviews kommt er sehr oft auf seine harte Kindheit zu sprechen.

    Hier hat jemand geschrieben, dass sie auch nicht verstehe, warum sie so auf Michael Jackson "abfährt", alles lesen muss, etc… Ich glaube, dass es daran liegt, dass wir alle einst so geschundene Kinder waren, dass wir so quasi zwischen den Zeilen lesen/fühlen können und in den Liedern genau das spüren. Ich bin mir sicher er hat die Lieder mit seinem Herzblut geschrieben und er hat sich dadurch ausgedrückt. Sie sind so voller Gefühl, so voller Hoffnung, und und und.

    Es gibt diese Botschaft, die Botschaft der Liebe und es ist beachtlich, dass er sie so voran gestellt hat, nachdem was er erleben musste. Nebenbei gesagt, bin ich selbst bei den Zeugen Jehovas aufgewachsen… und auch wenn er nicht viel über diese "Sekte" sagte, so kommt auch dies in seinen Liedern immer wieder hervor, der Wunsch nach Glück, Frieden und Liebe…

    Für mich ist es sehr schmerzhaft, dass er nicht mehr ist. Es verbindet mich viel mit seiner Geschichte. Und ich denke, dass es da draussen viele gibt, die (genau so) leiden mussten wie er…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.